skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Fiona Schlüter

     

    Campus der Universität Bielefeld
    © Universität Bielefeld

Kontakt

Fiona Schlüter

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

Büro: UHG C6-229

fiona.schlueter@uni-bielefeld.de

0521/106-67655

Sekretariat: 0521/106-3701 (Frau Strob)

Vita

seit 04/2023 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Professur für Germanistische Sprachdidaktik an der Universität Bielefeld bei Prof. Dr. Lisa Schüler 

12/2022 Abschluss Master of Education an der Universität Bielefeld. Titel der Abschlussarbeit: Hypermasculine Victim or Psycho-Sexual Perpetrator? The Filmic Representation of Postmodern Masculine Identity-Formation in “Taxi Driver” and “Falling Down”

02/2022 bis 07/2022 Teilzeitbeschäftige Vertretungslehrkraft am Steinhagener Gymnasium (Englisch; Jahrgänge 5 und 6)

10/2020 bis 10/2022 Masterstudium der Germanistik, Anglistik und Bildungswissenschaften an der Universität Bielefeld 

04/2017 bis 09/2020 Bachelorstudium der Germanistik, Anglistik und Bildungswissenschaften an der Universität Bielefeld 

Arbeits- & Forschungsschwerpunkte

  • (fremd-)sprachdidaktische Forschung, insbesondere zu Lese- und Schreibkompetenzen unter Bedingungen der Digitalität
  • Heterogenität, Diversität und Inklusion im fächerübergreifenden Sprach- und Schreibunterricht 
  • Professionalität und Professionalisierung von Sprachlehrkräften 

Dissertationsprojekt

Im Rahmen der Qualifikationsstelle an der Universität Bielefeld wird eine Dissertation angestrebt, die Potentiale und Herausforderungen, die sich aus dem Einsatz des Tastaturschreibens als Form digitaler Schreibförderung im fächerübergreifenden Sprach- und Schreibunterricht ergeben, betrachten wird. Das Projekt versteht das geläufige Schreiben mithilfe digitaler Werkzeuge wie der Tastatur als eine zentrale basale Kompetenz, die gerade Schüler*innen mit Schreibschwierigkeiten in Ergänzung zur Handschrift eine Möglichkeit zur Partizipation an privater, beruflicher und gesellschaftlicher Kommunikation bietet, die heutzutage i.d.R. schriftbasiert und digital verläuft. Das Ziel des Promotionsprojektes ist es, die (recht-)schreibdidaktischen Potenziale des Tastaturschreibens auch im fächerübergreifenden Schreibunterricht am Übergang zwischen Primar- und Sekundarstufe nutzbar zu machen. Mit der Entwicklung englischsprachiger, an Prinzipien der fremdsprachendidaktischen Schreibförderung orientierter Lernmodule für den Tastaturschreiblehrgang soll ein fächerübergreifendes Konzept zur Förderung digitaler schriftsprachlicher Kompetenzen entstehen und ein Beitrag zu einer systematisierten, kontinuierlichen Praxis der Schriftlichkeit im Englischunterricht geleistet werden.

Vorträge, Workshops und Fortbildungen

Workshops und Fortbildungen für Lehrkräfte

Schlüter, Fiona: Tastaturschreiben in der Laborschule. Vortrag im Rahmen einer Praxiskooperation, Laborschule Bielefeld, 09. April 2024.

Schlüter, Fiona: Tastaturschreiben unterrichten - Wege in die digitale Textproduktion im Deutsch- und Sprachunterricht. Workshop im Rahmen von BiConnected, Universität Bielefeld, 24. November 2023.

Lehre

Wintersemester 2023/2024

230107 Textschreiben und Rechtschreiben

230108 Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) "Tastaturschreiben und Sprachförderung"- Germanistik (GymGe/HRSGe)

zum ekvv

back to top