• Lehrstuhlinhaber

    © Universität Bielefeld

Prof. Dr. Michael Lindemann

 

Telefon: +49 521 106-4721

Telefon Sekr. +49 521 106-6965

E-Mail: michael.lindemann@uni-bielefeld.de

Fax: +49 521 106-1546966

Raum: UHG U8-204



Prof. Dr. Michael Lindemann

  • Geboren 1975 in Nordhorn; verheiratet mit Diana König; ein Sohn, eine Tochter.
  • Von 1994 bis 1999 Studium der Rechtswissenschaft in Bielefeld. Im Juni 1999 Erste Juristische Staatsprüfung vor dem Justizprüfungsamt bei dem Oberlandesgericht Hamm.
  • Danach Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anwalts- und Notarrecht sowie am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht an der Universität Bielefeld (Prof. Dr. Stephan Barton).
  • Ab April 2002 Referendariat am Landgericht Wuppertal mit Stationen in Düsseldorf (Bezirksregierung, Rechtsanwälte Thomas Deckers Wehnert Elsner) und ´s-Hertogenbosch/Niederlande Rechtbank, Sector Strafrecht).
  • Ab August 2002 daneben wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Helmut Frister) und anschließend am dortigen Institut für Rechtsfragen der Medizin.
  • Im Dezember 2003 Promotion durch die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld.
  • Im Mai 2004 Zweite Juristische Staatsprüfung vor dem Justizprüfungsamt Nordrhein-Westfalen.
  • Von Juli 2004 bis Januar 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtstatsachenforschung und Kriminalpolitik (nunmehr Institut für Rechtstatsachenforschung und Rechtspolitik) der Universität Bielefeld im Projekt „Staatsanwaltschaftliche und polizeiliche Ermittlungstätigkeit in Wirtschaftsstrafverfahren“.
  • Von Januar 2006 bis Februar 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht im Dezernat von RiBVerfG Prof. Dr. Gertrude Lübbe-Wolff.
  • Von März 2008 bis November 2012 Akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Helmut Frister).
  • Im Januar 2012 Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis für die Fächer Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht und Medizinstrafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie und Strafvollzugsrecht durch die Juristische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • Von April bis November 2012 Vertretung der Professur für Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Völkerstrafrecht an der Universität Augsburg.
  • Von Dezember 2012 bis März 2014 Inhaber der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht an der Universität Augsburg.
  • Seit April 2014 Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Universität Bielefeld.
  • Im März und April 2016 Forschungsaufenthalt am Institute of Criminal Law and Criminology der Universität Leiden.
  • Seit Oktober 2018 Mitglied im Senat der Universität Bielefeld.
  • Im Dezember 2018 Ablehnung eines Rufes an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster.
  • Seit 2019 Mitglied in der Arbeitsgruppe Verfahrensgrundsätze der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer sowie der Prüfungskommission gemäß § 12 Abs. 5 S. 4 TPG.

I. Selbstständig erschienene Schriften

  • Compliance-Management im Krankenhaus. Ergebnisse einer qualitativen Studie und praktische Handlungsempfehlungen, Verlag C.F. Müller, Heidelberg 2020 (gemeinsam mit Lena Brechtken, Katharina Frenser und Ronja Leifeld)
  • Biobankgesetz. Augsburg-Münchner-Entwurf, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2015 (gemeinsam mit Ulrich Gassner, Jens Kersten, Josef Franz Lindner, Henning Rosenau, Birgit Schmidt am Busch, Ulrich Schroth, Ferdinand Wollenschläger)
  • Voraussetzungen und Grenzen legitimen Wirtschaftsstrafrechts. Eine Untersuchung zu den materiell- und prozessrechtlichen Problemen der strafrechtlichen Aufarbeitung von Wirtschaftskriminalität, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2012 (Habilitationsschrift)
  • Arztstrafrecht, Verlag C.H. Beck, München 2011 (gemeinsam mit Helmut Frister und Th. Alexander Peters)
  • Staatlich organisierte Anonymität als Ermittlungsmethode bei Korruptions- und Wirtschaftsdelikten, Verlag C.F. Müller, Heidelberg 2006 (gemeinsam mit Otto Backes unter Mitarbeit von Christian Flotho, Anne-Christine Paul und Jan Schumann)
  • Die Sanktionierung unbotmäßigen Patientenverhaltens. Disziplinarische Aspekte des psychiatrischen Maßregelvollzuges, Verlag De Gruyter, Berlin 2004 (Dissertation)
  • Anwaltsorientierung im rechtswissenschaftlichen Studium – Bestandsaufnahme universitärer Ausbildungskonzepte in Deutschland, Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2000 (gemeinsam mit Stephan Barton, Fritz Jost und Thorsten Schumacher)

 

II. Herausgeberschaft

  • Interrogation, Confession, and Truth. Comparative Studies in Criminal Procedure, Nomos Verlagsgesellschaft 2020 (gemeinsam mit Lutz Eidam und Andreas Ransiek)
  • Grundfragen und aktuelle Herausforderungen der ärztlichen Sterbebegleitung, Nomos Verlagsgesellschaft 2019 (gemeinsam mit Lutz Eidam)
  • „Vom hochgemuten, voreiligen Griff nach der Wahrheit“ – Fehlurteile im Strafprozess, Nomos Verlagsgesellschaft 2018 (gemeinsam mit Stephan Barton, Marieke Dubelaar und Ralf Kölbel)
  • Strafvollzugsgesetze (AK-StVollzG), 7. Auflage, Carl Heymanns Verlag, Köln 2017 (gemeinam mit Johannes Feest und Wolfgang Lesting)
  • Heft 1/2016 der Zeitschrift Recht & Psychiatrie (R&P) – Schwerpunktheft zum Thema „Fehlerquellen im Strafprozess“ (Gastherausgeberschaft gemeinsam mit Gerd Bohner) 
  • Wider die wildwüchsige Entwicklung des Ermittlungsverfahrens, Nomos Verlag, Baden-Baden 2015 (gemeinsam mit Stephan Barton und Ralf Kölbel)
  • Verantwortung und Zurechnung im Spiegel von Strafrecht und Psychiatrie, Nomos Verlag, Baden-Baden 2014 (gemeinsam mit Manuela Dudeck und Johannes Kaspar)
  • Brennpunkte des Wirtschaftsstrafrechts im Gesundheitswesen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2010 (gemeinsam mit Rudolf Ratzel)

 

 

III. Kommentierungen

  • Kommentierung der §§ 298-302 StGB, in: Rissing-van Saan, R. et al. (Hrsg.), Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, 13. Auflage, Band 16, §§ 284-305a (Übernahme und Neuberarbeitung der Kommentierung von Klaus Tiedemann), erscheint 2021
  • Einleitung (gemeinsam mit Johannes Feest und Wolfgang Lesting), Kommentierung der §§ 1-2 und 17 LandesR, Kapitel VII.6 (Psychisch Kranke im Strafvollzug), in: Feest, Johannes/Lesting, Wolfgang/Lindemann, Michael (Hrsg.), Strafvollzugsgesetze (AK-StVollzG), 7. Auflage, Carl Heymanns Verlag, Köln 2017
  • Kommentierung der §§ 70-70b, 73-76a, 145c StGB; in: Leitner, Werner/Rosenau, Henning (Hrsg.), Nomos Kommentar Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Nomos Verlag, Baden Baden 2017
  • Kommentierung des § 393 AO; in: Hüls, Silke/Reichling, Tilman (Hrsg.), Steuerstrafrecht, Verlag C.F. Müller, Heidelberg.
    1. Auflage 2016
    2. Auflage 2020

 


IV. Handbuchbeiträge

  • Kapitel „Medizinische Forschung“, in: Hilgendorf, Eric/Kudlich, Hans/Valerius, Brian (Hrsg.), Handbuch des Strafrechts, Band 6, Verlag C.F. Müller, Heidelberg, erscheint 2021
  • § 2 Prozessgrundrechte und ihre Bedeutung für das Strafverfahren und § 3 Materielle Grundrechtsgewährleistungen und ihre Bedeutung für das Strafverfahren, in: Hilgendorf, Eric/Kudlich, Hans/Valerius, Brian (Hrsg.), Handbuch des Strafrechts, Band 7, Verlag C.F. Müller, Heidelberg 2020
  • Kapitel „Untreue“, in: Achenbach, Hans/Ransiek, Andreas/Rönnau, Thomas (Hrsg.), Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, 5. Auflage, Verlag C.F. Müller 2019, S. 811-959 (Übernahme und Neubearbeitung des Beitrages von Jürgen Seier)
  • Kapitel „Behandlung“, in: Kammeier, H./Pollähne, H. (Hrsg.), Maßregelvollzugsrecht, 4. Auflage, Verlag De Gruyter, Berlin 2018, S. 125-203 (Übernahme und Neubearbeitung des Beitrages von Bernd Wagner)
  • Kapitel „Umweltstrafrecht“ (S. 342-363) und „Straftaten nach dem UWG“ (S. 458-479) in: Rotsch, Thomas (Hrsg.), Handbuch Criminal Compliance, Nomos Verlag, Baden-Baden 2015

 

 

V. Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

  • Compliance-Management im Krankenhaus, medstra 2021, S. 9-16 (gemeinsam mit Lena Brechtken)
  • Psychisch kranke Gewaltopfer vor den Toren der Strafjustiz – Ansätze zur Vermeidung von Sekundärviktimisierungen im Rahmen polizeilicher Erstkontakte, in: Ruch, A./Singelnstein, T. (Hrsg.), Auf neuen Wegen. Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft aus interdisziplinärer Perspektive. Festschrift für Thomas Feltes, Berlin 2021, S. 167-185 (gemeinsam mit Sandra Schwark und Janita Menke)
  • Update im Medizinstrafrecht, in: AG Medizinrecht im DAV/IMR (Hrsg.), Aktuelle Entwicklungen im Medizinstrafrecht. 10. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag, Nomos-Verlagsgesellschaft (erscheint 2020)
  • Die Revision aus der Perspektive der Wissenschaft, in: Barton, Stephan (Hrsg.), Strafverteidigung 2020, Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2020, S. 89-118
  • What works? Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Instrumenten des Compliance-Managements, Zeitschrift für das gesamte Medizin- und Gesundheitsrecht (ZMGR) 2019, S. 203-210 (gemeinsam mit Lena Brechtken)
  • Die Bedeutung des Rückschaufehlers für die Subsumtion von Risikogeschäften unter den Untreuetatbestand, Rechtswissenschaft 2019, S. 137-152
  • Die Zweispurigkeit des deutschen Sanktionensystems – rechtliche Grundlagen und Konsequenzen für die Vollzugsgestaltung, Forum Strafvollzug (FS) 2019, S. 99-105
  • Psychisch Kranke als Opfer von Gewalt – Vorüberlegungen zu einer empirischen Studie, in: Goeckenjan, I./Puschke, J./Singelnstein, T. (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Eisenberg, Duncker & Humblot, Berlin 2019, S. 79-95
  • Grundfragen der Implementierung des Compliance-Managements in Einrichtungen des Gesundheitswesens, Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra) 2019, S. 3-10 (gemeinsam mit Alexandra Hehr)
  • Rechtliche Aspekte des Umgangs mit psychisch erkrankten Menschen, in: Sautermeister, Jochen/Skuban, Tobias (Hrsg.), Handbuch psychiatrisches Grundwissen für die Seelsorge, Herder-Verlag 2018, S. 203-231 (gemeinsam mit Alexandra Hehr und Katrin Porten)
  • Aspekte der Fehlurteilsforschung: Zur Einführung in den Band, in: Barton, S./Dubelaar, M./Kölbel, R./Lindemann, M. (Hrsg.), „Vom hochgemuten, voreiligen Griff nach der Wahrheit“ – Fehlurteile im Strafprozess, Nomos Verlagsgesellschaft 2018, S. 9-30 (gemeinsam mit Stephan Barton, Marieke Dubelaar und Ralf Kölbel)
  • Protection of a suspect’s privacy in criminal procedures. Does the conceptual approach of the German Federal Constitutional Court make a difference?, Ars Aequi 2018, S. 376-384 (gemeinsam mit Dave van Toor)
  • Die „Business Judgment Rule“ (§ 93 Abs. 1 S. 2 AktG) - Vorbild für die zivil- und strafrechtliche Arzthaftung?, Corporate Compliance Zeitschrift (CCZ) 2018, S. 2-8 (gemeinsam mit Alexandra Hehr)
  • Collaboration with Justice in Germany, in: Crijns, J.H./Dubelaar, M.J./Pitcher, K.M. (Hrsg.), Collaboration with Justice in the Netherlands, Germany, Italy and Canada. A Comparative Study on the Provision of Undertakings to Offenders Who Are Willing to Give Evidence in the Prosecution of Others, Eleven International Publishing 2018, S. 175-234 (gemeinsam mit Dave van Toor) - Hinweis: Eine frei zugängliche Version des Textes ist auf den Seiten des Wetenschappelijk Onderzoek- en Documentatiecentrum (WODC) abrufbar.
  • Untreue im Gesundheitswesen, in: Kubiciel, Michael/Hoven, Elisa (Hrsg.), Korruption im Gesundheitswesen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2016, S.129-144
  • Recent developments in the legislation and case-law on euthanasia and assisted suicide – A comparative analysis of the situation in Germany and the Netherlands, in: Hruschka, Joachim/Joerden, Jan C. (Hrsg.), Jahrbuch für Recht und Ethik, Band 24, Duncker & Humblot, Berlin 2016, S. 357-387 (gemeinsam mit Paul Mevis)
  • Uitlokking in vergelijkend perspectief – Een vergelijking tussen de rechtspraak van het EHRM, het Bundesgerichtshof en het Bundesverfassungsgericht, Strafblad 2016, S. 119-130 (gemeinsam mit Dave van Toor)
  • Der Gefährlichkeitsbegriff als Voraussetzung für die Verhängung vorbeugender freiheitsentziehender Maßnahmen – eine kritische Betrachtung und Vorschläge de lege ferenda, Recht & Psychiatrie (R&P) 2016, S. 96-106 (gemeinsam mit Reinhard Eher, Alois Birklbauer und Jürgen Müller)
  • Die strafrechtliche Haftung von Entscheidungsträgern im Krankenhaus, in: AG Medizinrecht im DAV/Institut für Rechtsfragen der Medizin (Hrsg.), Brennpunkte des Arztstrafrechts, 5. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag, Nomos Verlag, Baden-Baden 2015, S. 35-56
  • Einführung in den Band, in: Barton, Stephan/Kölbel, Ralf/Lindemann, Michael (Hrsg.), Wider die wildwüchsige Entwicklung des Ermittlungsverfahrens. Nomos Verlag, Baden-Baden 2015, S.11-31 (gemeinsam mit Stephan Barton und Ralf Kölbel)
  • Sind Fehler im Ermittlungsverfahren im weiteren Verfahren korrigierbar? Rechtssoziologische Kritik der Beweisverbotslehre, in: Barton, Stephan/Kölbel, Ralf/Lindemann, Michael (Hrsg.), Wider die wildwüchsige Entwicklung des Ermittlungsverfahrens. Nomos Verlag, Baden-Baden 2015, S. 127-149
  • Patientenwürde und Reformbedarf – Eingangs- und Ausgangsschwellen bei Unterbringungen gemäß § 63 StGB, in: Steinböck, Herbert (Hrsg.), Patientenwürde im Maßregelvollzug - wie lässt sie sich (wieder) herstellen? Pabst Science Publishers, Lengerich 2015, S. 36-54
  • Licht und Schatten - Die materiellrechtlichen Vorschriften des Referentenentwurfs des BMJV zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen, Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra) 2015, S. 142-154 (gemeinsam mit Karsten Gaede und Michael Tsambikakis)
  • Anmerkungen zu den Plänen einer Änderung des Rechts der Unterbringung im psychiatrischen Krankenhaus, Recht & Psychiatrie (R&P) 2015, S. 72-84 (gemeinsam mit Norbert Schalast)
  • Aktuelle Entwicklungen im niederländischen Recht der Maßregeln der Besserung und Sicherung, Recht & Psychiatrie (R&P) 2015, S. 9-16 (gemeinsam mit Dave van Toor)
  • Folgen des Patientenrechtegesetzes für das Arzt-Patienten-Verhältnis in Deutschland: Droht der Gang in die Defensivmedizin?, in: Rosenau, Henning/Hakeri, Hakan (Hrsg.), Kodifikation der Patientenrechte, Beiträge des X. Deutsch-Türkischen Symposiums zum Medizin- und Biorecht, Baden-Baden 2014, S. 157-170
  • Anwendungsprobleme des Verfalls und des Verfalls von Wertersatz bei Umweltstraftaten, Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (wistra) 2014, S. 369-377 (gemeinsam mit Tilman Reichling)
  • Pathologischer Rechtsmissbrauch oder verdienstvoller „Kampf um’s Recht“? Zum Umgang des Rechtssystems mit „querulatorischen" Eingaben, in: Dudeck, Manuela/Kaspar, Johannes/Lindemann, Michael (Hrsg.), Verantwortung und Zurechnung im Spiegel von Strafrecht und Psychiatrie, Nomos Verlag, Baden-Baden 2014, S. 135-165 
  • Das Gemeinwohl als ambivalente Zielvorgabe für eine funktionstüchtige Strafrechtspflege, in: Kempf, Eberhard/Lüderssen, Klaus/Volk, Klaus (Hrsg.), Gemeinwohl im Wirtschaftsstrafrecht, Verlag De Gruyter 2013, S. 279-302
  • Brauchen wir eine „Medical Judgment Rule“ im Arzthaftungsrecht?, in: Schmidt, Kurt W./Sold, Markus/Verrel, Thorsten (Hrsg.), Zum Umgang mit Behandlungsfehlern. (Organisations)Ethische, rechtliche und psychosoziale Aspekte, LIT Verlag, Berlin 2012, S. 277-298
  • Verstöße des privatliquidierenden Arztes gegen das Gebot persönlicher Leistungserbringung – stets ein Fall für das (Betrugs-)Strafrecht? – zugleich eine Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 25.1.2012 – 1 StR 45/11 –, Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht (NZWiSt) 2012, S. 334-339
  • Zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit für organisationsbedingte Behandlungsfehler im Rahmen ambulanter und stationärer Operationstätigkeit - Zugleich ein Beitrag zur Bestimmung der Bedeutung von Compliance-Strukturen im Arztstrafrecht, Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Strafrecht (HRRS) 2012, S. 138-149 (gemeinsam mit Thomas Wostry)
  • Das Bild des Arztes in der neueren strafgerichtlichen Rechtsprechung, in: Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein/Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf (Hrsg.), 2. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag, Brennpunkte des Arztstrafrechts, Nomos-Verlag, Baden-Baden 2012, S. 9-30
  • Constitutional requirements regarding the imposition, maintenance and execution of pre-trial detention in Germany, ПРЕДУПРЕЖДЕНИЕ  ПРЕСТУПНОСТИ (Crime Prevention) 1/2011, S. 14-19
  • Die strafrechtliche Relevanz von „Kopfprämien“ und Zuweisungen gegen Entgelt, in: Lindemann, Michael/Ratzel, Rudolf (Hrsg.), Brennpunkte des Wirtschaftsstrafrechts im Gesundheitswesen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2010, S. 9-36
  • Die Pflicht zur menschenwürdigen Unterbringung Strafgefangener als „Kardinalpflicht der Justizvollzugsorgane“ - zu BGH, Urteil v. 01.10.2009 - III ZR 18/09, Juristische Rundschau (JR) 2010, S. 469-473
  • Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Spannungsverhältnis von Therapie, Sicherheit und Patientenrechten, in: Ministerium der Justiz des Saarlandes/Saarländische Klinik für Forensische Psychiatrie (Hrsg.), Dokumentation der Fachtagung „recht fordernde Patienten - Herausforderung für Maßregelvollzug und Justiz?“ am 27. und 28. Mai 2010, CD-Rom, S. 91-106
  • Präklusion von Verfahrensrügen wegen fehlenden Rechtsschutzbedürfnisses?, Strafverteidiger (StV) 2010, S. 379-385
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Praxis ärztlicher Sterbebegleitung in den Niederlanden, in: Radner, Gerald Michael (Hrsg.), Schmerztherapie in der Palliativmedizin und Sterbebegleitung - im europäischen Vergleich, Linz 2009, S. 65-81
  • Aktive und passive Sterbehilfe: Grenzsituationen der Intensivmedizin, in: Olzen, Dirk/Frister, Helmut/Roth, Stephan (Hrsg.), Klinische Onkologie 2009/2010, Band 5, Medizinrecht in der Onkologie, Düsseldorf 2009, S. 44-50
  • Neuere Rechtsprechung des BVerfG zum Vollzug von Straf- und Untersuchungshaft und zum Maßregelvollzug. Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2007, S. 450-461 (gemeinsam mit Gertrude Lübbe-Wolff)
  • Sieg der Wahrheit über die Form? Die neuere Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur „unwahren“ Verfahrensrüge, Strafverteidiger (StV) 2007, S. 152-156 (gemeinsam mit Tilman Reichling)
  • Wir müssen (und können) nicht aufhören, von Freiheit zu sprechen - Die Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften und das Schuldstrafrecht, in: Barton, Stephan (Hrsg.): „... weil er für die Allgemeinheit gefährlich ist!“ (Prognosegutachten, Neurobiologie, Sicherungsverwahrung), Nomos Verlag, Baden-Baden 2006, S. 343-360
  • Der Schutz des „Kernbereichs privater Lebensgestaltung“ im Strafverfahren - zu BVerfGE 109, 279 und BGH, Urteil v. 10.08.2005 - 1 StR 140/05, Juristische Rundschau (JR) 2006, S. 191-198
  • Staatlich organisierte Anonymität als Ermittlungsmethode bei Korruptions- und Wirtschaftsdelikten, Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 2006, S. 127-130
  • Strukturelle Probleme der strafrechtlichen Aufarbeitung von Wirtschaftskriminaliät, Kriminalistik 2005, S. 506-513
  • Zur Rechtswirklichkeit von Euthanasie und ärztlich assistiertem Suizid in den Niederlanden, Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft (ZStW), Bd. 117, 2005, S. 208-235
  • Zur Vereinbarkeit gesonderter Longstay-Abteilungen im Maßregelvollzug mit den geltenden (verfassungs-) rechtlichen Vorgaben, Recht & Psychiatrie (R&P) 2002, S. 8-16
  • Die Behandlung der Unbehandelbaren - Eine Skizze des niederländischen Longstay-Pilotprojektes Veldzicht, Recht & Psychiatrie (R&P) 2001, S. 21-27
  • Die Straftat von erheblicher Bedeutung - Von der Karriere eines unbestimmten Rechtsbegriffes, Kritische Justiz (KJ) 2000, S. 86-98

 


VI. Entscheidungsbesprechungen

  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 16.5.2017 - VI ZR 266/16 - Verbotsirrtum nach anwaltlicher Rechtsberatung, Juristische Rundschau (JR) 2019, S. 94-97 (gemeinsam mit Johannes Brückmann)
  • Anmerkung zu LG Berlin, Beschluss vom 7.6.2017 - 594 StVK 137/17 Vollz - Keine Rechtsgrundlage für Disziplinarmaßnahmen im Berliner Maßregelvollzug, Recht & Psychiatrie (R&P) 2017, S. 260-261
  • Anmerkung zu EGMR, Entscheidung vom 03.03.2015 - 73560/12 (Constancia vs. Niederlande) - Unterbringung trotz Verweigerung der Mitwirkung an der Begutachtung, Recht & Psychiatrie (R&P) 2015, S. 145-146 (gemeinsam mit Dave van Toor)
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 10.07.2013 - 1 StR 532/12 - Untreue zum Nachteil von Publikumsgesellschaften („Hochseeschleppergeschäft”), Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht (NZWiSt) 2014, S. 350-353 (gemeinsam mit Alexandra Hehr)
  • Anmerkung zu OLG Köln, Beschluss vom 06.05.2013 - III-2 Ws 254/13 - Untreue des Vorstands eines eingetragenen Vereins, Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht (NZWiSt) 2013, S. 398-400 (gemeinsam mit Manja Andreschewski)
  • Anmerkung zu HansOLG Bremen, Beschluss vom 18. März 2013 - WS 90-94, 100/12 - Prozessunfähigkeit wegen Querulantenwahns, Recht & Psychiatrie (R&P) 2013, S. 244-246 (gemeinsam mit Irina Kreitsch)
  • Anmerkung zu OLG Koblenz vom 24.01.2013 - 4 W 645/12 - Sachverständigenablehnung wegen Überschreitung des Gutachtenauftrages und kritischer Homepage, Medizinrecht (MedR) 2013, S. 383-384 (gemeinsam mit Tim Neelmeier, LL.B.; eine Zusammenfassung der Anmerkung ist abgedruckt in: Der Gynäkologe 2013, S. 529)
  • Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 14. Dezember 2010 - 1 StR 422/10 - Selbstleseverfahren bei leseunkundigem Angeklagten (StV 2011, 458), Strafverteidiger (StV) 2011, S. 459-462
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 29.08.2008 - 2 StR 587/07 - Untreue durch Aufrechterhaltung „schwarzer Kassen“ - Fall Siemens (BGHSt 52, 323), Status: Recht 2009, S. 119-120
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 12.03.2008 - 3 StR 433/07 - Verstoß gegen den Grundsatz des fairen Verfahrens bei verfahrensbeendender Absprache (BGHSt 52, 165; Juristische Rundschau (JR) 2009, S. 82-85
  • Anmerkung zu HansOLG Hamburg, Beschluss vom 16.03.2007 - 3 Vollz (Ws) 1/07 - Besitzentziehung im Maßregelvollzug, Recht & Psychiatrie (R&P) 2007, S. 205-206
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 10.08.2005 - 1 StR 140/05 - Verwertbarkeit mittels akustischer Wohnraumüberwachung aufgenommener Selbstgespräche im Strafprozess (BGHSt 50, 206), Strafverteidiger (StV) 2005, S. 650-652 (gemeinsam mit Tilman Reichling)
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 27.06.2001 - 1 StR 66/01 - Verbreiten und Zugänglichmachen im Internet (BGHSt 47, 55), Juristische Rundschau (JR) 2002, S. 206-210 (gemeinsam mit Ingmarie Wachsmuth)

 


VII. Rezensionen

  • Dünkel, Frieder/Fahl, Christian/Hardtke, Frank/Harrendorf, Stefan/Regge, Jürgen/Sowada, Christoph (Hrsg.), Strafrecht. Wirtschaftsstrafrecht. Steuerstrafrecht. Gedächtnisschrift für Wolfgang Joecks, München 2018, Goltdammer's Archiv (GA) 2020, S. 163-168 
  • Gercke, Björn/Leimenstoll, Ulrich/Stirner, Kerstin, Handbuch Medizinstrafrecht, Köln 2020, Strafverteidiger (StV) 2020, 351-352
  • Huster, Stefan/Stadelhoff, Stefan/Streng-Baunemann, Anne, Der Zugang zu noch nicht zugelassenen Arzneimitteln. Rechtsfragen und Regulierungsprobleme, Baden-Baden 2016, Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra) 2018, 86-88
  • Dann, Matthias (Hrsg.), Compliance im Krankenhaus. Risiken erkennen – Rahmenbedingungen gestalten, Düsseldorf 2015, GesundheitsRecht (GesR) 2016, S. 466-467
  • Henking, Tanja/Vollmann, Jochen (Hrsg.), Gewalt und Psyche. Die Zwangsbehandlung auf dem Prüfstand, Baden-Baden 2014, Recht & Psychiatrie (R&P) 2014, S. 172-174
  • Rolf Loeber, Brandon C. Welsh (Hrsg.), The Future of Criminology, New York 2012, Neue Kriminalpolitik 2014, S. 196-201
  • Dessecker, Axel/Sohn, Werner (Hrsg.), Rechtspsychologie, Kriminologie und Praxis. Festschrift für Rudolf Egg, Wiesbaden 2013, Recht & Psychiatrie (R&P) 2014, S. 56-60
  • Schulz, Lorenz/Reinhart, Michael/Sahan, Oliver (Hrsg.), Festschrift für Imme Roxin, Heidelberg u.a. 2012, Strafverteidiger (StV) 2013, S. 409-415
  • Claus Roxin/Bernd Schünemann, Strafverfahrensrecht, 26. Auflage, München 2009, Juristische Schulung (JuS) 5/2010, S. XXXV
  • Elmar Habermeyer, Die Maßregel der Sicherungsverwahrung - Forensisch-psychiatrische Bedeutung, Untersuchungsbefunde und Abgrenzung zur Maßregel gemäß § 63 StGB, Darmstadt 2008, Goltdammer's Archiv für Strafrecht (GA) 2010, S. 57-60
  • Coleta van Swal, Het recht op de dood - Een juridische beschouwing over mensen die „lijden aan het leven“ en het (ontbrekende) recht op hulp bij zelfdoding onder de huidige Euthanasiewet, Tilburg 2008, Medizinrecht (MedR) 2009, S. 65

 


VIII. Didaktisch orientierte Beiträge

  • „Verbotene Kraftfahrzeugrennen“ (§ 315d StGB) in der Fallbearbeitung, Ad Legendum 2019, 74-80 (gemeinsam mit Jan Bauerkamp und Jean-Marc Chastenier)
  • Die strafrechtliche Geschäftsherrenhaftung und ihre Bedeutung für den Bereich der Criminal Compliance, Juristische Schulung (JuS) 2015, 1057-1062 (gemeinsam mit Janita Sommer)
  • Die Bestimmung des Verfallsgegenstandes bei Wirtschaftsdelikten, Juristische Ausbildung (Jura) 2014, S. 18-27 (gemeinsam mit Jakob Ordner)
  • Anfängerklausur - Strafrecht: Eingehungs- und Erfüllungsbetrug - Schlichter Wein in teuren Flaschen, Juristische Schulung (JuS) 2011, S. 804-809 (gemeinsam mit Andrea Konhäuser)
  • Recht und Neurowissenschaften, in: Krüper, Julian (Hrsg.), Grundlagen des Rechts, Nomos-Verlag, Baden-Baden,
    1. Auflage 2010, S. 245-259
    2. Auflage 2013, S. 253-267
    3. Auflage 2016, S. 260-275
    4. Auflage 2021, S. 286-303
  • Die Behandlung der sog. Abwehrprovokation nach den Grundsätzen der actio illicita in causa, Juristische Schulung (JuS) 2009, S. 496-501 (gemeinsam mit Tilman Reichling)
  • Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 06.03.2008 - 4 StR 669/07 - Garantenstellung und Garantenpflicht des Werkstattleiters eines Transportunternehmens (BGHSt 52, 159), Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2008, S. 404-408
  • Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des „faktischen Geschäftsführers“, Juristische Ausbildung (Jura) 2005, S. 305-313
  • Der folgenreiche Schlummertrunk - Klausur für Fortgeschrittene (Große Übung) mit Lösungshinweisen, in: Barton, Stephan/Jost, Fritz (Hrsg.): Anwaltsorientierung im rechtswissenschaftlichen Studium, Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2002, S. 317-341 (gemeinsam mit Stephan Barton)

 


IX. Varia

  • Editorial: „Erfüllungsaufwand für die Regelungsadressaten: Keiner“ – Der Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen, Strafverteidiger (StV) 2/2016, S. I
  • Editorial „Fehlerquellen im Strafprozess“, Recht & Psychiatrie (R&P) 2016, S. 1-2 (gemeinsam mit Gerd Bohner)
  • Integration medizinethischer Fragestellungen in die juristische Schwerpunktbereichsausbildung, Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW) 2014, 362-368 (gemeinsam mit Kurt W. Schmidt)
  • Juristischer Kommentar zum Fall „Der Kaufmann im Kopf“, Ethik in der Medizin 2014, S. 61-62
  • Anmerkungen aus juristischer Perspektive zum Bericht des Sonderberichterstatters über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe, Juan E. Mendéz (UN-Dok. A/HRC/22/53 vom 1. Februar 2013) und zum Brief des Generalsekretärs des Weltärztebundes, Dr. Otmar Kloiber, vom 3. Mai 2013, Recht & Psychiatrie (R&P) 2013, S. 248-250
  • Ambivalenzen der Opferzuwendung des Strafrechts. Tagungsbericht zu den 4. Bielefelder Verfahrenstagen, Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform (MSchrKrim) 2012, S. 71-74 (gemeinsam mit Barbara Blum, Silke Hüls und Imke Möller)

 

 

X. Mitarbeit

  • Schuldfähigkeit und Verantwortlichkeit, in: Schneider, Frank/Frister, Helmut/Olzen, Dirk, Begutachtung psychischer Störungen, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2010, S. 123-156
  • Verhandlungs-, Vernehmungs- und Haftfähigkeit, in: Schneider, Frank/Frister, Helmut/Olzen, Dirk, Begutachtung psychischer Störungen, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2010, S. 171-188
  • Gefährlichkeitsprognosen, in: Schneider, Frank/Frister, Helmut/Olzen, Dirk, Begutachtung psychischer Störungen, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2010, S. 263-307
  • Medizinische Indikation eines Schwangerschaftsabbruchs, in: Schneider, Frank/Frister, Helmut/Olzen, Dirk, Begutachtung psychischer Störungen, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2010, S. 309-318
  • Glaubhaftigkeit und Glaubwürdigkeit, in: Schneider, Frank/Frister, Helmut/Olzen, Dirk, Begutachtung psychischer Störungen, 2. Auflage, Springer Mediziin Verlag, Heidelberg 2010, S. 319-330
  • Fahreignung und Fahrtüchtigkeit, in: Schneider, Frank/Frister, Helmut/Olzen, Dirk, Begutachtung psychischer Störungen, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2010, S. 395-416

In Vorbereitung:

Handbuchbeiträge und Kommentierungen:

 

  • § 1 - Bedeutung des Strafrechts im formellen Sinn
    § 2 - Strafrecht als Rechtsgüterschutz
    § 3 - Strafzwecke
    in: Rotsch, Thomas (Hrsg.), Strafrecht Allgemeiner Teil, Mohr Siebeck Verlag (in Vorbereitung für 2021)
  • Kommentierung der §§ 218-219b StGB, in: Rissing-van Saan, R. et al. (Hrsg.), Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, 13. Auflage, Band 11, §§ 211-237 (Übernahme und Neubearbeitung der Koommentierung von Perdita Kröger, in Vorbereitung für 2021)
  • Kommentierung des AMG, in: Erb, V./Schäfer, J. (Hrsg.), Münchener Kommentar zum StGB, 5. Auflage, Band 7 (Übernahme der Kommentierung von G. Freund, in Vorbereitung für 2024)
© J. P. de Ruiter
  • Zur Vereinbarkeit gesonderter Longstay-Abteilungen im Maßregelvollzug mit den geltenden (verfassungs-)rechtlichen Vorgaben; Vortrag auf der Tagung des Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug Nordrhein-Westfalen zum Thema „Langzeitpatienten im Maßregelvollzug in Nordrhein-Westfalen –  Longstay-Abteilungen als neue Perspektive?" am 21. November 2001 in Düsseldorf
  • Diversion im Jugendstrafverfahren; Statement im Rahmen einer Veranstaltung der SPD-Landtagsfraktion NRW zum Thema „Bekämpfung der Kinder- und Jugendkriminalität – Diversion im Jugendstrafverfahren“ am 14. Februar 2002 in Düsseldorf
  • Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität; Vortrag anlässlich der Studientagung „Wirtschaftskriminalität - Bedrohung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ vom 24. bis 26. November 2004 in der Katholischen Akademie Trier
  • Nachträgliche Sicherungsverwahrung – Jenseits von Strafvollzug und Maßregelvollzug? Konsequenzen für eine menschenwürdige Unterbringung; Vortrag anlässlich der Tagung „Nachträgliche Sicherungsverwahrung – Die Folgen der BVG-Urteile vom 5. und 10. Februar für Vollstreckung und Vollzug“ vom 29. April bis 1. Mai 2005 in der Evangelischen Akademie Arnoldshain
  • Die Willensfreiheit aus strafrechtlicher Sicht; Referat auf den 3. Bielefelder Verfahrenstagen unter dem Titel „... weil er für die Allgemeinheit gefährlich ist! - Prognosegutachten, Neurobiologie, Sicherungsverwahrung“ vom 21. bis 22. September 2005 im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld
  • Straftheoretische Anmerkungen zur Debatte um Hirnforschung und Verantwortung; Referat in der Arbeitsgruppe „Vom Sinn und Zweck der Strafe“ auf dem 30. Strafverteidigertag vom 24. bis 26. März 2006 in Frankfurt am Main
  • Sanktionierung im psychiatrischen Maßregelvollzug aus juristischer Sicht: a) Forensiktage der Klinik Nette-Gut vom 6. bis 7. November 2006 in Andernach und b) Westfälisches Zentrum für Forensische Psychiatrie in Lippstadt-Eickelborn am 16. Mai 2007
  • Grundrechtseinschränkungen in Untersuchungshaft und Strafvollzug; Vortrag im Rahmen des PHARE-Twinning-Projekts „Dispute Resolution Systems and Provision of Training for Legal Practitioners“ vor dem Lettischen Verfassungsgericht am 27. April 2007 in Riga
  • Voraussetzungen und Grenzen legitimen Wirtschaftsstrafrechts; Vortrag im Rahmen des Persona-Grata-Verfahrens vor der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 17. Juni 2008
  • Aktive und passive Sterbehilfe: Grenzsituationen der Intensivmedizin; Vortrag anlässlich der Tagung „Klinische Onkologie 2009/2010“ am Universitätsklinikum Düsseldorf vom 24. bis 27. März 2009 in Düsseldorf
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Praxis ärztlicher Sterbebegleitung in den Niederlanden: a) Vierter Europäischer Medizin-Rechts-Tag der Europäischen Gesellschaft für Medizinrecht zum Thema „Schmerztherapie in der Palliativmedizin und Sterbebegleitung im europäischen Vergleich“ am 25. September 2009 in Salzbur und b) Arbeitsgruppe Palliativmedizin auf der 8. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie am 24. Februar 2010 in Linz
  • Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Spannungsverhältnis von Therapie, Sicherheit und Patientenrechten; Vortrag im Rahmen der 4. Merziger Fachtagung am 27./28. Mai 2010 in der Saarländischen Klinik für Forensische Psychiatrie
  • Die strafrechtliche Relevanz von „Kopfprämien“ und Zuweisungen gegen Entgelt; Vortrag anlässlich der Tagung „Brennpunkte des Wirtschaftsstrafrechts im Gesundheitswesen“, veranstaltet vom Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf und der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV am 4. November 2010 in Düsseldorf
  • Constitutional requirements regarding the imposition, maintenance and execution of pre-trial detention in Germany; Vortrag auf der Konferenz „Safeguarding constitutional human rights in criminal pre-trial proceedings“, veranstaltet vom Verfassungsrat der Republik Kasachstan und der Venedig-Kommission des Europarates am 17./18. Februar 2011 in Almaty
  • Leitung der Arbeitsgruppe 1 „Primäre Viktimisierung“ (Schwerpunkt: Sexualstrafrecht) auf den 4. Bielefelder Verfahrenstagen zum Thema „Ambivalenzen der Opferzuwendung des Strafrechts – Zwischenbilanz nach einem Vierteljahrhundert opferorientierter Strafrechtspolitik in Deutschland“ vom 14. bis 15. September 2011 im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld
  • Das Bild des Arztes in der neueren strafgerichtlichen Rechtsprechung; Vortrag anlässlich der Tagung „Brennpunkte des Arztstrafrechts“, veranstaltet vom Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf und der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV am 3. November 2011 in Düsseldorf
  • Konsequenzen der Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts zur Zwangsbehandlung: Implikationen der Entscheidungen aus verfassungsrechtlicher Perspektive: a) Diskussionsforum „Konsequenzen der Entscheidung des BVerfG vom 23. März 2011 zur Zwangsbehandlung“ auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) vom 23. bis 26. November 2011 in Berlin, b) Expertenanhörung der Arbeitsgruppe Psychiatrie der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden am 2. März 2012 (AOLG) in Hamburg, c) Expertengespräch zum Thema Zwangsmedikation beim Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg am 14. Mai 2012 in Stuttgart
  • Die Maßregeln der Besserung und Sicherung im Lichte neurowissenschaftlicher Forschungsergebnisse; Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens vor dem Habilitationsausschuss der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 10. Januar 2012
  • Brauchen wir eine „Medical Judgement Rule“ im Arzthaftungsrecht?; Vortrag im Rahmen der von Prof. Dr. Torsten Verrel (Bonn) und Dr. Kurt W. Schmidt (Frankfurt am Main) veranstalteten Klausurwoche „Behandlungsfehler im Krankenhaus“ vom 13. bis 17. Februar 2012 in Bad Homburg
  • Das Gemeinwohl als ambivalente Zielvorgabe für eine funktionstüchtige Strafrechtspflege; Vortrag auf dem 5. Symposion Economy, Criminal Law, Ethics (ECLE) zum Thema „Gemeinwohl im Wirtschaftsstrafrecht“ vom 16.-17. November 2012 am Institute for Law and Finance (ILF) der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Procedural safeguards for suspects and defendants in Germany; Vortrag als Experte der Venedig-Kommission des Europarates im Rahmen einer Round Table zur Reform der Strafprozessordnung Kasachstans, veranstaltet vom Verfassungsrat und dem Generalstaatsanwalt der Republik Kasachstan am 15./16. März 2013 in Almaty
  • Doctrine and practice in dealing with white collar crime – An analysis of the legal reality in commercial criminal cases; Vortrag auf dem Stockholm Criminology Symposium am 10. Juni 2013 in Stockholm
  • Rechtliche Grundlagen zum Thema Behandlungsfehler; Vortrag im Rahmen der Summerschool „Fehler in der Medizin - Schritte zu einer offenen Fehlerkultur“ am 15. August 2013 auf der Fraueninsel, Chiemsee
  • Domestizierung der Absprachepraxis durch Transparenz und Dokumentation? - Zugleich eine Besprechung der Urteile des BGH vom 10.7.2013 (2 StR 47/13 und 2 StR 195/12), Vortrag am 13. November 2013 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Folgen des Patientenrechtegesetzes für das Arzt-Patienten-Verhältnis in Deutschland: Droht der Gang in die Defensivmedizin?, Vortrag auf dem X. Deutsch-türkischen Symposium für Medizin- und Biorecht am 23. November 2013 an der Universität Augsburg
  • Pathologischer Rechtsmissbrauch oder verdienstvoller „Kampf um’s Recht“? Zum Umgang des Rechtssystems mit „querulatorischen“ Eingaben. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Verantwortung und Zurechnung im Spiegel von Recht und Psychiatrie“ am 28. November 2013 an der Universität Augsburg
  • Rechtliche Grundlagen der Zwangsbehandlung im psychiatrischen Maßregelvollzug nach den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts; Vortrag im Rahmen des Eröffnungssymposiums zur Neugründung des Lehrstuhls für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Ulm am 29. März 2014
  • Rechte und Pflichten des PJ-Studierenden; Vortrag an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz am 6. Mai 2014
  • Legal implications surrounding the recent decisions of the German Federal Constitutional Court on compulsory medical treatment for forensic psychiatric patients; Vortrag auf dem Stockholm Criminology Symposium am 9. Juni 2014 in Stockholm
  • Patientenwürde und Reformbedarf - Eingangs- und Ausgangsschwellen bei Unterbringungen gemäß § 63 StGB; Vortrag im Rahmen des 9. Münchner Forensik-Symposiums am 27. Juni 2014 im Isar-Amper-Klinikum München-Ost
  • Sind Fehler im Ermittlungsverfahren im weiteren Verfahren korrigierbar? Rechtssoziologische Kritik der Beweisverbotslehre; Vortrag im Rahmen der Tagung „Wider die wildwüchsige Entwicklung des Ermittlungsverfahrens“ am 17. September 2014 am Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld
  • Die strafrechtliche Haftung von Entscheidungsträgern im Krankenhaus, Vortrag auf dem 5. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag am 8. November 2014 in Düsseldorf
  • Die Reform der (einstweiligen) Unterbringung im psychiatrischen Krankenhaus − Verfassungsrechtliche und kriminalpolitische Desiderate; Statement im Rahmen des SPD-internen Fachgesprächs zum Thema „40 Jahre Psychiatrie-Enquete – Forensik heute und die Anforderungen an eine zeitgemäße Weiterentwicklung der psychiatrischen Maßregel“ am 4. Mai 2015 im Deutschen Bundestag, Berlin
  • Korruption im Gesundheitswesen; Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises „Ärzte und Juristen“ der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften am 13. November 2015 in Düsseldorf
  • Untreue im Gesundheitswesen; Vortrag im Rahmen des Kölner Kolloquiums zur Wirtschaftskriminalität am 19. Februar 2016 an der Universität zu Köln
  • Consequences of Unlawful Incitement in German Criminal Procedure; Vortrag am 18. März 2016 an der Universität Leiden
  • The Legal Framework for End-of-Life Decisions in Germany; Vortrag am 22. März 2016 an der Universität Rotterdam
  • Einführung und kritische Würdigung des Gesetzentwurfs; Vortrag im Rahmen des 33. Gesundheitspolitischen Forums zum Thema „Welche Konsequenzen hat das Antikorruptionsgesetz für Kooperationen und für die praktische Zusammenarbeit im Gesundheitswesen?“ am 6. April 2016 in Bielefeld
  • Einführung und kritische Würdigung des Gesetzes; Vortrag am 10./17. Mai 2016 im Rahmen der Informationsveranstaltung zum „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“ (Kanzlei Streitbörger Speckmann, Bielefeld)
  • Die opferbezogene Vollzugsgestaltung als Element der Restorative Justice – eine kritische Würdigung; Eröffnungsvortrag im Rahmen der 3. Fachtagung des KURS-Netzwerks in der JVA Bielefeld-Brackwede am 7. Oktober 2016
  • Victim orientation in the prison system – Just a logical complement to the objective of rehabilitation?; Vortrag am 20. Juni 2017 auf dem Stockholm Criminology Symposium
  • Collaborators with Justice in the German Criminal Justice System – Results of a Qualitative Study; Vortrag auf der 73. Jahrestagung der American Society of Criminology am 15. November 2017 (gemeinsam mit Dave van Toor)
  • Herausforderungen für die Healthcare Compliance am Beispiel des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen; Vortrag auf Einladung der Juristischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe e.V. am 25. Januar 2018 in Bielefeld
  • Grundfragen der Implementierung des Compliance Managements in Einrichtungen des Gesundheitswesens; Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Compliance Management in Einrichtungen des Gesundheitswesens“ am 9. März 2018 an der Universität Bielefeld
  • Rückschaufehler bei der Bewertung wirtschaftlicher Entwicklungen – Untreuestrafbarkeit; Vortrag im Rahmen der Tagung „Rückschaufehler im Recht“ am 16. März 2018 an der Ruhr-Universität Bochum
  • Access of victims with severe mental illnesses to the criminal justice system; Vortrag auf der 74. Jahrestagung der American Society of Criminology am 14. November 2018 in Atlanta (gemeinsam mit Sandra Schwark)
  • Psychosocial support of victims: a critical analysis; Vortrag auf der 74. Jahrestagung der American Society of Criminology am 14. November 2018 in Atlanta (gemeinsam mit Janita Sommer)
  • Victims’ Rights and Victim Protection in German Criminal Procedure; Vortrag auf der Tagung „Het slachtoffer en het strafproces – wat is de toekomst?“ am 21. Februar 2019 in Utrecht
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen ... – Wirkungskraft guter Compliance; Vortrag auf dem 2. Deutschen Kongress für Compliance im Gesundheitswesen am 1. März 2019 am Universitätsklinikum Leipzig
  • Medizinrechtliche Implikationen der Einbeziehung Angehöriger in das Behandlungsgeschehen; Vortrag auf dem 1. Bielefelder Tag der Medizinethik am 30. März 2019 an der Universität Bielefeld
  • What works? Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Instrumenten der Healthcare Compliance; Vortrag auf der 19. Frühjahrstagung der AG Medizinrecht im DAV am 6. April 2019 in Hamburg
  • Die Revision aus der Sicht der Wissenschaft; Vortrag auf dem Symposium „Strafverteidigung 2020“ am 7. Juni 2019 im Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld
  • Update im Medizinstrafrecht – Entscheidungen, Tendenzen; Vortrag auf dem Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag am 16. November 2019 im Industrieclub Düsseldorf


Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls:

  • Materielles Strafrecht, insbesondere Medizinstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht
  • Strafprozessrecht
  • Kriminologie, insbesondere Wirtschaftskriminologie und Kriminologie des Gesundheitswesens
  • Healthcare Compliance & Ethics
  • Psychowissenschaftliche Grundlagen des Strafrechts
  • Verfassungs- und einfachrechtliche Fragen des Straf- und Maßregelvollzuges
  • Rechtstatsachenforschung

Mitgliedschaften:


Tätigkeiten als Sachverständiger: