skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Abteilung Sportwissenschaft

    Arbeitsbereich III - Sport und Gesellschaft  

    Foto: Universität Bielefeld

News | Arbeitsbereich III

Prof. Pamela Wicker erhält den NASSM Distinguished Research Award

01.06.2024

Eine Collage aus drei Bildern auf denen Prof. Wicker ihren Preis überreicht bekommt und eine Powerpoint-Präsentation hält
© Universität Bielefeld

Auf der jährlichen Konferenz der North American Society for Sport Management (NASSM) in Minneapolis, USA wurde Prof. Wicker mit dem Distinguished Research Award dieser wissenschaftlichen Vereinigung ausgezeichnet. Dieser Preis wird erst seit letztem Jahr für herausragende Forschungsleistungen im Sportmanagement und die Weiterentwicklung des Sportmanagements als Disziplin verliehen. Dabei werden insbesondere Kriterien wie der intellektuelle Beitrag zur Forschung und der Forschungsimpakt, gemessen durch H-Index und Zitationen, herangezogen. Prof. Wicker hat laut Google Scholar (Stand: 1.6.24) einen H-Index von 54 und ihre fast 200 Journalartikel mit Peer Review haben insgesamt rund 9.400 Zitationen generiert. Weitere Kriterien sind die Originalität und Relevanz der Forschungsbeiträge, die Weiterentwicklung der theoretischen, empirischen und praktischen Wissensbasis sowie die Betreuung und Weiterentwicklung von Doktorand*innen und Nachwuchswissenschaftler*innen. Als Europäerin freut sich Prof. Wicker besonders über den Preis und die damit verbundene Wertschätzung ihrer Forschungsleistungen in Nordamerika. Sie bekommt den Preis vom NASSM Präsidenten Assoc. Prof. Thomas Aicher verliehen (University of Colorado; linkes Bild) und feiert zusammen mit dem Preisträger des Zeigler Awards Prof. Dan Mason (University of Alberta; rechtes Bild). 

Workshop zu Konferenzverhalten (BMBF) auf dem NASSM Kongress in Minneapolis, USA

29.05.-01.06.2024

Eine Collage aus zwei Bildern auf denen Prof. Wicker vor einem Smartboards steht und vor einem Publikum eine englische Präsentation hält
© Universität Bielefeld

Prof. Pamela Wicker und Dr. Lara Lesch haben auf dem NASSM Kongress einen Workshop zu „Gender Differences in Conference Behavior“ gehalten, in dem weitere Ergebnisse aus dem BMBF-Projekt zur Sichtbarkeit und Wahrnehmung von Wissenschaftler*innen vorgestellt wurden. Die Befunde wurden mit einem Panel an renommierten Wissenschaftler*innen diskutiert, darunter der diesjährige Gewinner des prestigeträchtigen Zeigler Awards Prof. Dan Mason (University of Alberta, Kanada) und die letztjährige Gewinnerin des NASSM Distinguished Research Awards Prof. Andrea Geurin (Loughborough University London, UK). 

Präsentation von Ergebnissen einer sportpolitischen Dokumentenanalyse (SSHRC) auf dem NASSM Kongress in Minneapolis, USA

29.05.-01.06.2024

Eine Collage aus zwei Bildern auf denen Dr. Lesch eine Präsentation vor einer Leinwand hält und vier Personen die nebeneinander in die Kamera lächeln
© Universität Bielefeld

Dr. Lara Lesch präsentierte unter dem Titel „Contents and Components of Gender DEI Policies in Sport Governing Bodies“ Ergebnisse zu Inhalten sportpolitischer Dokumente von Sportverbänden in Kanada, in denen Geschlechtergerechtigkeit und -gleichstellung adressiert werden. Die Analyse erfolgte im Rahmen des SSHRC-Drittmittelprojektes, das gemeinsam mit der kanadischen Brock University bearbeitet wird: Assoc. Prof. Shannon Kerwin (2. von rechts auf dem rechten Bild) und Dr. Erik L. Lachance (2. von links). 

Dr. Uta Czyrnick-Leber beim `Dance of the Faculties´ an der Ming Chuan University in Taipeh

16.03.-23.03.2024

Eine Collage aus vier Bildern auf denen Dr. Uta Czyrnick-Leber mit vielen Personen in einer Reihe stehen und tänzerische Gestaltungen darbieten.
© Universität Bielefeld + Dr. Uta Czyrnick-Leber

Frau Dr. Uta Czyrnick-Leber ist zum dritten Mal einer Einladung von Prof. Ting Tsui-Ling (Director of Physical Education Office) an die Ming Chuan University in Taipeh (Taiwan) gefolgt, um der dortigen Cheerleading Wettkampfgruppe Gestaltungsprinzipien des zeitgenössischen Tanzes zu vermitteln. Im Rahmen ihres Gastaufenthaltes traf sie auf die letzten Vorbereitungen der Fakultäten für einen uniinternen Tanzwettbewerb. So konnte sie die Studierendengruppe von Prof. Hsiu-Li Chen (Chair International Business Department) bei den letzten Proben unterstützen. Die Idee des Tanzwettbewerbs hat sie mit nach Bielefeld genommen und zu einem „Tanz, Uni Tanz!“ der Fakultäten am 3.7.2024 an der Universität Bielefeld aufgerufen.

Erfolgreiche Disputation von Lara Lesch

11.03.2024

Eine Collage aus drei Bildern auf denen ein Bild von Dr. Lara Lesch, die Titelfolie Ihrer Disputationspräsentation, sowie eine Abbildung dargestellt sind
© Dr. Lara Lesch

Lara Lesch hat ihre Promotion zum Thema Women in Sport Leadership: A Multi-level Perspectiveerfolgreich mit Auszeichnung abgeschlossen. Die kumulierte Dissertationsschrift enthält sechs Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften. Sie wurde von Prof. Dr. Pamela Wicker und Prof. Dr. Bernd Gröben begutachtet. Wir gratulieren Frau Dr. Lara Lesch!

Dr. Katrin Scharfenkamp beim 146. Reading Online Sport Economics Seminar (ROSES)

17.11.2023

Eine Präsentationsfolien mit dem Titel: Summary statistics
© Universität Bielefeld

Beim 146. Reading Online Sport Economics Seminar (ROSES) der University of Reading präsentierte Dr. Katrin Scharfenkamp unter dem Titel „Citations of sport economics publications" Ergebnisse aus dem BMBF-geförderten Projekt SiWaProf. Der Vortrag findet sich auf YouTube: 

https://www.youtube.com/watch?v=PTOesIxzNCo

Jahrestagung der dvs Sektion Sportphilosophie in Frankfurt a.M.

16.11.-17.11.2023

Eine Collage aus vier Bildern. Oben links: eine Grafik zur prozentualen Nennung ausgewählter Übungen; oben rechts: Grafik, unten links: Uta Czyrnick-Leber am Pult vor der Präsentationsleinwand, unten rechts: Poster
© Universität Bielefeld

Dr. Uta Czyrnick-Leber und Katharina Marx haben den Arbeitsbereich III auf der dvs-Tagung Sportphilosophie unter dem Tagungsthema Existentielle Gefühle des Sports in Frankfurt a.M. vertreten. Sie stellten die Ergebnisse aus der Studie „…wie eine Jacke, die zu eng ist!“ – Eine qualitative Studie über existenzielle Gefühle bei tanztherapeutischen Angeboten mit Sportstudierenden vor. In der Studie wurden 107 Briefe von Studierenden aus den Jahren 2015-2023 ausgewertet, in denen sie einer fiktiven Person ihre Bewegungserfahrungen in einem geschützten Rahmen schildern, in dem das aktuelle Bewegungsmuster der Teilnehmenden als Ausdruck innerer Befindlichkeit verstanden wird.

Vorstellung der BMBF-Projekt Ergebnisse bei der zentralen Gleichstellungskommission

13.11.2023

Eine Präsentationsfolie mit dem Titel Professor*innen als Vorbilder und ihre Auswirkungen auf die Karriereentscheidungen von Akademiker*innen
© Universität Bielefeld

Prof. Wicker und Dr. Katrin Scharfenkamp informierten die Teilnehmer*innen der Sitzung der zentralen Gleichstellungskommission der Universität Bielefeld sowie die neue, für Diversität zuständige Prorektorin über das Projekt und präsentierten erste Forschungsergebnisse zu der Wichtigkeit von Professorinnen als Vorbilder und dem wahrgenommenen Rollenfit bei weiblichen und männlichen Professor*innen. Implikationen der präsentierten Erkenntnisse für die Arbeit der (de)zentralen Gleichstellungskommissionen wurden angeregt diskutiert.

Prof. Wicker bei 10. Sportkonferenz in Köln

09.11.2023

Eine Collage aus zwei Bildern auf denen Prof. Pamela Wicker mit einem grünen Blazer bekleidet mit einem Mikrofon auf einem Sessel sitzt und weitere vier Personen ebenfalls in einem Sessel in einem Halbkreis angeordnet auf einer Bühne sitzen.
© Lukas Thiele + Deutschlandfunk

Prof. Wicker wurde von der Sportredaktion des Deutschlandfunks zur Podiumsdiskussion im Rahmen der 10. Kölner Sportkonferenz in den Kammermusiksaal des Deutschlandfunks eingeladen. Die Konferenz behandelte das Thema „Die EM 2024 – ein nachhaltiges Sommermärchen?“, wobei Prof. Wicker als Projektleitung der Evaluationsstudie zur UEFA EURO 2024 Aspekte der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit beleuchtete. 

Die komplette Veranstaltung ist hier im Audioformat verfügbar: 

https://www.deutschlandfunk.de/euro-2024-sommermaerchen-100.html

Online-Ringvorlesung zum BMBF-Projekt SiWaProf

07.11.2023

Eine Präsentationsfolie mit der Überschrift Einleitung. Zudem ein Bild von Prof. Dr. Pamela Wicker
© Prof. Dr. Pamela Wickler

Im Rahmen der digitalen Vortragsreihe IFiF-Impulse aus dem Metavorhaben ‚Innovative Frauen im Fokus‘ präsentierten Prof. DR. Pamela Wicker und Dr. Katrin Scharfenkamp Ergebnisse aus dem BMBF-Projekt „Sichtbarkeit und Wahrnehmung von Professorinnen in den Disziplinen Sportökonomie, Sportmanagement und Sportsoziologie (SiWaProf)“. Die empirischen Ergebnisse beziehen sich auf die Sichtbarkeit und Wahrnehmung von Professor*innen als Vorbilder und ihre Auswirkungen auf die Karriereentscheidungen von Wissenschaftler*innen. Thematisiert wurden außerdem die wahrgenommene Rollenpassung von männlichen und weiblichen Personen für eine Wissenschaftsposition und die mediale Wahrnehmung von (weiblichen) Führungskräften im Sport. Der YouTube-Link zur Ringvorlesung findet sich hier: 

https://youtu.be/1TKWmvhtuBA?feature=shared

26. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der dvs in Bochum

20.09.-22.09.2023

Eine Collage aus vier Bildern auf denen Christian Kraft und Dr. Uta Czyrnicl-Leber vor einer Powerpoint-präsentation stehen und lachen, das Logo des sportwissenschaftlichen Hochschultages in Bochum zu sehen ist, eine wissenschaftliche Grafik mit Daten einer Interventions- und Kontrollgruppe zu sehen ist und in schwarz gekleidete Menschen Sport treiben.
© Universität Bielefeld

Dr. Uta Czyrnick-Leber und Christian Kraft haben den Arbeitsbereich III auf dem dvs-Hochschultag vertreten. Sie stellten die Ergebnisse aus der Interventionsstudie „Der Effekt eines Tänzerischen Kampfkunsttrainings auf die Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit von Strafgefangenen“ vor. Die Studie fand im Rahmen des umfangreichen Forschungsprojektes Sportliches Training im Gefangenenkontext statt, das seit 2020 durch die Arbeitsbereiche von Prof. Wicker und Prof. Gröben durchgeführt wird.

Präsentationen bei der EASM Konferenz in Belfast

12.09.-15.09.2023

Collage aus vier Bildern. Im oberen linken Bild stehen fünf Personen in einer Reihe vor einer Werbetafel. Die anderen Bilder zeigen jeweils eine Person, die vor einer Powerpoint-Präsentation einen Vortrag hält.
© Universität Bielefeld

Auf der Konferenz der European Association for Sport Management (EASM) in Belfast (UK) waren Prof. Wicker, Dr. Katrin Scharfenkamp, Lara Lesch und Elisa Herold mit Präsentationen vertreten. Prof. Wicker präsentierte unter dem Titel ‚Environmental Attitudes Among Europeans, Sports Club Membership, and Volunteering‘ Ergebnisse aus einer gemeinsamen Publikation mit Dr. Christoph Bühren (Universität Kassel). Darüber hinaus präsentierte Prof. Paul Downward (Loughborough University, UK) unter dem Titel ‚The Correlates of Women’s and Men’s Football Participation in Europe‘ Ergebnisse aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit UEFA-Förderung. Unter dem Titel ‚Local Labour Market and Female Leadership In Local Sports Governing Bodies‘ stellte Dr. Katrin Scharfenkamp Erkenntnisse zur Wahrscheinlichkeit von Frauen in Vorständen und Präsidien von Kreis- und Stadtsportbünden vor. Lara Lesch präsentierte zu dem Thema ‚Human Ressource Management, Board Gender Diversity, and Performance of Sport Governing Bodies‘ Ergebnisse aus einem SSHRC-Drittmittelprojekt mit der Brock University (Dr. Erik L. Lachance, Assoc. Prof. Shannon Kerwin). Elisa Herold stellate unter dem Titel ‚Female Volunteering and Voluntary Leadership in Community Sports Organizations‘ Ergebnisse aus einer Forschungskooperation mit der Universität Innsbruck (Prof. Martin Schnitzer) vor.

Präsentationen und Workshop bei der ESEA Konferenz in Cork

23.08.-25.08.2023

Collage aus vier Bildern mit Personen, die vor einer Powerpoint-Präsentation einen Vortrag halten oder auf Stühlen in einer Reihe sitzen.
© Universität Bielefeld

Auf der Konferenz der European Sport Economics Association (ESEA) in Cork (Irland) haben Prof. Wicker und Lara Lesch weitere Ergebnisse des BMBF-geförderten Projekts SiWaProf vorgestellt (siehe www.wisems.org). 

Unter dem Titel ,Citations of Sports Economics Publications’ moderierte Prof. Wicker einen Workshop mit anschließender Panel-Diskussion mit vier EditorInnen renommierter Sportökonomie-Zeitschriften. Das Panel bestand aus Robert Simmons (Economic Inquiry), Dennis Coates (Journal of Sports Economics), Brad Humphreys (Contemporary Economic Policy) und Jane Ruseski (International Journal of Sport Finance). Im Anschluss an den Workshop stellte Lara Lesch in ihrem Vortrag ,The Perceived Role Fit of Women and Men Academics: Gender Stereotypes in Sport Economics?’ Ergebnisse aus der Onlinebefragung des Projektes SiWaProf vor. 
Überdies präsentierte Elisa Herold erste Ergebnisse aus einer Forschungskooperation mit der Universität Innsbruck (Prof. Martin Schnitzer) mit dem Titel ,The Sport Volunteering Irony: Correlates of Financial Compensation’. Dr. Katrin Scharfenkamp stellte Ergebnisse aus einer Kooperation mit Arminia Bielefeld zum Thema ,Football Fans’ Willingness-to-Pay for Sustainable Merchandise Products’ auf der Konferenz vor.

Neues Verbundprojekt: Evaluationsstudie zur UEFA EURO 2024

29.06.2023

v.l.: Foto der Person Prof. Pamela Wicker, Foto der Person Prof. Breuer, Logo des BMI

Prof. Wicker (Universität Bielefeld) und Prof. Breuer (DSHS Köln) haben erfolgreich zusammen ein Verbundprojekt eingeworben. Die administrative Leitung liegt bei Prof. Wicker in Bielefeld. Das Forschungsprojekt „Evaluationsstudie zur UEFA EURO 2024“ wird vom Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) finanziert. Im Rahmen des Projekts werden die soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit der Fußball-Europameisterschaft der Herren evaluiert, welche nächstes Jahr in Deutschland stattfindet (14.06.-14.07.24). Im Laufe des Projekts finden vielfältige Datenerhebungen statt, um verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit vor und nach dem Turnier zu erfassen. Das 18-monatige Projekt startet zum 01.07.23. Prof. Wicker und Prof. Breuer bedanken sich für das Vertrauen und freuen sich auf dieses gleichermaßen wichtige und wissenschaftlich interessante Projekt. Das Forschungsprojekt ist Bestandteil eines breiten Maßnahmenportfolios der Bundesregierung zur UEFA EURO 2024. Hier geht es zur Projektwebseite.

BMBF-Workshop zur medialen Wahrnehmung weiblicher Führungskräfte im Sport beim AK Sportökonomie in Innsbruck

23.06.-24.06.2023

Mehrere weiblich gelesene Personen halten einen Vortrag

Auf der 26. Jahrestagung des Arbeitskreises Sportökonomie in Innsbruck haben Dr. Katrin Scharfenkamp, Prof. Wicker und Lara Lesch weitere Ergebnisse des BMBF-geförderten Projekts vorgestellt. Unter dem Titel ‚Perception of (women) sport leaders in the media‘ moderierte Dr. Scharfenkamp einen Workshop, der mit einer Input-Präsentation zu wissenschaftlichen Erwartungen und Erwartungen zur Präsenz von Sportwissenschaftler*innen in den Medien startete. Anschließend fand eine Panel-Diskussion mit vier Sportwissenschafterinnen statt. Das Plenum und das Panel diskutierten engagiert über die Eignung verschiedener Medien, wie z.B. LinkedIn oder Twitter zur Publikation wissenschaftlicher Inhalte. Darüber hinaus berichteten die Panel-Diskutantinnen aus ihrer eigenen Forschung bzw. Erfahrungen, welche Fallstricke und Empfehlungen sie hinsichtlich der Zusammenarbeit mit den Medien geben können.

Studie von Dr. Katrin Scharfenkamp zu positiven Wirkungen von Frauen in Aufsichtsräten mit bundesweitem Medienecho

20.06.2023

Collage mit dem Titel des Artikels und Screenshots von Online-Beiträgen zur Studie auf der Webseite der Tagesschau

Die jüngst publizierte Studie von Dr. Scharfenkamp und Ko-Autorinnen in der Zeitschrift Corporate Governance (https://doi.org/10.1111/corg.12525) dokumentiert positive Wirkungen von Frauen in Aufsichtsräten auf die Anwesenheit bei Aufsichtsratssitzungen und die finanzielle Leistung der Firma. Wenn eine Frau im Aufsichtsrat sitzt, erhöht sich die Anwesenheitsquote bei Aufsichtsratssitzungen. Allerdings braucht es mindestens zwei bis drei Frauen im Aufsichtsrat, damit eine höhere Anwesenheitsquote bei Aufsichtsratssitzungen sich auf die finanzielle Leistung von Firmen auswirkt. Die Publikation fand breite Aufmerksamkeit in der Tagesschau und in den Tagesthemen.

Posterpreis für Studie im Gefangenensport

08.-10.06.2023

Poster mit dem Titel "Keine Schwäche zeigen"

Die Studie von Dr. Milan Dransmann, Lara Lesch, Prof. Dr. Bernd Gröben und Prof. Dr. Pamela Wicker mit dem Titel „Keine Schwäche zeigen – Die Perspektive von Gefängnisinsassen auf die Effektivität von Trainer*innen“ gewann den Posterpreis in der Kategorie Publikum auf der Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik in Hamburg. Es handelt sich um Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Sportliches Training im Gefangenenkontext, welches die Arbeitsbereiche von Prof. Wicker und Prof. Gröben seit mehreren Jahren gemeinsam bearbeiten.

https://www.researchgate.net/publication/371534358_Keine_Schwache_zeigen_-_Die_Perspektive_von_Gefangnisinsassen_auf_die_Effektivitat_von_Trainerinnen

DOI: http://dx.doi.org/10.13140/RG.2.2.25455.20643

Erste Ergebnisse des BMBF-Projekts beim NASSM Kongress präsentiert

31.05.-03.06.2023

Collage aus vier Bildern mit jeweils einer Person, die vor einer PowerPoint-Präsentation einen Vortrag hält

Auf der Konferenz der North American Society for Sport Management (NASSM) in Montreal (Kanada) haben Prof. Wicker und Lara Lesch erste Ergebnisse des BMBF-geförderten Projekts vorgestellt. Unter dem Titel ‚Citations of Papers in the Leading Sport Management Journals‘ moderierte Prof. Wicker einen Workshop, bei dem sich fünf aktuelle und ehemalige Herausgeber*innen der drei führenden Sportmanagementzeitschriften (SMR, JSM, ESMQ) zu Zitationen und deren Korrelaten äußerten. Lara Lesch stellte in ihrem Vortrag über ‚Women and Men Professors as Role Models in Sport Management‘ erste Ergebnisse der Onlinebefragungen des Projekts vor. Prof. Wicker präsentierte überdies ein gemeinsames Paper mit George Cunningham (University of Florida) mit dem Titel ,Gender stereotypes in Europe: The moderating role of voluntary sports club membership‘.

Dr. Uta Czyrnick-Leber hält Tanz-Workshop und Vortrag an der Ming Chuan University in Taipeh

11.3.-17.3.2023

Collage mit Gruppenfotos mehrerer junger Mädchen in einer Turnhalle und im Klassenzimmer

Frau Dr. Uta Czyrnick-Leber ist einer Einladung von Prof. Ting Tsui-Ling (Director of Physical Education Office) an die Ming Chuan University in Taipeh (Taiwan) gefolgt. Im Rahmen dieses Gastaufenthaltes hat sie Studentinnen eine Choreographie im zeitgenössischen Tanz vermittelt sowie einen Vortrag im Seminar von Prof. Hsiu-Li Chen (Chair International Business Department) unter dem Thema `The effect of a dance-like material arts training on the ability of prisoners to concentrate´ gehalten.

Netzwerktreffen des BMBF zum Weltfrauentag

08.03.2023

Collage mit Fotos von Plakaten und Personen, die sich unterhalten

Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März reisten Prof. Dr. Pamela Wicker und Dr. Katrin Scharfenkamp auf Einladung des Meta-Vorhabens (Meta-IFiF – Innovative Frauen im Fokus) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) nach Frankfurt, um dort das geförderte Drittmittelprojekt „SiWaProf – Sichtbarkeit und Wahrnehmung von Professorinnen in den Disziplinen Sportökonomie/-management/-soziologie“ (www.wisems.org) in einer Posterpräsentation samt erster Ergebnisse vorzustellen. Nach der inspirierenden Eröffnungsrede der Bundesministerin Bettina Stark-Watzinger folgte die Keynote von Prof. Manuela Rousseau. Während der anschließenden Pause stellte Prof. Dr. Pamela Wicker das Projekt „SiWaProf“ vor und diskutierte die ersten empirischen Befunde mit der Bundesministerin. Neue Impulse nahmen wir von der anschließenden Paneldiskussion zwischen Prof. Dr. Sandra Ciesek (Universitätsklinikum Frankfurt, Virologin), Stephanie Keppler (Gleichstellungsbeauftragte des ZDF), Uta Menges (Karriereberaterin, ehemalige IBM-Managerin) und Prof. Dr. Joybrato Mukherjee (Universität Gießen, DAAD Präsident) zu Maßnahmen und Strategien für mehr Sichtbarkeit von Frauen in der Wissenschaft mit.

SMAANZ Konferenz in Melbourne

29.11.-01.12.2022

Mehrere Personen hören einem Vortrag zu, den eine Frau vor der Projektion einer Powerpoint-Präsentation hält

Die jährliche Konferenz der Sport Management Association of Australia and New Zealand (SMAANZ) fand Ende 2022 in Melbourne statt. Der AB III wurde durch Lara Lesch vertreten, die zwei Präsentationen hielt. Zunächst referierte sie zum Thema „Recreational sports in prison: Inmates‘ perspective on coaching effectiveness“. Am darauffolgenden Tag präsentierte sie außerdem Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Fitnessstudios. Titel der Präsentation war „Organizational capacity needs of gyms for the inclusion of people with disabilities“. 

Jahrestagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik in Graz

25.-26.11.2022

Collage mit einem Banner der Veranstaltung oben links, einem Stapel handgeschriebener Zettel oben rechts und Prof. Czyrnick-Leber gestikulierend neben einem Info-Plakat unten

Unter dem Tagungsthema „Ist der Körper (noch) derselbe?“ hielt Dr. Uta Czyrnick-Leber (gemeinsam mit Dr. Nils Ukley) einen Poster-Vortrag mit dem Titel „Körpertherapeutische Erfahrungen zur Förderung von Professionalisierungsprozessen angehender Sportlehrkräfte?!“.

Erfolgreiche Projektpräsentation in Düsseldorf

07.11.22

Collage von Werbeplakaten und PowerPoint-Präsentationen der Veranstaltung

Prof. Wicker und Prof. Gröben haben in der Staatskanzlei des Landes NRW die Erkenntnisse ihres Pilotprojekts aus dem Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport vorgestellt. Beim Symposium standen die Themen ‚Schwimmen lernen‘ und ‚Inklusion‘ im Vordergrund. Im Bielefelder Projekt zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Fitnessstudios zeigen sich Potenziale sowohl auf der Nachfrageseite bei Menschen mit Behinderungen als auch auf der Angebotsseite bei Fitnessstudios und Trainer*innen, die es zu heben und in Einklang zu bringen gilt.

Vernetzungsveranstaltung der BMBF-Förderrichtlinie „Innovative Frauen im Fokus“

24.-25.10.22

Collage von Plakaten, Tafelwänden und PowerPoint-Präsentationen der Veranstaltung

Prof. Dr. Pamela Wicker und Dr. Katrin Scharfenkamp waren auf Einladung bei einer Vernetzungsveranstaltung des Meta-Vorhabens (Meta-IFiF – Innovative Frauen im Fokus) in Bonn, um ihr vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Drittmittelprojekt „SiWaProf – Sichtbarkeit und Wahrnehmung von Professorinnen in den Disziplinen Sportökonomie/-management/-soziologie“ (www.wisems.org) mit anderen Projekten aus derselben Förderrichtlinie zu besprechen und neue Impulse zu erhalten. Neben der Präsentation des eigenen Projekts wurden in einem World Café gemeinsame Zielsetzungen ausgetauscht und diskutiert. Außerdem wurde die Sichtbarkeit von Professorinnen u.a. in den Sozialen Medien in einem Barcamp kritisch beleuchtet. Prof. Wicker nahm am abschließenden Diskussionspanel „Auf dem Weg zu mehr Sichtbarkeit - Innovative Frauen im Fokus“ teil.

EASM Innsbruck: 5 Vorträge und 3x Science Slam

04.-09.09.22

Fotocollage von einzelnen Vortragenden vor der Projektion einer PowerPoint-Präsentation

Insgesamt 5 Personen des Arbeitsbereichs reisten zur Konferenz der Europäischen Vereinigung für Sportmanagement ins schöne Innsbruck. Prof. Wicker hielt einen Vortrag zu Betrug in Sportvereinen, Lara Lesch präsentierte Befunde aus dem Projekt zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Fitnessstudios und Elisa Herold referierte zu sozialen und Gesundheitswirkungen von Sportangeboten im Gefängnis (JVA-Projekt). Auf Basis von Daten einer Kooperationsstudie mit Arminia Bielefeld präsentierte Dr. Scharfenkamp Geschlechterunterschiede im umweltfreundlichen Verhalten von Fußballfans und Tim Thormann referierte zum Zusammenhang zwischen Stadionanreise und Wohlbefinden.

Fotocollage von einzelnen Vortragenden vor der Projektion einer PowerPoint-Präsentation mit dem Titel "Science Slam"

Erfreulicherweise war die Uni Bielefeld mit 3 mutigen Bewerber*innen im neuen Format ‚Science Slam‘ vertreten. Dabei ging es um die prägnante Vorstellung eines Forschungsthemas ohne Präsentationsfolien in nur 6 Minuten. Elisa Herold, Dr. Katrin Scharfenkamp und Tim Thormann stellen sich der Kulisse und ‚slamten‘. Ihre Vorträge kamen gut bei den Zuschauer*innen an und steigerten ihren Bekanntheitsgrad auf dem Kongress.

ESEA Konferenz in Helsinki

22.-26.08.2022

Links ein Gruppenfoto von acht Personen, die in die Kamera lächeln. Rechts eine Frau, die auf die Projektion einer PowerPoint-Folie deutet.

Die diesjährige Konferenz der European Sport Economics Association (ESEA) wurde von der Haaga-Helia Universität in Helsinki ausgerichtet. Der AB III war mit Prof. Dr. Pamela Wicker, Dr. Katrin Scharfenkamp und Tim Thormann vertreten. Prof. Wicker war als Präsidentin der ESEA in offizieller Funktion vor Ort. Ebenso hat Dr. Scharfenkamp als Nachwuchsbeauftrage der ESEA den diesjährigen PhD Workshop organisiert, den sie zusammen mit Assoc. Prof. Nick Watanabe (Uni of South Carolina) durchführte. Bei der anschließenden Konferenz hielt Dr. Scharfenkamp einen Vortrag zum Thema „Disability, volunteering, and social capital – An empirical analysis in European grassroots football“. Tim Thormann referierte über den Zusammenhang von „Football volunteering and subjective well-being“. Beide Studien sind im Rahmen eines von der UEFA geförderten Forschungsprojekts entstanden.

Links hält eine Frau eine Urkunde in der Hand, während ein Mann neben ihr in ein Mikrofon spricht. In der Mitte sprechen die beiden Personen. Rechts ein Gruppenfoto von fünf Personen, die eine Urkunde in die Kamera halten.

Im Rahmen der Konferenz wurde auch der prestigeträchtige Peter Sloane Award verliehen – an Prof. Brad Humphreys (West Virginia University, USA). Prof. Wicker leitete die Awardzeremonie. Auch der Best Young Researcher Paper Award (BYRPA) wurde verliehen, für dessen Organisation Dr. Scharfenkamp zuständig war.

Tim Thormann zu Gast im Wissenschaftspodcast „Praktisch Theoretisch“

Juni 2022

Ein Stapel schwarzer Flyer mit dem Schriftzug des Podcasts "Praktisch Theoretisch"

Die neue Folge des Podcasts „Praktisch Theoretisch“, welcher im Kontext des Sonderforschungsbereichs „Praktiken des Vergleichens“ an der Universität Bielefeld entstand, ist erschienen und dieses Mal war Tim Thormann dort zu Gast. Unter dem Titel „Darf man die Fußball-WM in Katar unterstützen? Die gesellschaftliche Verantwortung des Sports“ haben sich Tim Thormann, Stephan Fasold und Rebecca Moltmann über die Themen Nachhaltigkeit im Sport und gesellschaftliche Verantwortung des Sports ausgetauscht, welche in aktuellen Forschungsarbeiten des Arbeitsbereiches untersucht werden. Wer Interesse hat, in die Podcast-Folge reinzuhören, findet hier den Link:

https://praktischtheoretisch.podigee.io/60-nachhaltigkeit-sport

SSHRC Grant für Professorinnen Kerwin und Wicker

Juni 2022

Schriftzug "Social Sciences and Humanities Research Council"

Assoc. Professor Shannon Kerwin (Brock University, Kanada) und Prof. Wicker haben erfolgreich einen gemeinsamen Drittmittelantrag beim kanadischen Social Sciences and Humanities Research Council (SSHRC) gestellt. Das Projekt aus dem Bereich Geschlechterforschung widmet sich Frauen in Führungspositionen in Sportverbänden und hat folgenden Titel: Signaling Change: Exploring Gender EDI and Human Resource Management Practices, Board Gender Composition, and Board Outcomes in Non-profit Sport Governing Bodies. Die Projekt läuft von 2022 bis 2026.

Prof. Wicker und Dr. Scharfenkamp beim EASS Kongress in Tübingen

07.-10.06.2022

Vier Personen stehen lächelnd vor einer Tafel und einer Projektion

Die Tagung der europäischen Vereinigung für Sportsoziologie (EASS) fand dieses Jahr zusammen mit der der internationalen Vereinigung für Sportsoziologie (ISSA) statt. Der AB III war mit zwei Vorträgen vertreten. Prof. Wicker präsentierte zum Thema “Publication and citation analysis of the European Journal for Sport and Society”. Dr. Scharfenkamp hielt einen Vortrag mit dem Titel: “Determinants of social and task frustration of volunteers in European grassroots football”.

AB III viermal vertreten bei der NASSM Conference in Atlanta

01.-04.06.22

Prof. Wicker, Lara Lesch, Tim Thormann und Matheus Galdino stehen lächelnd vor einer Projektion mit dem Schriftzug "We are NASSM"

Nach langem Warten finden nun endlich wieder Kongresse in Präsenz statt – eine neue und schöne Erfahrung für alle Doktorand*innen, die während der Pandemie mit der Promotion begonnen haben. Prof. Wicker, Lara Lesch, Tim Thormann und Matheus Galdino waren vier von drei Handvoll Europäer*innen auf der Konferenz der North American Society for Sport Management (NASSM). Lara Lesch hielt einen Vortrag aus ihrem Promotionsvorhaben zum Thema „Spillover Effects From Macro-Economic Factors to a Critical Mass of Women in the Boardroom of Sport Governing Bodies”. Tim Thormann präsentierte Befunde aus einem UEFA-finanzierten Projekt, wobei der Vortrag sich auf „Task and Social Frustration of Volunteers in European Grassroots Football“ bezog. Matheus Galdino präsentierte ebenfalls einen Artikel aus seinem Promotionsvorhaben zu folgendem Thema: „Another scapegoat is gone, but now what?’: Exploring the spillover effects of turnover decisions on coaches and staff members”.

Matheus Galdino presents at the Portuguese Football Federation (FPF)

29.-30.04.2022

Schriftzug Ciência e Futebol

On April 29-30, Matheus Galdino participated in the “Science and Football Conference” hosted by the Portuguese Football Federation in Lisbon. As part of the academic event, he held a presentation about the side effects of football coaching turnovers.

The Portuguese FA released a magazine for the conference, including its book of abstracts: https://www.yumpu.com/pt/document/read/66733056/fpf360-n10-ciencia-e-futebol

Here’s also a summary of the event: https://www.fpf.pt/pt/News/Todas-as-notícias/Notícia/news/34530

 

AB III auf Einladung in der Schüco-Arena

02.04.2022

Im linken Foto sitzen mehrere Personen an einem Tisch und lächeln in die Kamera, das rechte Foto zeigt Fußballspieler während des Spiels auf dem Spielfeld.

Zum Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wurde der Arbeitsbereich III von Arminia Bielefeld in die Schüco-Arena eingeladen. Prof. Pamela Wicker, Dr. Uta Czyrnick-Leber, Tim Thormann und Kiara Kuhrs haben sich beim Krombacher Stammtisch im VIP-Bereich gestärkt und zusammen das Spiel verfolgt. Der Arbeitsbereich kooperiert seit Längerem mit dem DSC Arminia Bielefeld und führt wissenschaftliche Studien zu verschiedenen Themen wie z.B. gesellschaftliche Verantwortung des Sports und ökologische Nachhaltigkeit im Profifußball durch.

AB III mehrfach auf dem dvs Hochschultag vertreten

29.-31.03.2022

PowerPoint-Folien zu verschiedenen Vorträgen

Auf dem virtuell durchgeführten dvs Hochschultag 2022 war der AB III mit zwei Vorträgen und auf einem Poster vertreten. Zunächst präsentierte Dr. Uta Czyrnick-Leber qualitative Ergebnisse aus dem Sportprogramm Kampfkunsttraining, welches in der JVA Verl durchgeführt wurde. Ebenfalls aus dem JVA-Kontext stellte Dr. Milan Dransmann (AB IVa) ein Poster vor, welches die quantitativen Befunde aus dem Sportprogramm Fußball zusammenfasst. Die Arbeitsbereiche III (Prof. Wicker) und IVa (Prof. Gröben) kooperieren seit Längerem mit der JVA Bielefeld-Senne (Außenstelle Verl) und haben verschiedene Sportprogramme im offenen Vollzug angeboten. Außerdem präsentierten Prof. Pamela Wicker und Tim Thormann Befunde zum Carbon Footprint von Zuschauer*innen bei Heimspielen von Arminia Bielefeld. Auch hier besteht seit Längerem eine Forschungskooperation.

Prof. Wicker in Arbeitskreis Forschung des Freiburger Kreises aufgenommen

Januar 2022

Logo des Freiburger Kreises

Der Freiburger Kreis e.V. ist ein Zusammenschluss größerer Sportvereine in Deutschland. Zu seinen Aufgaben gehören bspw. die Vertretung der Interessen dieser Vereine, die Organisation von Seminaren und die Herausgabe einer Zeitschrift. Im Januar 2022 wurde Prof. Wicker eingeladen, im Arbeitskreis des Freiburger Kreises mitzuwirken. Seit 2021 engagiert sie sich bereits in der Jury des jährlich ausgeschriebenen Innovationspreises.

Arbeitsbereich dreimal auf der SMAANZ Konferenz vertreten

01.-03.12.2021

PowerPoint-Folie zum Vortrag

Die diesjährige Konferenz der Sportmanagement-Vereinigung für Australien und Neuseeland (SMAANZ) fand aufgrund von Reisebeschränkungen virtuell statt. Lara Lesch referierte zu Frauen in Führungspositionen in deutschen Sportverbänden (Kooperation mit Assoc. Prof. Shannon Kerwin, Kanada). Tim Thormann hielt einen Vortrag zur Corporate Social Responsibility von Arminia Bielefeld. Matheus Galdino referierte zum Human Resource Management im brasilianischen Fußball.

Prof. Wicker bei der Distinguished Lecture Series der University of Florida

02.12.2021

PowerPoint-Folie zum Vortrag

Auf Einladung des Departments für Sportmanagement der Universität Florida hielt Prof. Wicker einen Vortrag zum Thema ‚Sport and Well-being‘ im Rahmen der (virtuellen) Distinguished Lecture Series. Darüber hinaus äußerte sie sich in einer Q&A-Session zu den Herausforderungen für Doktorand*innen im Sportmanagement und zur Entwicklung von Studiengängen.

Matheus Galdino presents at the 13th ICCE Global Coach Conference in Portugal

18.11.2021

Vortragende und Publikum bei Vortrag

Organized in partnership between the International Council for Coaching Excellence alongside Coaching Portugal in 2021, the 13th ICCE Global Coach Conference was hosted by the University of Lisbon from November 17-21.

On Thursday, Nov.18th, Matheus Galdino held a presentation about the status quo of professional coaching volatility. Using Brazilian football as a research context, this academic study benefits from the expertise of 29 elite coaches and 30 coaching staff members.

More information about the event can be found on: https://icce2021.com/

A book of abstracts was released by the International Sport Coaching Journal: https://doi.org/10.1123/iscj.2021-0066

Ausrichtung der virtuellen ESEA Konferenz

23.-27.08.2021

Folien einer PowerPoint-Präsentation

Die Arbeitsbereiche III (Prof. Wicker) und V (Prof. Deutscher) haben gemeinsam die 12. Europäische Sportökonomie-Konferenz ausgerichtet – aufgrund der aktuellen Situation als virtuelle Veranstaltung. Vor der Konferenz fand ein PhD-Workshop statt. Die Keynote wurde von Prof. Dr. Bernd Frick (Universität Paderborn) gehalten. In den Abendveranstaltungen wurden der Best Young Researcher Paper Award (BYRPA) und erstmalig der Peter Sloane Award (PSA) verliehen. Darüber hinaus haben Tim Thormann und Matheus Galdino einen wissenschaftlichen Vortrag gehalten.

  • Das Programm der Konferenz ist hier zu finden.
  • Der Konferenzband mit den Abstracts hier.

Prof. Wicker referiert zu Sport-/Umweltverhalten und Wohlbefinden

28.06.2021

PowerPoint-Folie zum Vortrag

Auf dem jährlichen Kongress der Nordamerikanischen Vereinigung der Sportökonomen (NAASE) im Rahmen der WEAI hielt Prof. Wicker einen Vortrag zum Thema ‚Wellbeing of Sport Club Members: The Role of Sport and Pro-Environmental Behavior‘. Die Studie entstand in Zusammenarbeit mit Tim Thormann (Universität Bielefeld). Auf Basis einer Stichprobe von über 3.000 Sportvereinsmitgliedern wurde gezeigt, dass sich sowohl Sportpartizipation als auch umweltfreundliches Verhalten positiv auf das Wohlbefinden auswirken. Diese Effekte sind auch kausaler Natur. Allerdings gibt es beim wöchentlichen Sportumfang ein Maximum von rund 13 Stunden, ab dem mehr Sport eher zu einer Reduktion des Wohlbefindens führt.

Prof. Wicker hält Keynote auf spanischer Konferenz

03.06.2021

PowerPoint-Folie zum Vortrag

Auf Einladung hielt Prof. Wicker eine Keynote mit dem Thema ‚Economics of environmental sustainability in sport‘ auf dem spanischen Sportökonomiekongress. Sie referierte über den Carbon Footprint, der durch Reisen im Sport entsteht, und zeigte verschiedene wahrgenommene Kosten und Nutzen auf, die umweltfreundliches Reiseverhalten verhindern oder befördern. Am Ende des Vortrags wurden einige Fragen und Themen aufgeworfen, denen sich die sportökonomische Forschung widmen sollte. Darunter fällt auch die Optimierung von Wettkampfkalendern, was am Beispiel des Alpinen Ski-Weltcups aufgezeigt wurde.

 

Prof. Wicker trägt zur Betrugsanfälligkeit von Sportvereinen vor

03.06.2021

PowerPoint-Folie zum Vortrag

Auf dem virtuellen Kongress der Nordamerikanischen Vereinigung für Sportmanagement (NASSM) hielt Prof. Wicker einen Vortrag zum Thema ‚Vulnerability to Occupational Fraud in Community Sport Organizations‘. Die Studie entstand in Kooperation mit Prof. Graham Cuskelly (Griffith University, Australien), Assoc. Prof. Lisa A. Kihl (University of Minnesota, USA) und Katie E. Misener (University of Waterloo, Kanada). Sie basiert auf Daten einer Befragung von Vorstandsmitgliedern in Sportvereinen in vier Ländern. Entwickelt wurde ein ‚Vulnerability to fraud scale‘ und es wurden Schutz- und Risikofaktoren der Betrugsanfälligkeit untersucht.

Prof. Wicker beim Gespräch mit Landtagsabgeordneten und Vereinsvertreter*innen

25.05.2021

Info-Banner zum Online-Gespräch

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Ellen Stock diskutierte Prof. Wicker mit weiteren Experten über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Vereins und den Vereinssport. Dabei ging es sowohl um kurzfristige Auswirkungen als auch um langfristige Effekte der Pandemie auf die Vereinslandschaft in der Region. Die virtuelle Veranstaltung wurde live auf YouTube übertragen.

Prof. Wicker referiert zum Carbon Footprint von Fußball Bundesliga Fans

21.05.2021

PowerPoint-Folie zum Vortrag

Auf Einladung von Dr. Robbie Butler (University College Cork, Irland) präsentierte Prof. Wicker aktuelle Forschung auf dem Annual Sports Economics Workshop. Sie hielt einen Vortrag zum Carbon Footprint von Fußballfans, der durch das Reisen zu Spielen der 1. Bundesliga über eine ganze Saison entsteht. Die Studie bezieht sich auf die letzte komplette Saison mit Zuschauer*innen in den Stadien (2018/2019). Der in Zusammenarbeit mit Christian Loewen entstandene Artikel ist hier zu finden.

ZDF Sport: Prof. Wicker äußert sich zu Frauen in Führungspositionen

14.05.2021

Abstract eines wissenschaftlichen Artikels

Auf Anfrage von ZDF Sport nimmt Prof. Wicker zu den Ursachen und Wirkungen von Frauen in Führungspositionen im Sport Stellung. Basierend auf einer empirischen Studie zu Sportvereinen in Deutschland wird die aktuelle Situation beim Deutschen Fußball-Bund eingeschätzt. So zeigt sich bei Sportvereinen, dass Vereine mit mehr Geschlechterdiversität im Vorstand signifikant geringere Probleme in den Bereichen Humanressourcen und Finanzen haben. Der vollständige Beitrag auf ZDF Sport ist hier zu finden.

Der dazugehörige wissenschaftliche Artikel wurde im European Sport Management Quarterly publiziert.

Vorträge und PhD-Workshop beim Arbeitskreis Sportökonomie

14.-17.04.2021

Folie einer PowerPoint-Präsentation

Prof. Wicker hat auf Einladung von und zusammen mit Prof. Bernd Frick (Universität Paderborn), dem Ausrichter der diesjährigen virtuellen Konferenz, einen PhD Workshop zum Thema “State of the Art in Sport Economics and Sport Management Research” abgehalten. Auf der darauffolgenden Konferenz war der Arbeitsbereich mit zwei Vorträgen vertreten. Prof. Wicker hielt einen Vortrag zum Thema “The ‘real birthday effect’: Post-birthday running performance of Bundesliga players”. Tim Thormann referierte zur „Willingness-to-pay for environmental measures in non-profit sport clubs”.

Special Issue on "Sustainable Management of Sport Organizations"

14.04.2021

Folie einer PowerPoint-Präsentation

Prof. Wicker and Associate Professor Shannon Kerwin (Brock University, Canada) guest edit a Special Issue at the Journal Sustainability. The concept of sustainability explicitly considers all three dimensions of sustainability (i.e., the triple bottom line), including financial/economic, social, and ecological sustainability. The special issue is directed at sport organizations operating in all three sectors, including non-profit, private (market), and government (state) sectors. The full Call for Papers and more information can be found here.

Prof. Wicker bei Webinar zu Sport and Environmental Sustainability

26.03.2021

Screenshot von Videotelefonat

Prof. Wicker wurde von Dr. Tim Breitbarth (Swinburne University, Australien) zu einem Webinar zur Klimanachhaltigkeit im Sport eingeladen. Neben Prof. Wicker waren Dr. Martin Rice (Climate Council, Australien) und Dr. Brian McCullough (Texas A&M University, USA) als internationale Experten eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde über die aktuelle Situation des Sports sowie Herausforderungen und mögliche Lösungen diskutiert. Das Webinar gehört zu der von der Sport Innovation Research Group (SIRG) organisierten Reihe an Veranstaltungen, die sich verschiedenen Themen widmet. Die Aufzeichnung ist auf der SIRG Webseite verfügbar:

Erste Kooperation mit Arminia Bielefeld

23.03.2021

Arminia Bielefeld Flagge

Seit einigen Monaten kooperiert Prof. Wicker mit dem lokalen Bundesligisten DSC Arminia Bielefeld. Der Arbeitsbereich III freut sich darüber, Bestandteil der vom Bielefeld Research and Innovation Campus (BRIC) initiierten, längerfristig angelegten Zusammenarbeit von Arminia Bielefeld mit der Universität Bielefeld zu sein. Im Rahmen der Kooperation des Arbeitsbereichs mit Arminia Bielefeld soll das Verhältnis des Klubs zur Stadtgesellschaft Bielefeld und der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) beleuchtet werden.

Das erste Forschungsprojekt im Rahmen der Gesamtkooperation widmet sich dem Thema der gesellschaftlichen Verantwortung des DSC Arminia Bielefeld. Im Rahmen ihrer Qualifikationsarbeiten beschäftigen sich Tim Thormann (Dissertation) und Nicole Seddig (Bachelorarbeit) damit und freuen sich über eine rege Beteiligung an der Umfrage.

Die Befragung richtet sich an Erwachsene wohnhaft in Bielefeld oder der Region OWL und/oder Fans von Arminia Bielefeld:

https://www.soscisurvey.de/dscarminiabielefeld/

Workshop zur Digitalisierung im Sport

20.03.2021

Folie einer PowerPoint-Präsentation

Auf Einladung des Sportbüros der Stadt Minden baten Prof. Wicker zusammen mit Prof. Gröben und Frederic von Bose (beide Arbeitsbereich IV) einen Workshop auf der digitalen Bildungskonferenz der Stadt Minden an. Der Workshop diskutierte Möglichkeiten der Digitalisierung in verschiedenen Sportkontexten (d.h. Sportverein, Training, Sportunterricht) und präsentierte ausgewählte Praxisbeispiele. Weitere Informationen zur Bildungskonferenz der Stadt Minden finden Sie hier.

Ausrichtung der Europäischen Sportökonomie Konferenz 2021

04.03.2021

Die Arbeitsbereiche III (Prof. Dr. Pamela Wicker) und V (Prof. Dr. Christian Deutscher) freuen sich darauf, vom 25.-27. August 2021 gemeinsam die jährliche Konferenz der European Sport Economics Association (ESEA) auszurichten. Prof. Wicker ist aktuell President-Elect dieser wissenschaftlichen Vereinigung, Prof. Deutscher bekleidet das Amt des Generalsekretärs. In Anbetracht der aktuellen Pandemielage findet die Tagung in virtueller Form statt. Vor der Konferenz findet ein Workshop für Doktorand*innen statt (23.-24.08.2021). Ein wissenschaftliches Komitee bestehend aus international renommierten Wissenschaftler*innen flankiert die Konferenz: http://sporteconomics.eu/2021-conference/scientific-committee

Interessierte Kolleg*innen sind herzlich eingeladen, bis 15.04.21 einen Abstract einzureichen.

 

Prof. Wicker beim Rotary-Club Bielefeld

28.01.2021

Folie einer PowerPoint-Präsentation

Frau Prof. Dr. Pamela Wicker wurde vom Rotary-Club Bielefeld zu einem Vortrag eingeladen und referierte zum Thema „Sport und Klimanachhaltigkeit“. Das Vortragsthema reiht sich in das übergeordnete Thema „Nachhaltigkeit“ ein, mit dem sich die Mitglieder des Rotary-Clubs aktuell beschäftigen. Der Vortrag diskutierte die Rolle des Sports bei der Klimanachhaltigkeit und enthielt empirische Befunde aus Prof. Wicker‘s Forschung zum Carbon Footprint, der durch aktiven und passiven Sportkonsum in Deutschland entsteht.

Editors‘ Choice Award für Artikel von Thormann und Wicker

18.01.2021

Der Artikel „Determinants of pro-environmental behavior among voluntary sport club members“ von Tim F. Thormann und Pamela Wicker im German Journal of Exercise and Sport Research (GJESR) wurde mit dem Editors’ Selection Award ausgezeichnet. Der Beitrag erschien im 1. Heft 2021 und befasst sich mit umweltfreundlichem Verhalten von Sportvereinsmitgliedern in Deutschland. Er ist im Open Access verfügbar:

Matheus Galdino shares a remote guest lecture at HSE in Russia

10.12.2020

Screenshot von Online-Vorlesung

Invited by the Higher School of Economics in St. Petersburg (Russia), Matheus Galdino held a guest lecture on the topic of "Sports Coaching - Foundations for Performance & Evaluation".

Students from the Master's program in Management and Analytics for Business were able to interact about fundamental coaching scenarios as part of their Sports Performance elective course.

Plenumsvortrag

4.12.2020

Folie einer PowerPoint-Präsentation

Dr. Uta Czyrnick-Leber hielt (gemeinsam mit Dr. Nils Ukley) auf der Jahrestagung der DGfE - Sektion Sportpädagogik einen Plenumsvortrag unter dem Titel:

Irritationen des Körperwissens - Förderung von Transformationsprozessen des fachlichen Habitus durch Krisenerfahrungen im Tanz.

Aufgrund der COVID-19 Pandemie wurde die für Muttenz/Basel gepante Tagung „Narrative zwischen Wissen und Können“ online durchgeführt.

Prof. Wicker auf DFB-Pressekonferenz zur sozialen Wertschöpfung des Amateurfußballs

02.12.2020

Vier Personen vor der Kamera auf DFB-Pressekonforenz
Foto: DFB

Anlässlich der Woche des Ehrenamts wurde in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main die soziale Wertschöpfung des Amateurfußballs dargestellt, welche bei 13,9 Mrd. Euro pro Jahr liegt. Die Berechnungen basieren auf dem von UEFA GROW entwickelten „Social Return on Investment (SROI)“ Modell, welches bislang auf 25 europäische Länder angewandt wurde. Im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz, an der DFB-Präsident Fritz Keller, der 1. UEFA-Vizepräsident Karl-Erik Nilsson und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil (virtuell zugeschaltet) teilnahmen, wurden die Zahlen für Deutschland vorgestellt. Prof. Wicker gab als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des UEFA GROW SROI Modells Erläuterungen zu den Zahlen für Deutschland.

Die vollständige Pressekonferenz ist hier zu sehen (externer Link zu www.dfb.de).

Tim Thormann präsentiert Forschung im Rahmen der SMAANZ Week

30.11.-04.12.2020

Coronabedingt findet die jährliche Konferenz der Sport Management Association of Australia & New Zealand (SMAANZ) dieses Jahr in virtueller Form statt. Der Beitrag von Tim Thormann und Prof. Dr. Pamela Wicker mit dem Titel „The perceived societal responsibility of major sport organizations during the Covid-19 pandemic“ wurde zur Präsentation angenommen.

Der Vortrag fand aufgrund der Zeitverschiebung in asynchroner Form statt und steht als Video auf YouTube zur Verfügung:

Prof. Wicker in Reportage „Sport und Nachhaltigkeit“ der ARD Sportschau

21.11.2020

Prof. Wicker im Fernsehen

Die ARD Themenwoche #WieLeben mit dem Schwerpunkt Klimawandel und Nachhaltigkeit beschäftigt sich auch mit der Nachhaltigkeit im Sport. Sportschau-Reporter Marc Schlömer hat aus diesem Anlass eine umfassende Reportage mit dem Titel „Schneller, höher, grüner?“ zusammengestellt, in der sich Prof. Wicker zu CO2-Emissionen im Sport und Einsparmöglichkeiten durch Wahl des Verkehrsmittels äußert. Damit knüpft die Reportage an Forschungsarbeiten des Arbeitsbereichs zu umweltfreundlichem Verhalten und Carbon Footprint im Sport an.

Die vollständige Reportage ist unter folgendem Link auf YouTube zu finden:

Prof. Wicker Tutorin beim dvs-Nachwuchsworkshop

25.-26-09.2020

Prof. Wicker neben dvs-Banner

Der 30. dvs-Nachwuchsworkshop fand unter Corona-gerechten Bedingungen an der Hochschule Koblenz (Standort Remagen) statt. Frau Prof. Wicker wurde als Tutorin für die Disziplinen Sportmanagement, Sportsoziologie und Sportökonomie eingeladen und beriet die Doktorand*innen bei ihren Promotionsvorhaben. Darüber hinaus teilte sie im Rahmen eines Inputvortrags ihre Erfahrungen beim Publizieren in wissenschaftlichen Zeitschriften.

Pamela Wicker erhält den Reviewer Award von Sport Management Review

21.07.2020

Cover des Journals Sport Management Review

Frau Prof. Dr. Pamela Wicker wurde mit dem Reviewer Award des Journals Sport Management Review in der Kategorie „Associate Editor“ ausgezeichnet. Mit einem Impactfaktor von aktuell 3,337 handelt es sich bei Sport Management Review um die international führende Zeitschrift im Bereich Sportmanagement. Sie wird im Auftrag der Sport Management Association of Australia and New Zealand (SMAANZ) publiziert. Frau Prof. Dr. Wicker bekleidet das Amt des Associate Editors seit 2015 und freut sich sehr über die Würdigung ihres ehrenamtlichen Engagements für die wissenschaftliche Community.

Weitere Forschungsprojekte von der UEFA gefördert

22.06.2020

Frau PD Dr. Pamela Wicker und Frau Dr. Larissa Davies (Sheffield Hallam University, England) erhalten von der UEFA weitere Forschungsförderung für eine Ausweitung der Studie zum Thema „The value of volunteering in grassroots football“. Darüber hinaus wird ein Forschungsprojekt zusammen mit Prof. Paul Downward (Loughborough University, England) zum Thema „Football participation and subjective well-being valuation“ gefördert.

Erfolg beim UEFA Research Grant Programme

20.05.2020

Frau PD Dr. Pamela Wicker hat im Rahmen des UEFA RGP den Zuschlag für ein Forschungsprojekt zum Thema „The value of volunteering in grassroots football“. Das Projekt wird vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) unterstützt und wurde zusammen mit Dr. Larissa Davies der Sheffield Hallam University (England) beantragt. Im Rahmen einer Fünf-Länder-Studie werden sowohl die individuellen Nutzen und Kosten ehrenamtlichen Engagements im Fußball als auch Kostenersparnisse auf Vereinsebene untersucht. Monetäre Werte werden mithilfe der Well-being Valuation Methode und dem Replacement Cost Ansatz berechnet.

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von „Sport und Gesellschaft“

23.04.20

Cover der Zeitschrift Sport und Gesellschaft

Frau PD Dr. Pamela Wicker wurde für 5 Jahre in den wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift „Sport und Gesellschaft“ eingeladen. Die Zeitschrift vertritt die Disziplinen Sportsoziologie, Sportphilosophie, Sportökonomie und Sportgeschichte und wird herausgegeben von Kristina Brümmer (Oldenburg), Frank Daumann (Jena), Christiane Eisenberg (Berlin), Robert Gugutzer (Editor-in-Chief; Frankfurt), Heiko Meier (Paderborn) und Volker Schürmann (Köln). Frau Wicker freut sich darauf, ihre Erfahrungen als Gutachterin and Mitherausgeberin bei internationalen Zeitschriften in die anstehenden Begutachtungen einzubringen.

Gastaufenthalt an der Ming Chuan University in Taipeh (Taiwan)

17.11. - 22.11. 2019

Lachende Personen in Sportkleidung zeigen Daumen hoch
Foto: Dr. Uta Czyrnick-Leber

Frau Dr. Uta Czyrnick-Leber ist einer Einladung von Prof. Ting Tsui-Ling (Director of Physical Education Office) an die Ming Chuan University in Taipeh (Taiwan) gefolgt. Im Rahmen dieses Gastaufenthaltes hat sie sich dort mit den zuständigen Kolleginnen in den Bereichen Tanzvermittlung und Choreographie ausgetauscht.

Gijon Conference on the Economics of Leisure, Culture and Sport

25.-26.10.2019

Foto: PD Dr. Pamela Wicker

PD Dr. Pamela Wicker folgte der Einladung von Kollegen der Universität Oviedo (Spanien) und hielt eine Keynote auf diesem interdisziplinär angelegten Kongress. Im Rahmen ihres Hauptvortrags befasste sie sich mit dem Thema "Sport, culture, leisure and the natural environment". Nach dem Aufzeigen der aktuellen und akademischen Relevanz des Themas identifizierte sie drei Herausforderungen, mit deren Lösung sich zukünftige Forschung in diesem Bereich beschäftigen sollte.

Corporate Governance and Risk Management Conference in Gallipoli (Lecce), Italien

27.9.19

PD Dr. Wicker hält Vortrag vor Publikum
Foto: PD Dr. Pamela Wicker

Auf Einladung von Kollegen der Universität Foggia um Prof. Vincenzo Pacelli hielt Frau PD Dr. Pamela Wicker auf der eintägigen Konferenz eine Keynote zum Thema "Fan bonds as financial management tools in German football". Hierbei wurde die aktuelle Situation dargestellt und aus der Perspektive der Klubs, der Fans und der Wissenschaft diskutiert. Insbesondere das evidente irrationale Verhalten der Fans wurde in der anschließenden Diskussion mit dem Publikum erörtert.

Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe in Erfurt

25.9. - 27.9.

Dr. Gehrmann steht vor einer Tafel im Klassenraum

Herr Dr. Sebastian Gehrmann war auf der 28. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften mit einem Einzelbeitrag zu dem Thema Bildungsaspirationen, kulturelles Kapital und soziale Herkunft von Grundschulkindern vertreten. Er berichtete dort über die Ergebnisse einer quantitativ-empirischen Studie, in welcher überprüft wird, wie die soziale Herkunft und das kulturelle Kapital von Kindern, die die Grundschule besuchen, ihre Präferenz, welche weiterführende Schule sie besuchen möchten, beeinflussen. Unter anderem konnte ein hoher Einfluss der Teilnahme in einem Sportverein auf die präferierte Schule des Sekundarschulsystems gezeigt werden.

Sportwissenschaftlicher Hochschultag in Berlin

18.-20.9.19

Pamela Wicker steht am Pult vor elektronischer Tafel
Pamela Wicker präsentiert Ergebnisse der Studie zum Wissenstransfer in der Sportwissenschaft vor. Foto: PD Dr. Pamela Wicker

Frau PD Dr. Pamela Wicker hat auf dem 24. dvs-Hochschultag Befunde aus einer empirischen Studie zum Wissenstransfer in der Sportwissenschaft vorgestellt, welche in Kooperation mit dem Trainingswissenschaftler Prof. Dr. Billy Sperlich (Julius-Maximilians-Universität Würzburg) durchgeführt wurde. Im Rahmen dieser Studie wurden registrierte Nutzer der von Prof. Sperlich erstellten sportwissenschaftlichen Webseite zu ihren Nutzungsgewohnheiten befragt und Determinanten des Wissenstransfers ermittelt. Außerdem wurde Frau Wicker von den beiden Sportsoziologieprofessoren*innen Ulrike Burrmann und Sebastian Braun sowie Dr. Katrin Albert (alle HU Berlin) zu einem Arbeitskreis eingeladen, der sich aus interdisziplinärer Sicht mit den Transferannahmen und Wirkungen des Sports beschäftigte. Frau Wickers Vortrag bezog sich hier auf theoretische Zugänge und Methoden, wie insbesondere intangible Effekte des Sports (z.B. Gesundheit, Wohlbefinden, Freude) quantifiziert und monetarisiert werden können, damit sie gewinnbringend in die Politikberatung eingebracht werden können.

Best Conference Reviewer Award für PD Dr. Pamela Wicker

6.9.19

PD Dr. Wicker schüttelt einer Person die Hand
Tim Breitbarth (Scientific Chair, EASM) übergibt den Award an Pamela Wicker (Universität Bielefeld). Foto: EASM

Bei der Europäischen Sportmanagement Konferenz (EASM) wurde Frau PD Dr. Pamela Wicker mit dem Best Conference Reviewer Award 2019 ausgezeichnet. Gemäß der Urkunde bezieht sich diese Auszeichnung auf 'outstanding dedication in providing knowledgeable reviews in a collegial spirit to promote both the development of colleagues' work and the overall scientific quality of the conference'.

Europäische Sportmanagement Konferenz (EASM) in Sevilla

3.-6.9.19

Folie einer PowerPoint-Präsentation
Frau PD Dr. Pamela Wicker hat bei der EASM Konferenz Ergebnisse aktuelle Forschungsprojekte aus zwei Themenbereichen des AB III - Sportorganisationen sowie Sportpartizipation und Public Health - vorgestellt. So ging es in einer Studie um Betrug im Vereinssport ('Four country comparison of fraud in community sport organizations'), die zusammen mit Assoc. Prof. Lisa Kihl (University of Minnesota, USA), Assoc. Prof. Katie Misener (University of Waterloo, Kanada) und Prof. Graham Cuskelly (Griffith University, Australien). Die Ergebnisse der Medienanalyse wurden mithilfe des sogenannten 'Fraud' Diamanten visualisiert.

Zusammen mit ehemaligen Kollegen*innen von der DSHS Köln (Svenja Feiler und Prof. Dr. Christoph Breuer) wurde eine aus Daten des Sportentwicklungsberichts entstandene Analyse zu Frauen in Führungspositionen in Sportorganisationen präsentiert mit dem Titel 'Women representation in voluntary sports clubs' boards: Determinants and club types'.

Im Themenbereich Sportpartizipation und Public Health befasst sich eine europaweite Studie, die zusammen mit Kollegen*innen von der Loughborough University (Paul Downward und Simona Rasicute) durchgeführt wurde, mit den Wechselwirkungen zwischen körperlicher Aktivität und Sport. Im Vortrag zu 'Sport and/or physical activity choice in Europe: Implications for health outcomes, sport management, and policy' wurde dargestellt, mit welcher Kombination die gesundheitsrelevanten Bewegungsvorgaben der Weltgesundheitsorganisation erreicht werden.

Überdies hat Frau Wicker an einer Studie in Großbritannien mitgewirkt, welche die inspirierende Wirkung der Olympischen Spiele in London auf die Sportpartizipation der Bevölkerung untersucht hat. Das Projekt zum Thema 'The 'trickle-down' effect on sports club membership in the UK' entstand zusammen mit Kollegen von der Sheffield Hallam University (Prof. Simon Shibli und Dr. Themis Kokolalakakis), der Loughborough University (Prof. Paul Downward) und der University A Coruna (Dr. Pablo Castellanos-Garcia) sowie Jerry Bingham von UK Sport.

30.5.-1.6.2019

Dr. Uta Czyrnick-Leber war auf der 32. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik in Heidelberg mit einer Posterpräsentation zum Thema "Geschlechtsbezogene Bewegungspräferenzen in zwei unterschiedlichen Tanzstilen" (gemeinsam mit Dr. Dietmar Pollmann) vertreten.

back to top