skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
skip breadcrumb navigation to main content

Paneldiskussion "Karrierewege in der Sportwissenschaft"

Gruppenfoto mit vier Diskussionsteilnehmer*innen die an einem Tisch sitzen. Prof Wicker rechtsstehend vom Tisch um die Diskussion zu moderieren. Rücklings fotografierte Personen die an einem Tisch sitzen und den Diskutant*innen zuhören.
© Universität Bielefeld

Im Rahmen ihrer Gleichstellungsarbeit organisierte das Team der dezentralen Gleichstellungskommission der Abteilung Sportwissenschaft am 29.02.2024 eine Paneldiskussion zum Thema „Karrierewege in der Sportwissenschaft“. Als externe Paneldiskutantinnen waren Prof. Dr. Stefanie Klatt (Professur für Trainings- und Bewegungslehre an der Deutschen Sporthochschule Köln) sowie Dr. Vogel-Deutsch (Schulleiterin Grundschulverband Hoberge|Uerentrup – Wellensiek) eingeladen. Aus der Abteilung Sportwissenschaft nahmen  Lara Lesch (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Sport und Gesellschaft) sowie Prof. Dr. Valerie Kastrup (Professur für Sportpädagogik/-didaktik) teil. 

 

Nach wie vor ist der Anteil an Frauen, die sich für eine Promotion und ggf. auch Post-Doc-Phase im Anschluss an ihr Studium entscheiden, vergleichsweise gering (https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/sportwissenschaft/organisation/gleichstellungskommission/GL-Plan_Sportwiss.-2022-24.pdf). Ziel der Veranstaltung war es deshalb, mehr weibliche Studierende zu einer Karriere in der Sportwissenschaft zu ermutigen, ohne dabei aber andere Geschlechter auszuschließen. 

 

Das Panel gewährte den gut 20 Teilnehmer*innen einen differenzierten Einblick in verschiedene, spannende Karrierewege innerhalb und außerhalb der Sportwissenschaft. Neben dem aktuellen Berufsalltag wurde der Weg in den jeweiligen Beruf beleuchtet sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Als besonders hilfreich wurden von den Teilnehmer*innen die aufgezeigten Strategien zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben im jeweiligen Berufsfeld aufgenommen, die von den Diskutantinnen durch anschauliche Beispiele aus ihrem Berufsalltag erläutert wurden. Nicht zuletzt konnte auch der konstruktive Umgang mit Unsicherheiten und Zweifeln thematisiert werden. 

 

Moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Pamela Wicker und Dr. Andrea Menze-Sonneck. Die reibungslose Organisation wurde unterstützt durch Katharina Marx und Linus Schönen. 

 

back to top