skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • 3. OWL MK

    © Universität Bielefeld

3. OWL.MK: Vision und Strategien in Familienunternehmen: Entwicklung - Umsetzung - Kommunikation

6. November 2002, 13.30 bis 21.00

Familienunternehmen sind anders. Sie unterscheiden sich nicht nur von anonymen Kapitalgesellschaften, sondern auch von anderen Familienunternehmen. Dies zeigt sich auch bei den jeweiligen Visionen zur Unternehmensführung. Sie sind personenbezogen, hängen eng mit der Persönlichkeit der Unternehmer und/oder der Spezifität der Familie zusammen. Als Basis für die Entwicklung einer Strategie kommt ihnen eine entscheidende Rolle zu. Wenig bekannt ist: Wie entwickelt sie sich? Welche Bedeutung kommt ihnen im Einzelnen zu? Wie sind die Zusammenhänge Vision/Strategie? Wer ist an der Entwicklung und Umsetzung beteiligt? Wie kommuniziert man intern Vision und Strategie? Wie sehen dies die Generationen in der Familie u. a. m. Solche und ähnliche Fragen gilt es durch die Referenten und in der Diskussion anzusprechen.

Programm:

14.10 - 14.15 Grußwort durch den Rektor der Universität Bielefeld, Prof. Dr. Dieter Timmermann
  „OWL.ManagementKolloquium – gestern, heute, morgen“ Prof. Dr. Fred G. Becker
14.15 - 15.45 Teil I: Praktische Erfahrungen

„Die Zukunft der Familienunternehmen“ (Dr. h. c. August Oetker)

Moderation: Prof. Dr. h. c. Helmut Steiner
15.45 - 16.15 Kaffeepause
16.15 - 17.45 Teil II: Praktische Erfahrungen

„Der Generationswechsel im Familienunternehmen - Visionen und Strategien im Wandel“ (Dr. Markus Miele)

„Tradition und Evolution – Unternehmensideen in der 2. Generation“ (Jörg-Uwe Goldbeck)

Moderation: Helge Werner
17.45 - 18.00 Kaffeepause
18.00 - 18.30

Teil III: Theorie und Empirie„Visionen & Strategien:

Zum Problem der Kommunikation“ (Prof. Dr. Fred G. Becker)

18.30 - 21.00 Schlußwort durch Helge Werner
  Imbiss


Referenten

Prof. Dr. Fred G. Becker

(Jg. 1955), seit 1996 Inhaber des o. g. Lehrstuhls, Banklehre (1971-74), Betriebswirtschaftliches Studium Uni zu Köln (1978-81), Promotion (1985) u. Habilitation (1991) Uni - GH Siegen, Vertretung BWL/Intern. Management HdBw München (HT 1991), Inhaber Lst f. ABWL, insb. Personal u. Organisationslehre, Uni Jena (1992-96)

Jörg Uwe Goldbeck

(Jg. 1968), seit 2001 GF Goldbeck-Holding, Schwerpunkt Finanzen, Abitur, Industriekaufmann, Möller Werke, Bielefeld, BWL-Studium, Uni Bayreuth und Uni Stirling, Schottland, 1996 Personalberater bei Talent Networks, Frankfurt, 1998 Kfm. Projektleiter, Goldbeck Bau NL Hamburg, 2000 GF Goldbeck.

Dr. Markus Miele

(Jg. 1968), seit Juli 2002 Geschäftsführer Miele & Cie., Gütersloh, 1989-1994 Studium Wirtschaftsingenieurwesen, Uni Karlsruhe, 1994-97 Promotion, Universität St. Gallen, 1998 Controller bei Hella KG, Lippstadt, 1999 Techn. Koordination bei Miele & Cie.

Dr. h.c. August Oetker

(Jg. 1944), seit 1981 Pers. haft. Gesellschafter Dr. August Oetker KG, 1965 Reederei-Kaufmann, 1966-72 BWL-Studium, Uni Hamburg und Münster, 1972 Oetker-Gruppe, 1975 Managing Partner, Nautconsult Shipping London, 1977 Associate, Lehman Brothers Kuhn Loeb, New York, 1978 Oetker-Gruppe, USA, 1979 Geschäftsführender Gesellschafter DIBONA, Ettlingen, 1989 Vors. der GF Dr. Oetker Nahrungsmittel und Oetker International West, 1996 Vors. der GF Oetker International, Vorsitzender/ Mitglied von Aufsichts- und Beiräten.



Berichterstattung

Bericht vom 6. November 2002 in der Neuen Westfälischen

 

Bericht vom 6. November 2002 im Westfalenblatt (inkl. Foto)

 

Bericht vom 6. November 2002 auf OWLOnline

 


back to top