Universität Bielefeld Play

Bielefeld University

Toggle Menu
  • BI.teach

    © Universität Bielefeld

BI.teach 2019

Am Montag, den 25. November 2019 findet an der Universität Bielefeld der vierte BI.teach - Tag für die Lehre 2019 zum Thema „Lehren, lernen, prüfen – Prüfungen und Studienleistungen gestalten“ statt. Die Keynote hält Prof. Dr. Evelyn Korn von der Universität Marburg – Preisträgerin des Ars legendi-Preises für exzellente Lehre 2018.

Prüfungen und Studienleistungen sind aus der Lehr- und Studienpraxis nicht wegzudenken. Was im Hochschulalltag jedoch oft zu kurz kommt, ist die Zeit für die Reflexion von Prüfungsroutinen. Dabei kommen Prüfungen und Studienleistungen eine zentrale Rolle zu: Lehrende erhalten durch sie Auskunft über den Lehr- und Lernprozess und können das Lernverhalten der Studierenden maßgeblich steuern. Für Studierende sind Prüfungen und Studienleistungen entscheidend für den Studienerfolg und bestimmen daher nicht selten das Lern- und Studierverhalten.

Der diesjährige BI.teach - Tag für die Lehre soll Gelegenheit geben, die Möglichkeiten und Chancen von Prüfungen und Studienleistungen auszuloten und gemeinsam zu diskutieren:

  • Welche Anforderungen werden an Prüfungen und Studienleistungen gestellt und welche unterschiedlichen Erwartungen sind damit verknüpft? Mit welchen Herausforderungen und Fragen sind Lehrende in Prüfungssituationen konfrontiert?
  • Welche unterschiedlichen Prüfungsformen und Arten von Studienleistungen werden an der Universität Bielefeld genutzt? Mit welchem Ziel werden sie eingesetzt? Welche Ideen gibt es für die Weiterentwicklung?
  • Welchen Einfluss haben die Art der Prüfung bzw. Studienleistung auf die Motivation und das Lernen der Studierenden? Wie können die Ergebnisse so an die Studierenden kommuniziert werden, dass sie Prüfungen und Studienleistungen als Lerngelegenheit erfahren?
  • Wie kann die Gestaltung von Prüfungen und Studienleistungen in der Lehrveranstaltungs- und Modulplanung nachhaltiges Studieren fördern?

Wir freuen uns, wenn sich Lehrende mit eigenen Ideen an der Gestaltung des Programms beteiligen und bitten um die Einreichung eines Abstracts für einen fakultätsübergreifenden Beitrag bis zum 28. Juni 2019 über unseren Call for Participation.