• #UniBiUnited

    Erfahrungsberichte aus der Universität Bielefeld

    © Universität Bielefeld

„Feedback von Studierenden immer wieder einfordern."

Dominik Cholewa, Lehrender an der Technischen Fakultät und Grotemeyer-Preisträger 2019

© Dominik Cholewa

„Mit viel Motivation und Spaß an die Sache herangehen und auf Probleme von Studierenden eingehen: Das bedeutet für mich gute Lehre. Auch jetzt im Online-Betrieb versuche ich, das umzusetzen.

Dass die Lehrveranstaltungen zurzeit digital stattfinden, stellt uns alle vor große Herausforderungen. Gute digitale Lehre zu machen bedeutet für mich, die Studierenden so abzuholen, dass sie ihre Probleme im Fachbereich letztendlich auch allein besser bewältigen können.

Besonders herausfordernd ist für mich dabei, dass man nicht immer direkt sehen kann, wie die Studierenden reagieren - die eigenen Spiegelneuronen sind sozusagen auf einem Blindflug. Das ist für mich eine völlig neue und ungewohnte Situation. Wenn in Präsenzveranstaltungen Studierende ihre Augenbrauen hochziehen, weil sie gerade nicht mehr mitkommen, bemerke ich das als Lehrender schnell und kann „nachlegen“. Das geht jetzt nicht und ist ein komisches Gefühl. Deshalb habe ich festgestellt, wie wichtig es ist, immer wieder Feedback von meinen Studierenden zu bekommen und auch einzufordern. So funktioniert es auch ohne persönlichen Kontakt bisher ganz gut.“