skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • Studieneinstieg

    © Universität Bielefeld

Ein gelungener Studieneinstieg

Ein gelungener Studieneinstieg ist nicht unbedingt einfach, da man nicht mehr da hingeschickt wird, wo man sein muss, sondern dahin gehen kann, wo man sein möchte. Damit Ihr trotzdem wisst, wann Ihr wo sein solltet ist hier eine Übersicht über unsere Einführungsveranstaltungen.

Noch mehr Infos gesucht?

Bist Du auf der Suche nach mehr Material zum Studieneinstieg wie Stundenplänen, Software oder unserem Infoheft Don't Panic!? Dann wirst Du vielleicht auf unserer Downloadseite fündig.


Veranstaltungen

Hinweis

Achtung, unsere Terminankündigungen gehen per Mail an Euch raus. Sorgt also dafür, dass Ihr zeitnah die Einschreibung vollzieht, da wir Euch erst dann sicher erreichen können.

weitere Fragen?

Falls es weitere Fragen gibt, stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. Wie man uns erreicht, steht hier.

Falls Ihr direkt wissen wollt, was wir an Veranstaltungen organisiert haben, schaut einfach in die Boxen unten und klickt auf die Links. Vorab wollen wir aber noch kurz ein paar Worte darüber verlieren, für wen die Veranstaltungen sinnvoll sind. Mal abgesehen davon, dass natürlich alle sinnvoll sind.

Die Vorkurse richten sich an alle Studienanfänger*innen. Egal wie gut Ihr in Mathe seid oder wart, teilnehmen lohnt sich immer, da hier noch einmal alles Relevante behandelt wird. So wisst Ihr zumindest, was Ihr können solltet und wo Eure Schwächen liegen.

Der Ersti-Tag ist vielleicht der wichtigste Termin zum Studienbeginn, den Ihr Euch unbedingt im Kalender markieren solltet. Jeder von Euch. Alles, was wir Euch hier zeigen, wird danach eigentlich vorausgesetzt. Aber keine Angst, das Meiste davon bekommt Ihr auch von anderen Fachschaften beigebracht. Als Ergänzung dazu haben alle, die neben Chemie bzw. Biochemie noch ein anderes Fach studieren (vornehmlich diejenigen, die noch ein anderes Hauptfach haben) am Nebenfach-Tag die Möglichkeit, sich spezielle Kniffe bei der Planung des Studiums zeigen zu lassen. Denn nicht alles, was so empfohlen wird, ist auch sinnvoll; das wird Euch jede*r bestätigen können, der/die einen Kombi-Bachelor macht.

Zuletzt gibt es noch einige Veranstaltungen, um uns (Kneipenabend), Euch (Kneipenabend, Ersti-Wochenende) und die Lehrenden (Meet your Prof) kennenzulernen. Insbesondere der Austausch mit den Lehrenden außerhalb einer Vorlesung ist in der Vergangeheit hoch gelobt worden. Von Erstis und Professor*innen gleichermaßen.

Kurzbeschreibungen

Mathe-Vorkurs

Der Mathe-Vorkurs hilft Euch dabei, Eure Mathekenntnisse noch einmal aufzufrischen, bevor es im Studium richtig losgeht. Er startet Mitte September und dauert zwei Wochen. Wir empfehlen den Mathe Vorkurs sehr, weil man mit ihm leichter ins Studium startet und auch schon die ersten Freunde an der Uni findet. mehr zu den Vorkursen

Chemie-Vorkurs

Der Chemie-Vorkurs hilft Euch dabei, Euren Stand in Chemie an die Anforderungen der Uni anzugleichen. Er startet bei Abiturstoff und bereitet Euch auf den Studienstart vor. So kommt ihr leichter ins Chemie Studium und findet schonmal die ersten Freunde. Der Vorkurs findet im Anschluss an den Mathe-Vorkurs. mehr zu den Vorkursen

Ersti-Tag

An unserem Ersti-Tag möchten wir Euch an der Uni begrüßen und den Start erleichtern. Wir erklären Euch zum Beispiel Euren Stundenplan, zeigen die Uni und lassen den Abend mit der berühmten Ersti-Party ausklingen. mehr zum Tag

Nebenfach-Tag

Der Nebenfach-Tag ist für alle, die an unserem Ersti-Tag keine Zeit haben und Chemie als Nebenfach oder auf Lehramt studieren. An diesem Tag ist unser Büro (E3-117) für Euch besetzt und Ihr könnt mit Euren Fragen zu uns kommen. mehr zur Beratung

Kneipenabend

Der Kneipenabend soll Euch die Gelegenheit geben, Euch untereinander besser kennenzulernen. Wir starten meistens in der Uni und spielen erst etwas bevor wir uns dann als Gruppe auf den Weg zur Kneipe machen. Dort bestellen wir Pizza und trinken ein bisschen was. mehr zum Programm

Ersti-Wochenende

Am Ersti-Wochenende fahren wir mit Euch für ein Wochenende weg. Wir planen immer ein bisschen Programm, aber Eure Freizeit kommt natürlich auch nicht zu kurz und so könnt ihr Euch richtig kennenlernen. Den ersten Abend Grillen wir zusammen und normalerweise wird hier das erste Bier getrunken. Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Erstis mitnehmen können solltet Ihr Euch schnell anmelden. mehr Informationen

Meet your Prof

Bei Meet your Prof habt Ihr die Chance, Eure Dozent*innen mal außerhalb des Hörsaals bei Kaffee und Keksen kennenzulernen und ihnen Fragen zu stellen. Der Termin liegt normalerweise innerhalb des ersten Semesters, damit Ihr Eure Professor*innen schon gesehen habt. mehr zur Veranstaltung


Was wird zum Studieneinstieg erwartet?

Die gute Nachricht vorweg – nicht sonderlich viel.

Fachlich gesehen müsst Ihr für ein Chemiestudium nicht viel mitbringen, auch wenn es sicherlich hilfreich ist, ein gewisses Grundwissen mitzubringen. Ein LK oder Ähnliches wird aber zum Beispiel nicht vorausgesetzt und es werden vor dem eigentlichen Beginn des Semesters Vorkurse angeboten, die alle auf den gleichen Stand bringen sollen – Nutzt dieses Angebot!

Ansonsten solltet Ihr einfach viel Motivation mitbringen. Der Übergang von der Schule ins Studium ist für viele eine große Umstellung und Ihr werdet viel Zeit in das Studium stecken müssen. Es gibt Vorlesungen, verpflichtende Laborpraktika und zu vielen Vorlesungen auch Übungen, die teilweise ebenfalls verpflichtend, in jedem Fall aber unglaublich wichtig, sind – das werden Euch Eure Lehrenden auch noch mehrmals sagen. Das soll jetzt nicht abschreckend wirken, aber Ihr solltet Euch von Anfang an bewusst sein, dass von Euch erwartet wird, dass Ihr sehr viel Zeit in dieses Studium steckt.

Ansonsten gelten für das Studium natürlich normale, gesellschaftliche Regeln. In einer Vorlesung ist es beispielweise unglaublich störend, wenn in den Reihen die ganze Zeit gequatscht wird – einerseits ist es respektlos gegenüber dem/der Lehrenden, andererseits wird es unter Euren Kommiliton*innen solche geben, die sich dann nicht mehr konzentrieren können, nehmt also bitte Rücksicht! Generell sollte das Studium ein Miteinander sein, denn gerade im Labor ist es unwahrscheinlich wichtig aufeinander aufzupassen und sich zu helfen.

In den Übungen wird in aller Regel eine gewisse Mitarbeit erwartet, und weder für Eure/n Tutor*in noch für Euch wird es angenehm sein, wenn niemand spricht. Es bietet sich daher an, die Übungen soweit Ihr es könnt vor dem Tutorium zu machen, so habt Ihr dann auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, dafür sind solche Übungen schließlich auch da.

Und noch einen kleinen Nachsatz zur momentanen Situation während der Corona-Pandemie: Einerseits erfordert sie etwas Geduld, viele Dinge können sich basierend auf dem Infektionsgeschehen kurzfristig ändern, nehmt da bitte etwas Rücksicht. Zum Anderen werden Eure Vorlesungen und Übungen größtenteils bis ausschließlich online stattfinden, den Lehrenden gegenüber ist es durchaus zuvorkommend, wenn, sofern das möglich ist, viele Kameras an sind – viele werden Euch explizit darum bitten. Das bietet die Möglichkeit an den Gesichtsausdrücken auch festzustellen ob sie zum Beispiel zu schnell sind oder ob es technische Probleme gibt. Und Ihr könnt Euch ja selbst einmal vorstellen, wie angenehm Ihr das fändet, eineinhalb Stunden vor eine schwarze Wand zu reden ohne irgendeine Rückmeldung zu bekommen.


back to top