skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search

Publikationen

Aufsätze:

  • "Die Welt glaubt nicht an die Gerechtigkeit des Weibes, sobald ein Weib das Opfer wird". Geschichtstheater als Literaturgeschichtstheater. Elfriede Jelineks 'Ulrike Maria Stuart'. Honold A, Lubkoll C, Martus S, Richter S (Eds); Jahrbuch der Deutschen Schiller-Gesellschaft , 66. 271-303.
  • Der Historische Roman als Traumaerzählung im Schulunterricht. Pat Barkers 'Niemandsland'. In: Literatur im Unterricht. Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule. Bernhardt S, Standke J (Eds); Literatudidaktik und Literarische Bildung, 3. Bielefeld: transcript: 239-254.
  • Zusammen mit Patricia Bollschweiler: Politik – Provokation – Performance. K.I.Z, Antilopen Gang & Feine Sahne Fischfilet. In: Uwe Schütte (Hg.): German Pop Music in Literary and Transmedial Perspectives. Oxford: Peter Lang 2021 (ebook).
  • "Man ist von einem fortwährenden Babel umgeben"– Mehrsprachigkeit im Lager als Überlebensstrategie am Beispiel von Primo Levis Se questo è un uomo. In: Saskia Fischer, Mareike Gronich, Bednarska-Kociołek (Hg.): Lagerliteratur. Schreibweisen – Zeugnisse – Didaktik , Frankfurt a. M. – Berlin u. a. 2021, S. 233–256. 
  • Myth, Interculturality and Religion in Elfriede Jelinek's and Falk Richter's Work: A review of 'Am Königsweg'. In: Johanna Domokos, Einikö Sepsi: Poetic Rituality in Theater and Literature, Budapest 2021, S. 191–214.
  • "Denn schwer ist zu tragen das Unglück, aber schwerer das Glück." Glück und historisches Bewusstsein im Theater der Elfriede Jelinek. In: Ute Weidenhiller (Hg.) Spielarten des Glücks in der Österreichischen Gegenwartsliteratur. Rom: Artemide 2019, S. 113–132.
  • Metafiktion im historischen Drama am Beispiel der Guckkasten-Szene in Grabbes 'Napoleon oder die hundert Tage'. Grabbe-Jahrbuch 23 (2016), S. 131–134.

Rezensionen:

  • Robert Hermann: Präsenztheorie. Möglichkeiten eines neuen Paradigmas anhand dreier Texte der deutschen Gegenwartsliteratur (Goetz, Krausser, Herrndorf). Baden-Baden: Ergon 2017. In: Arbitrium 39 (2021), S. 390–393.
  • Philipp Heitmann: Intertextualität als Weltanschauung und Ästhetik des Epigonalen. Das Instrumentalwerk Conrad Ansorges. In: George Jahrbuch 12 (2018/2019), S. 233–235.

In Vorbereitung

Aufsätze:  

  • Gebrochene Maskulinität. Trauma, Krieg und Sexualität für den Schulunterricht. Pat Barkers 'Regeneration'. Jan Standke (Hg.): Literatur im Unterricht. Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule. Trier: WVT (im Druck, voraussichtlich 2022)
  • "ich arme Blinde verstehe nicht" - Mythos (und) Verstehen in Elfriede Jelineks Am Königsweg. In: Barbara Bollig (Hg.): Mythos & Postmoderne – Mythostransformation & mythische Frauen in
    zeitgenössischen Texten. Göttingen Vandenhoeck & Ruprecht (im Druck, voraussichtlich 2022).
  • „es sollte ja irgendwas Politisches sein“. Ansichten zu Vergnügen und Verantwortung im Gegenwartstheater (in Vorbereitung, voraussichtlich 2022)


back to top