skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Bachelor Studienziele / -inhalte

    © Universität Bielefeld

Studienziele/-inhalte

Kernfach (fw)

Ein Studium der Literatur richtet sich an alle, die gerne lesen, schreiben und diskutieren. Ziel ist es, die eigenen Sprach- und Reflexionskompetenzen kontinuierlich zu schärfen.

Der B.A. Literaturwissenschaft (Kernfach) ist sowohl allgemein als auch vergleichend ausgerichtet.

Allgemeine Literaturwissenschaft bedeutet, Literatur über Einzelphilologien hinaus auf breiter theoretischer Grundlage zu betrachten, um ihre inneren Zusammenhänge, ihre Entstehungs-, Rezeptions- und Transformationsbedingungen zu untersuchen.

Vergleichende Literaturwissenschaft bedeutet, dass das Zusammenspiel verschiedener Sprachen und Philologien, sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Texten, Kunstwerken und kulturellen Praktiken (auch Film, Hörspiel, Musik) diesseits und jenseits des europäischen Kulturkreises untersucht wird.

Die Campus-Universität Bielefeld regt schon mit ihrer spezifischen Architektur und Infrastruktur zum Austausch zwischen den verschiedenen Wissenschaften an. Studierende der Literaturwissenschaft können auf ein Lehrangebot zurückgreifen, das Brücken zu angrenzenden Wissenschaften und Studiengängen schlägt, vor allem: Anglistik/Amerikanistik, Französisch, Germanistik, Latein, Philosophie und Spanisch.

Über das Studium am Standort Bielefeld hinaus haben Studierende die Möglichkeit, interkulturelle Erfahrungen an einer unserer Kooperationsuniversitäten im inner- und außereuropäischen Ausland zu sammeln.

Über ein Praktikum oder praxisbezogene Lehrveranstaltungen erhalten die Studierenden Einblicke in mögliche Berufsfelder, bspw. Museums- und Verlagsarbeit, Journalismus und Kulturmanagement. Literaturwissenschaftler*innen verfügen über eine hohe Sprach- und Textkompetenz und können ihre ausgeprägten Recherche-, Planungs- und Entwicklungskompetenzen in unterschiedlichsten beruflichen Kontexten fruchtbar machen. Alternativ zum direkten Berufseinstieg bietet sich das weiterführende Masterstudium der Literaturwissenschaft in Bielefeld an.


Zum Wintersemester 2022/23 wurden im Fach Literaturwissenschaft neue Fächerspezifische Bestimmungen für alle Studiengangsvarianten veröffentlicht. Wenn Sie Ihr Studium bereits vor dem Wintersemester 2022/23 aufgenommen haben, können Sie dieses aber nach den alten Fächerspezifischen Bestimmungen (vom 15.05.2012 mit Änderung vom 15.09.2017) beenden.
Bei Fragen helfen Ihnen die akademische und die studentische Studienberatung gerne weiter.


Ein Studium der Literatur richtet sich an alle, die gerne lesen, schreiben und diskutieren. Ziel ist es, die eigenen Sprach- und Reflexionskompetenzen kontinuierlich zu schärfen.

Der B.A. Literaturwissenschaft (Nebenfach) ist sowohl allgemein als auch vergleichend ausgerichtet.

Allgemeine Literaturwissenschaft bedeutet, Literatur über Einzelphilologien hinaus auf breiter theoretischer Grundlage zu betrachten, um ihre inneren Zusammenhänge, ihre Entstehungs-, Rezeptions- und Transformationsbedingungen zu untersuchen.

Vergleichende Literaturwissenschaft bedeutet, dass das Zusammenspiel verschiedener Sprachen und Philologien, sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Texten, Kunstwerken und kulturellen Praktiken (auch Film, Hörspiel, Musik) diesseits und jenseits des europäischen Kulturkreises untersucht wird.

Die Campus-Universität Bielefeld regt schon mit ihrer spezifischen Architektur und Infrastruktur zum Austausch zwischen den verschiedenen Wissenschaften an. Studierende der Literaturwissenschaft können auf ein Lehrangebot zurückgreifen, das Brücken zu angrenzenden Wissenschaften und Studiengängen schlägt, vor allem: Anglistik/Amerikanistik, Französisch, Germanistik, Latein, Philosophie und Spanisch.

Über das Studium am Standort Bielefeld hinaus haben Studierende die Möglichkeit, interkulturelle Erfahrungen an einer unserer Kooperationsuniversitäten im inner- und außereuropäischen Ausland zu sammeln.

Das Nebenfach Literaturwissenschaft unterscheidet sich vom Kernfach durch eine weniger umfangreiche Profilphase. Die Studierenden haben aber gleichwohl die Möglichkeit, ihre Interessen und Schwerpunkte zu vertiefen und erste Berufserfahrungen in Form eines Praktikums oder über praxisbegleitende Lehrveranstaltungen zu sammeln. Sie verfügen über eine hohe Sprach- und Textkompetenz, sie können ihre ausgeprägten, Recherche-, Planungs- und Entwicklungskompetenzen in unterschiedlichsten beruflichen Kontexten fruchtbar machen.


Zum Wintersemester 2022/23 wurden im Fach Literaturwissenschaft neue Fächerspezifische Bestimmungen für alle Studiengangsvarianten veröffentlicht. Wenn Sie Ihr Studium bereits vor dem Wintersemester 2022/23 aufgenommen haben, können Sie dieses aber nach den alten Fächerspezifischen Bestimmungen (vom 15.05.2012 mit Änderung vom 15.09.2017) beenden.
Bei Fragen helfen Ihnen die akademische und die studentische Studienberatung gerne weiter.


Ein Studium der Literatur richtet sich an alle, die gerne lesen, schreiben und diskutieren. Ziel ist es, die eigenen Sprach- und Reflexionskompetenzen kontinuierlich zu schärfen.

Der B.A. Literaturwissenschaft (kleines Nebenfach) ist sowohl allgemein als auch vergleichend ausgerichtet.

Allgemeine Literaturwissenschaft bedeutet, Literatur über Einzelphilologien hinaus auf breiter theoretischer Grundlage zu betrachten, um ihre inneren Zusammenhänge, ihre Entstehungs-, Rezeptions- und Transformationsbedingungen zu untersuchen.

Vergleichende Literaturwissenschaft bedeutet, dass das Zusammenspiel verschiedener Sprachen und Philologien, sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Texten, Kunstwerken und kulturellen Praktiken (auch Film, Hörspiel, Musik) diesseits und jenseits des europäischen Kulturkreises untersucht wird.

Das Kleine Nebenfach Literaturwissenschaft umfasst das Grundlagenstudium des Kernfachs. Studierende erlangen also Grundlagenkenntnisse und -kompetenzen der Literaturwissenschaft, die Sie ergänzend zu ihrem Hauptfach ausgestalten können.

Dr. Lutz Graner

Dr. Lutz Graner

Telephone
+49 521 106-3490
Telephone secretary
+49 521 106-6916
Room
UHG C4-141

back to top