Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

 

Institut für Pflegewissenschaft

Das Institut für Pflegewissenschaft (IPW) wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, den Ausbau von Pflegewissenschaft und -forschung auf universitärer Ebene voranzutreiben. Das IPW ist ein An-Institut der Universität Bielefeld und ist der AG 6 der Gesundheitswissenschaften angegliedert. Es wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen finanziell gefördert, Träger ist die Gesellschaft zur Förderung der Pflegewissenschaft NRW e.V. (GFP). 

Die Aktivitäten des IPW zielen darauf ab, pflegewissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, die zur Verbesserung der pflegerischen Ver­sorgung beitragen. Dabei geht es insbesondere um die Entwicklung von bedarfsangemessenen, evidenzbasierten Versorgungs- und Inter­ventions­konzepten.

Bearbeitet werden vorrangig Fragestellungen, die sich um drei Themen­schwerpunkte gruppieren:

I. Konzept-, Methoden- und Instrumentenentwicklung

In der deutschen Pflegewissenschaft besteht nach wie vor hoher Bedarf an Konzept- und Methodenentwicklung und an Aufarbeitung der dazu in anderen Ländern geleisteten Arbeiten ... mehr

II. Stationäre (Langzeit-)Versorgung

Der soziodemografische und epidemiologische Wandel hat in den vergangenen Jahren in der stationären Versorgung – besonders in der Lang­zeit­versorgung – zu weitreichenden Veränderungen geführt. So ist beispielsweise das Heimeintrittsalter sukzessiv gestiegen, die Verweil­dauer dagegen gesunken. Auch der Bedarf und die Probleme der Bewohner haben sich stark verändert, sodass Heime heute Orte ausgeprägter Problem­kumulation geworden sind ... mehr

III. Ambulante Pflege/Community Health

In den letzten Jahren hat die ambulante Pflege kontinuierlich an Bedeutung gewonnen – Resultat der auf die Prämisse „ambulant vor stationär“ setzenden Gesundheits- und Sozialpolitik. Sie entspricht zugleich dem Wunsch der Bevölkerung, denn immer mehr Menschen bevorzugen im Fall von Krankheit und Pflege­bedürftigkeit einen Verbleib in der häus­lichen Um­gebung. Dadurch hat sich das Aufgaben- und Anforderungs­spektrum der ambulanten Pflege verändert ... mehr

News

 

Maps and Addresses