• NRW Rückkehrprogramm

    © Universität Bielefeld

Informationen zum NRW Rückkehrprogramm

© Universität Bielefeld

Die Universität Bielefeld freut sich erneut Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern im Rahmen des NRW-Rückkehrprogramms die Möglichkeit bieten zu können, eine eigene Nachwuchsgruppe an der Universität Bielefeld aufzubauen.

Die Ausschreibung 2020/2021 richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Themenfeld Medizinrelevante Forschung.

Das Land Nordrhein-Westfalen im Bereich der Medizinrelevanten Forschung bereits über führende Einrichtungen und hat es sich zum Ziel gesetzt, diese hervorragende Position weiter zu stärken Dabei ist ein weites Verständnis dieses Themenfeldes zugrunde zu legen. Eine Begrenzung auf einzelne Fachrichtungen oder die Medizinforschung im engeren Sinne erfolgt ausdrücklich nicht. Die Relevanz des Forschungsthemas für die Medizin muss jedoch deutlich erkennbar sein und im Rahmen des Bewerbungsprozesses überzeugend dargelegt werden.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 11. Januar 2021, 16:00 MEZ über das vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW bereitgestellte Tool ein: https://nrw-rueckkehrprogramm.ptj.de/einreichung2020

Der Grundsatz der Universität Bielefeld „Transcending Boundaries“ ist Antrieb für grundlagenorientierte Spitzenforschung auf internationalem Niveau. Die Forscherinnen und Forscher an der Universität Bielefeld überwinden Grenzen - zwischen Disziplinen, zwischen Menschen und zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund der Interdisziplinarität findet Medizinrelevante Forschung an der Universität Bielefeld an allen 14 Fakultäten statt.

Auch das sich aktuell entwickelnde Forschungsprofil der Medizinischen Fakultät OWL (im Aufbau) gibt die Verschränkung der Themen und die hohe Inter – und Transdisziplinarität wieder.

 

Melden Sie sich bei Interesse für eine Bewerbung im Rahmen des NRW Rückkehrprogramms am Standort Universität Bielefeld gerne bei Frau Dr. Iris Brune.