skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Fakultät für Erziehungswis­senschaft

    Campus der Universität Bielefeld
    © Universität Bielefeld

Forschungssupport

Die ausgewiesene Forschungsstärke der Bielefelder Fakultät für Erziehungswissenschaft fußt auf verschiedenen Instrumenten und Unterstützungsmaßnahmen, die im Folgenden kurz vorgestellt werden. Auf zentraler Ebene steht darüber hinaus das Dezernat für Forschungsförderung und Transfer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Finanzielle Unterstützung

Um Forschungsvorhaben auf den Weg zu bringen, sie insbesondere im Rahmen von Qualifikationsarbeiten zu unterstützen sowie deren Ergebnisse zu publizieren, stehen folgende, von der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (Foko) der Fakultät verwalteten, Fördertöpfe zur Verfügung. Die Mitglieder der Foko stehen bei der Antragsstellung beratend zur Seite.

Qualifikationsförderung Mittelbau

Mit dem Topf „Qualifikationsförderung Mittelbau“ unterstützt die Fakultät den akademischen Mittelbau beim Erreichen seiner wiss. Qualifikationsziele. Über die Anträge berät und entscheidet die Forschungskommission (Foko) der Fakultät. Anträge sind auf elektronischem Wege spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Sitzungstermin bei der Foko einzureichen.

Forschungsfonds Erziehungswissenschaft

Mit dem Forschungsfonds bietet die Fakultät ihren Wissenschaftler*innen die Möglichkeit, Drittmittelvorhaben zu initiieren, zu konkretisieren, entsprechende Vorarbeiten zu leisten und während der Antragsstellung zu unterstützen. Anträge sind auf elektronischem Wege bei der Foko einzureichen.

Forschungsmethodische Beratung

Switch to main content of the section

Dr. Vanessa Dizinger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telephone
+49 521 106-3315
  • bei empirischen Qualifikationsarbeiten (u.a. quantitative Methoden, kategorie basierte Verfahren, technische und forschungspraktische Umsetzung)
  • bei Projektanträgen (u.a. quantitative Forschungsdesign und –methodik, Mixed Methods)

Datenschutz in Forschungsprojekten

Bereits in der Planungsphase sollten Fragen des Datenschutzes innerhalb des Projektes thematisiert und mitgedacht werden. Dr.in Vanessa Dizinger berät und unterstützt gern

  • bei Fragen zum Datenschutz innerhalb von Forschungsprojekten
  • beim Erstellen der informierten Einwilligungserklärung
  • bei der forschungspraktischen Umsetzung von Schutzmaßnahmen (bei der Verarbeitung, Speicherung und Archivierung von personenbezogenen Daten; auch Anonymisierung und Pseudonymisierung)

Weitere Informationen, Ansprechpartner:innen und Dokumente (u.a. das Muster-VVT für Forschungsprojekte und Ausfüllhilfen und die TOM-Checkliste) finden Sie auf dem Portal der Datenschutzbeauftragten der Universität Bielefeld, https://www.uni-bielefeld.de/verwaltung/datenschutz

back to top