skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Fakultät für Erziehungswissenschaft

    Draussen Universität Bielefeld
    © Universität Bielefeld

Profil

Switch to main content of the section
Prof. Dr. Saskia Bender

Prof. Dr. Saskia Bender

Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt soziale Teilhabe, schulische Inklusion und Beratung

Telephone
+49 521 106-12398
Room
Gebäude Z Z1-126

Prof.in Dr. Saskia Bender

Lehr- & Forschungsschwerpunkte

  • soziale Teilhabe im Kontext der Integrationsherausforderungen moderner Gesellschaften

  • rekonstruktive Schul-, Unterrichts- und Inklusionsforschung

  • rekonstruktive Professions- und Beratungsforschung

  • erziehungswissenschaftliche Kasuistik und Kasuistik in der Lehrer*innenbildung

  • Kulturelle Bildung und Kulturelle Schulentwicklung

 

Aktuelles

Tagung Beratungsforschung

Call for Papers: Expert Meeting zu Beratungsforschung am 25./26.10.2024 in Bielefeld (Link)

Cover Verdeckungen

Saskia Bender / Oliver Flügel-Martinsen / Michaela Vogt (Hg.)

Verdeckungen

Interdisziplinäre Perspektiven auf gesellschaftliche Ein- und Ausschlüsse


Lebenslauf

Ausbildung
2009 Promotion Dr. phil., Institut für Allgemeine Pädagogik, Universität Hildesheim

1995 ‑ 2001

Studium Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, Universität Hildesheim
   
seit 10. 2023 Dekanin der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld
09.2023 Buisness Visitor, University of Alberta, Edmonton
2021 - 2023 Prodekanin der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld
2020 - 2022 Mitglied im Senat der Universität Bielefeld
Seit 2018 Professorin für Erziehungswissenschaft an der Universität Bielefeld
2019 Ruf auf eine W3-Professur für Schulpädagogik an die Universität Bayreuth (abgelehnt)
2015 ‑ 2016 Vertretung der Professur „Theorie der Schule und des Lehrplans“, Department Erziehungswissenschaft, Universität Potsdam
2008 ‑ 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Erziehungswissenschaft, Leibniz Universität Hannover
2005 ‑ 2008 Promotionsstipendiatin des evangelischen Studienwerks Villigst e.V.
2003 ‑ 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Allgemeine Pädagogik, Universität Hildesheim
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung
  • Arbeitsgemeinschaft Inklusionsforschung
  • Institut für Pädagogische Professionalität (IPP)
seit 2019 Supervisorin (zertifiziert Leibniz Universität Hannover)
2018 ‑ 2019 Supervision Schulleitungen
2013 ‑ 2015 Prozessbegleiterin, Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, Programm „Anschwung für frühe Chancen“, DKJS Berlin
2012 ‑ 2014 Beratung und Prozessbegleitung der Projektbegleiter des „Hannoverschen Übergangsmanagement (HÜM)“ der Landeshauptstadt Hannover
2012 ‑ 2013 Supervision mit Förderschullehrerinnen, IPP Hannover
2012 ‑ 2015 Praxisreflexion mit Referendar*innen, IPP Hannover

Lehre

SoSe 2024

  • 250005 VPS III Bildungswissenschaften, Lehramt G/ G ISP, Vorbereitung auf das Praxissemester - Fallforschung/ Forschendes Lernen (S)

  • 250108 Beratung in schulpädagogischen Kontexten (V)

  • 250226 (Eltern-)Gespräche in der inklusiven Schule führen und verstehen (BS)

zu den Lehrveranstaltungen im eKVV

  • 250246 Modulbezogene Vertiefung "Grundfragen der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik" (V) (VK)
  • 250247 Modulbezogene Vertiefung "Differenz und Heterogenität" (V) (VK)
  • 250446 Promotionskolloquium (AG)
  • 250029 RPS IX Bildungswissenschaften, Lehramt G/ G ISP, Nachbereitung Praxissemester - Reflexion (S)
  • 250087 Modulbezogene Vertiefung "Differenz und Heterogenität (ISP)" (II) (VK)
  • 250088 Beratung in schulpädagogischen Kontexten (V)
  • 690070 BiSEd-Kolloquium "Bildungsforschung made in Bielefeld" (Ko)
  • 690149 Begleitseminar Praxissemester Bildungswissenschaften IX, Lehramt G/G-ISP - Fallforschung/Forschendes Lernen (S)
  • 690249 Vertiefung zum Begleitseminar Praxissemester Bildungswissenschaften IX, Lehramt G/G-ISP - Fallforschung/Forschendes Lernen (Pj)
  • 250010 VPS IX Bildungswissenschaften, Lehramt G/ G ISP, Vorbereitung auf das Praxissemester - Fallforschung/ Forschendes Lernen (S)
  • 250131 Modulbezogene Vertiefung "Grundfragen der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik" (II) (VK)

  • 250132 Modulbezogene Vertiefung "Differenz und Heterogenität (ISP)" (I) (VK)

  • 250133 Kulturelle, gesellschaftliche und individuumsbezogene Perspektiven auf Differenz und Heterogenität (S)

  • 690070 BiSEd-Kolloquium "Bildungsforschung made in Bielefeld" (Ko)

  • 250011 VPS VIII Bildungswissenschaften, Lehramt G/ G ISP, Vorbereitung auf das Praxissemester - Fallforschung/ Forschendes Lernen (S)

  • 250099 Falldimensionen in der pädagogischen Arbeit (VK)
  • 250105 Implikationen kultureller Schulentwicklung und Kultureller Bildung (S)

  • 250106 Beratung in schulpädagogischen Kontexten (V) 

  • 250449 Modulbezogene Vertiefung "Grundfragen der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik" (VIII) (VK)

  • 690070 BiSEd-Kolloquium "Bildungsforschung made in Bielefeld" (Ko) 


Projekte

  • Logo Projekt DIGI-BERTHA

    Digitale Unterstützung von Beratungshandeln in der Lehre (DIGI-BERTHA)

  • Logo Projekt PAKKT

    Passungsverhältnisse Kultureller Bildungsnetzwerke und Kultur(en) in ländlichen Räumen im Kontext sozialer Teilhabe (PAKKT)

  • Logo Projekt BiProfessional

    Teilprojekt: Formate kritischer Praxisreflexion in der phasenübergreifenden Lehrerbildung
    Teilmaßnahme: Supervisorisch-tiefenanalytische Formate der Praxisreflexion für die Lehrer*innenfortbildung zu schulischer Inklusion

  • Logo Projekt hiLfE in Interaktionen im inklusiven Unterricht

    hiLfE in Interaktionen im inklusiven Unterricht

Weitere Projekte

2017-2020

„Schulentwicklung durch kulturelle Bildung? Governanceanalysen zu Steuerungseffekten auf Schulkultur und Bildungsprozesse im Kontext kultureller Bildung“.

Wissenschaftliche Begleitforschung zum Projektschwerpunkt „Kreativpotentiale“ im Förderschwerpunkt „Kulturelle Bildung“ der Stiftung Mercator.

Projektleitung: Prof. Dr. M. Heinrich; stellvertretende Projektleitung: Dr. Saskia Bender, gefördert von der Stiftung Mercator

2009-2012

Wissenschaftliche Begleitforschung/Evaluation des Förderprogramms „Stadtteilorientierte Netzwerke für Bildung und Qualifizierung“ (Sekundarstufe I).

Projektleitung: Prof. Dr. M. Heinrich; wissenschaftliche Mitarbeiter_innen: Dr. Saskia Bender, Bernd Schlierf, Dietmar Rose, gefördert von der Landeshauptstadt Hannover

2010-2011

„Nutzung und Nutzungsoptionen des Orientierungsrahmens für Schulqualität des Landes Niedersachsen“.

Projektleitung: Prof. Dr. Martin Heinrich; wissenschaftliche Mitarbeiter_innen: Dr. Saskia Bender, Arndt Kierchhoff, gefördert durch das Kultusministerium Niedersachsen

2009-2011

„SchulLabor - NIQU - Netzwerk Integrierter Gesamtschulen zur Qualitätsentwicklung im Unterricht“. Wissenschaftliche Begleitung des von der Robert-Bosch-Stiftung geförderten Netzwerkprojekts.

Projektleitung: Prof. Dr. M. Heinrich; wissenschaftliche Mitarbeiterin: Dr. Saskia Bender

„Kunst im Kern von Schulkultur. Mehrebenenanalytische Schulkulturstudie an einer kunstbetonten Regelgrundschule“.

Promotionsprojekt, gefördert durch das Ev. Studienwerk Villigst e.V.


Publikationen

  • Bender, S., Flügel-Martinsen, O. & Vogt, M. (2023). Verdeckung. Interdisziplinäre Perspektiven auf Ein- und Ausschlüsse. Bielefeld: Bielefeld University Press.
  • Bender, S., Griewatz, H.-P., Klenner, D. (Hrsg.) (2022): Beratung und Supervision in der Bildung von Lehrer*innen, Themenheft. PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung, 4 (3). https://www.pflb-journal.de/index.php/pflb/issue/view/420.
  • Bender, S., Dietrich, F., & Silkenbeumer, M. (Hrsg.) (2021): Schule als Fall. Institutionelle und organisationale Ausformungen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Bender S., Dempki C., Lüken M., & Wilde M. (Hrsg.) (2021): Pädagogische Beziehungen und Anerkennung – Perspektiven aus den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften, Themenheft. PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung, 3 (2).
  • Bender, S., Böhm-Kasper, O., Dempki, C., Gröben, B., Lüken, M., Lütje-Klose, B., Streblow, L., et al. (2020): Forschungsperspektiven auf Unterricht im Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität, Themenheft. PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung, 2 (3).
  • Bender, S. (2010). Kunst im Kern von Schulkultur: Ästhetische Erfahrung und ästhetische Bildung in der Schule. Wiesbaden: Springer VS.
  • Bender, S., Rennebach, N. (2024): Handlungs- und Transferwissen für Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen. Potenziale eines ambiguitätstoleranten Umgangs mit Praktiken und Wissensordnungen. In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE: https://www.kubi-online.de/artikel/handlungs-transferwissen-kulturelle-bildung-laendlichen-raeumen

  • Bender, S. (2023): Zur Machtförmigkeit beratender Tätigkeiten. Ein kritisch-analytischer Blick auf unvermeidbare Ein- und Ausschlüsse. In: Lernende Schule, 26 (4), 16-18.

  • Bender, S., Flügel-Martinsen, O & Vogt, M. (2023): Über die Verdeckung. Zur Analyse von Ein- und Ausschlussverhältnissen unter Bedingungen gesellschaftlicher Kontingenz, Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 51 (3), 423-453.

  • Klenner, D., Griewatz, H.-P., Bender, S. & Heinrich, M.(2022). Funktionen von Supervision in der Bildung von Lehrer*innen.PFLB –PraxisForschungLehrer*innenBildung, 4(3), 266–278. https://doi.org/ 10.11576/pflb-5712

  • Bender,S., Griewatz, H.-P. & Klenner, D.(2022). Beratung und Supervision in der Bildung von Lehrer*innen. Editorial.PFLB –PraxisForschungLehrer*innenBildung, 4(3), 1–10. https://doi.org/10.11576/ pflb-5805
  • Bender, S., Rennebach, Nils (2022): Handlungsmacht und Handlungsverantwortung. Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen. In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE:
    https://www.kubi-online.de/artikel/handlungsmacht-handlungsverantwortung-kulturelle-bildung-laendlichen-raeumen
    (letzter Zugriff am 07.07.2022).
  • Bender, S. & Rennebach, N. (2022): Hilfe im Kontext inklusionsorientierter Handlungskoordination. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik 20 (1), 63-81.
  • Bender, S. (2021): Soziale Ordnung in alternativen Schulen. Zum inklusiven Anspruch der Waldorfpädagogik. In: Bildung und Erziehung, 74 (4), 413-426. 
  • Bender, S., & Rennebach, N. (2021): Teilhabeordnungen inklusiven Unterrichts: Zwischen moralischen Normen und den Normen sozialer Praxen. In: Zeitschrift für Pädagogik, 67 (2), 231-250.
  • Bender, S., Dempki, C., Lüken, M., & Wilde, M. (Hrsg.) (2021): Pädagogische Beziehungen und Anerkennung – Perspektiven aus den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften: Einführung in das Themenheft. In: PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung, 3 (2), 1-6. https://doi.org/10.11576/pflb-4191
  • Bender, S., Böhm-Kasper, O., Dempki, C., Gröben, B., Lüken, M., Lütje-Klose, B., Streblow, L., et al. (2020): Forschungsperspektiven auf Unterricht im Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität: Einführung in das Themenheft. In: PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung, 2 (3), 1-5. https://doi.org/10.4119/pflb-3317
  • Bender, S. (2020): Unterrichtliche Teilhabe zwischen Kontingenz und Kontinuität: Zusammenarbeit zwischen Peers in inklusiven Lerngruppen. In: PraxisForschungLehrer*innenBildung. Zeitschrift für Schul- und Professionsentwicklung, 2 (3), 20-34. https://doi.org/10.4119/pflb-3315
  • Bender, S., & Dietrich, F. (2019): Unterricht und inklusiver Anspruch. Empirische und theoretische Erkundungen zu einer strukturtheoretischen Perspektivierung. In: Pädagogische Korrespondenz, 32 (60), 28-50.
  • Bender, S., & Rennebach, N. (2018): Ungleichheit im inklusiven Unterricht. Rekonstruktionen zur Etablierung von Kooperation. In: Sozialer Sinn, 19 (2), 401-418.
  • Bender, S., & Heinrich, M. (2016): Alte schulische Ordnung in neuer Akteurkonstellation. Rekonstruktionen zur Multiprofessionalität und Kooperation im Rahmen schulischer Inklusion. In: Zeitschrift für Pädagogik. Beiheft (62), 90-104.
  • Bender, S. (2014): Hilfe als Reaktion auf Heterogenität. Eine Rekonstruktion zu Interaktionspraktiken an inklusiven Schulen. In: Sozialer Sinn, 15 (2), 181-196.
  • Bender, S. (2014): Zur Bedeutung ästhetischer Erfahrungen am Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. In: Kulturelle Bildung Online.
  • Bender, S. (2008): Kunst als konstruktive Krisenbewältigung: Schulkulturforschung an einer kunstbetonten Regelgrundschule. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung, 9 (1-2), 189-207.
  • Bender, S., Kastrup, V. & Vogt, M. (i.E.): Erfahrene Exklusion und suggerierte Inklusion – Zu einer Theorie der Verdeckung als Referenz für Annäherungen an Fragen der Inklusionsforschung. In: Hackbarth, A. et al. (Hrsg.): Erfahrungen der Exklusion, Schriftenreihe der DGfE, Leverkusen: Barbara Budrich.

  • Bender, S. (2023): Musikvermittlung zwischen urbanen und ländlichen Räumen. In: Petri-Preis, A. & Voit, J. (Hrsg.): Handbuch Musikvermittlung - Studium, Lehre, Berufspraxis, Bielefeld: transcript Verlag, 285-292.

  • Bender, S., Kolleck, N., Le, Thi-Huyen Trang & Rennebach, Nils (2023): Abwehr, Aushandlung und Ambiguitätstoleranz. Kulturelle Bildungsnetzwerke zwischen Region, Kultur und kultureller Bildung. In: Fischer, L. & Kolleck, N. (Hrsg.): Kulturelle Bildung im ländlichen Raum. Transfer, Ko-Konstruktion und Interaktion zwischen Wissenschaft und Praxis, Opladen: Barbara Budrich, 258-274.
  • Bender, S. (2023). Kulturpolitik als Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen. Zwischen stellvertretender Integration und Konflikt-Verdeckung. In Marchart, O., Landau-Donnelly, F. Schad-Spindler, A. & Fridrik, S. (Hrsg.): Konfliktuelle Kulturpolitik – Conflictual Cultural Politics. Wiesbaden: Springer, 221-239.
  • Bender, S. (2023). Struktur und Verdeckung. Rekonstruktive Annäherungen im Kontext einer kulturellen Bildung in ländlichen Räumen. In: Bender, S., Flügel-Martinsen, O. & Vogt, M. (Hrsg.): Verdeckung. Interdisziplinäre Perspektiven, Bielefeld: Bielefeld University Press, 39-60.
  • Bender, S., Lambrecht, M., & Rennebach, N. (2022): Diskursive Landschaften? Positionierungen zur kulturellen Bildung(-spraxis) in ländlichen Räumen. In: Kolleck, N., Büdel, M. & Nolting, J. (Hrsg.): Forschung zu kultureller Bildung in ländlichen Räumen. Methoden, Theorien und erste Befunde. Weinheim & Basel: Beltz Juventa, 191-206.
  • Wolf, E., & Bender, S. (2021): Kasuistische Verflechtungen. Eine kritische Bestandsaufnahme zur Amalgamierung differenter Fallarbeitsformen in der universitären Lehrerinnen- und Lehrerbildung. In: Leonhard, T., Herzmann, P., & Kosinar, J. (Hrsg.): Grau theurer Freund ist alle Theorie? Theoretische Grundlagen und Erkenntniswege Schul- und Berufspraktischer Studien. 1. Auflage. Münster & New York: Waxmann, 181-196.
  • Arndt, A. - K., Bender, S., & Rennebach, N. (2020): Kooperation als Einigung. Rekonstruktive Kasuistik in lehramtsübergreifenden Formaten der universitären Lehrer_innenbildung. In: Fabel-Lamla, M., Kunze, K., Moldenhauer, A. & Rabenstein, K. (Hrsg.): Studien zur Professionsforschung und Lehrerbildung. Kasuistik - Lehrer_innenbildung - Inklusion. Empirische und theoretische Verhältnisbestimmungen. Bad-Heilbrunn: Julius-Klinkhardt, 184-199.
  • Bender, S., & Lambrecht, M. (2020): Kulturelle Bildung als Projekt der Entpolitisierung. Rekonstruktionen zur Bezugnahme auf "Kulturelle Bildung" im Kontext von Förderstrukturen. In: Brenne, A., Brönnecke, K. & Roßkopf, C. (Hrsg.): Auftrag Kunst. Zur politischen Dimension der kulturellen Bildung. München: kopaed, 49-62.
  • Arndt, A. - K., & Bender, S. (2019): Kooperation und Unterricht. Relationierungen der Akteurinnen zueinander und zum Gegenstand im Rahmen der unterrichtsbezogenen Zusammenarbeit von Regelschullehrkräften und Sonderpädagoginnen. In: Hartmann, M., Hummel, M., Lichtblau, M., Löser, J. M., & Thoms, S. (Hrsg.): Facetten inklusiver Bildung. Nationale und internationale Perspektiven auf die Entwicklung inklusiver Bildungssysteme. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 185-192.
  • Bender, S., Kolleck, N., Lambrecht, M., & Heinrich, M. (2019): Kulturelle Bildungsnetzwerke in ländlichen Räumen. Das Verbundprojekt „Passungsverhältnisse Kultureller Bildungsnetzwerke und Kultur(en) in ländlichen Räumen im Kontext sozialer Teilhabe“ (PaKKT). In: Heinrich, M. & Klewin, G. (Hrsg.): Praxisforschung und Transfer. WE_OS Jahrbuch - Jahresbericht & Forschungs- und Entwicklungsplan der Wissenschaftlichen Einrichtung Oberstufen-Kolleg der Universität Bielefeld. Universität Bielefeld: Wissenschaftliche Einrichtung Oberstufen-Kolleg, 65-81.
  • Arndt, A. - K., Bender, S., Heinrich, M., Lübeck, A., & Werning, R. (2019): Gemeinsam individualisieren? Akteurkonstellationen im inklusiven Unterricht. In: Rabenstein, K., Martens, K., Kunze, M., Idel, T.-S., Proske, M. & Strauß, S. (Hrsg.): Individualisierung von Unterricht. Transformationen, Wirkungen, Reflexionen. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, 77-87.
  • Kasper, B., Heinrich, M., Bender, S., Dietrich, F., Fricke, U., Heidemann, L., & Kirchhoff, A. (2019): Ein Orientierungsrahmen gibt Orientierung. Funktion und Nutzung von Referenzrahmen zur Schulqualität am Beispiel Niedersachsen. In: Steffens, U. & Poscher, P. (Hrsg.): Lehrerprofessionalität und Schulqualität. Grundlagen der Qualität von Schule. Münster: Waxmann, 351-370.
  • Bender, S., Heinrich, M., & Lübeck, A. (2017): Zur Notwendigkeit der reflexiven Übergangsgestaltung von Einzelfallorientierung und Universalismus im inklusiven Unterricht. Professionstheoretische Analysen zur veränderten Differenzbearbeitung in der neuen Akteurskonstellation der inklusiven Schule. In: Budde, J., Dlugosch, A. & Sturm, T. (Hrsg.): (Re-)konstruktive Inklusionsforschung. Differenzlinien - Handlungsfelder - Empirische Zugänge. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 337-352..
  • Bender, S. (2015): Zur Bedeutung von Schulkultur im Rahmen einer inklusionsorientierten Schulentwicklung. In: Krüger, R. & Mähler, C. (Hrsg.): Gemeinsames Lernen in inklusiven Klassenzimmern. Prozesse der Schulentwicklung gestalten. Köln: Carl Link, 197-204.
  • Bender, S. (2015): Passungskonstellationen an den Grenzen des Schulkulturellen. Die Schule als Ort selbstbezüglicher ästhetischer Erfahrungen. In: Böhme, J., Hummrich, M. & Kramer, R.-T. (Hrsg.): Schulkultur. Theoriebildung im Diskurs. Wiesbaden: Springer VS, 329-350.
  • Bender, S. (2014): Die Erfahrung des Ästhetischen im schulischen Raum. Passungsproblematiken als erhöhte Reflexionsanforderungen für pädagogisch Handelnde. In: Westphal, K., Stadler-Altmann, U., Schittler, S. & Lohfeld, W. (Hrsg.): Räume kultureller Bildung. Nationale und transnationale Perspektiven. Weinheim & Basel: Beltz Juventa, 250-255.
  • Bender, S. (2011): Kunst und Schule im Konflikt. In: Kirschenmann, J. & Lutz-Sterzenbach, B. (Hrsg.): Kunst. Schule. Kunst. Modelle, Erfahrungen, Debatten. München: kopaed, 343-355.
  • Bender, S. (2011): Empirische Zugriffe auf ästhetische Erfahrungen bei Kindern durch Materialtriangulation. In: Ecarius, J. & Miethe, I. (Hrsg.): Methodentriangulation in der qualitativen Bildungsforschung. Opladen: Barbara Budrich, 321-336.
  • Bender, S., & Dietrich, C. (2010): Ästhetik und Kunst. In: Rieber, D. & Kassel, C. (Hrsg.): Kinder erziehen, bilden und betreuen. Lehrbuch für Ausbildung und Studium. Berlin: Cornelsen-Scriptor, 348-377.
  • Bender, S. (2009): Ästhetische Erfahrungen in der Schule. SchülerInnenforschung mit dem Verfahren der objektiven Hermeneutik. In: Behse-Bartels, G. & Brand, H. (Hrsg.): Studien zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung. Subjektivität in der qualitativen Forschung. Der Forschungsprozess als Reflexionsgegenstand. Opladen [u.a.]: Budrich, 159-174.
  • Helsper, W. & Tippelt, R. (Hrsg.) (2011): Pädagogische Professionalität. Zeitschrift für Pädagogik, 57. Beiheft . Weinheim/Basel: Beltz Verlag, 288 S. In Die Deutsche Schule, 104 (4), S. 399-401.
  • Katenbrink, N., Lambrecht, M., Bender, S. (2024): „Letzte halbe Stunde wollte ich dann doch spielen […] und wie es dann so ist“ –
    Verhandlung von Leistungsordnungen im Sportunterricht (Workshop), Tagung der AG-Kasuistik in der Lehrer_innenbildung 'Bewertung als Belastung? Pädagogisches Handeln und schulische Selektion', Halle/Saale 04.-05.04.2024.
  • Bender, S., Klenner D. (2024): Die Krise jenseits des Falls. Beratung als Entlastung von der Fallbearbeitung in schulpädagogischen Kontexten. Arbeitsgruppe Saskia Bender, Mirja Silkenbeumer, Nina Thieme (Chairs): Krisen der Fallkonstitutionen in professionellen pädagogischen Interaktionen, DGfE-Kongress 'Krisen und Transformationen', Halle/Saale, 10.-13-03.2024.
  • Bender, S. (2023): 'Verdeckung' (Covering/Masking) in Educational Contexts, 22.11.2023, University of Alberta, Edmonton.
  • Bender, S. (2023): Verdeckung als Umgang mit uneinlösbaren Entwicklungserwartungen, Arbeitsgruppe "Entwicklungserwartungen im Kontext schulischer Zusammenarbeit - Fragen zum Verhältnis von Entwicklungsansprüchen und Praktiken ihrer Bearbeitung", Gemeinsame Jahrestagung der Kommissionen Professionsforschung und Lehrer:innenbildung sowie Schulforschung und Didaktik der DGfE, 20. – 22. September 2023, Bremen.
  • Bender, S. (2023): Theoretical Reflections on the Concept of ‘Verdeckung', Symposium 'Verdeckung' Incoherencies as a Way of Dealing with Diversity in Education and Educational Research?, European Conference on Educational Research (ECER) "The Value of Diversity in Education and Educational Research", 22 - 25 August 2023, Glasgow.
  • Bender, S. (2023): Zu Potenzialen und Spannungen von Kultureller Bildung im schulischen Ganztag, BMBF Programmkonferenz „Kultur macht stark: Gemeinsam für mehr Bildungschancen“, 23. Juni 2023, Berlin.
  • Bender, S., Vogt, M., Kastrup, V., Neuhaus, T. (2023): Erfahrene Exklusion und suggerierte Inklusion – Zu einer Theorie der „Verdeckung“ als Referenz für die empirische Annäherung an Fragen der Inklusionsforschung, Themenforum auf der Tagung der AG Inklusionsforschung "Erfahrungen der Exklusion", 16.06.-17. Juni 2023, Universität Bielefeld.
  • Bender, S. (2023): Zwischen den Stühlen: erziehungssoziologische, pädagogische und selbstreflexive Fallarbeit. Vortrag 5. Werkstatt Unterrichtsfach Pädagogik Ostwestfalen-Lippe (WUPO): "Forschend Lehren und Lernen – Wissenschaftspropädeutische Perspektive(n) für Schule und Pädagogikunterricht", 15. Juni 2023, Universität Bielefeld.
  • Bender, S. & Klenner, D. (2023): Reflexionsunterstützung als Verdeckung von Machtförmigkeit. Rekonstruktive Perspektiven auf supervisorische Praktiken in der Lehrer*innenbildung. Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung "Die eigene Praxis in den Blick nehmen!? Theoretische, methodologische und empirische Perspektiven auf Reflexionen in pädagogischen Kontexten", 9. /10. Juni 2023, MLU Halle.
  • Bender, S., Kunstmann A.-C. & Thiessen, B. (2023): Alles oder Nichts?! Beratung zwischen emanzipativen, machtkritischen und pädagogischen Perspektiven, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Beratung und Differenz", 08. Mai 2023, Universität Bielefeld.
  • Bender, S. & Le, Thi Huyen Trang (2023): Abwehr, Aushandlung, Ambiguitätstolerenz: Transfer von Wissensordnungen der Vielheit in ländlichen Räumen. Vortrag im Rahmen der Tagung: Experiment Wissen. Wissenstransfer in der Kulturellen Bildung gemeinsam gestalten. 14. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung, 16. – 18. März 2023, Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel.
  • Bender, S. (2022): Als-ob. Ästhetische Erfahrung als Übung der Krise. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Die Bedeutung Ästhetischer Bildung in Krisenzeiten", 06.12.2022, Universität Bielefeld.

  • Bender, S. (2022): „Supervision als besondere Handlungsform?! Verstehen und Reflektieren von (eigenen) Supervisionsprozessen mit der Methode der Objektiven Hermeneutik“. Vortrag im Rahmen des Netzwerks Forschung der deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv), 30. November, ONLINE.

  • Bender, S & Klenner, D. (2022): Zur Adressierung von angehenden Lehrer*innen als zu Beratende. Tagung: Lehrer*innenbildung als Fall: Sinngehalte, Normierungen, Stimm(ung)en. 13. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer*innenbildung 7. und 8. Oktober, Pädagogische Hochschule Oberösterreich.

  • Bender, S., Kolleck, N., Le, T.-H., Rennebach, N. (2022): Das Regionale als spezifischer Ausdruck ländlicher Kultur. Tagung: „Quo vadis KuBiLand?“ dritte digitale Vernetzungstagung der BMBF-Förderrichtlinie „Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen“, 7.- 9. September, ONLINE, Universität Leipzig.

  • Bender, S. (2022): Kulturpolitik als Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen. Zwischen stellvertretender Integration und Konfliktverdeckung. Tagung: Konfliktuelle Kulturpolitik. Räume und Akteur*innen (Radikal-)Demokratischer Auseinandersetzung. Konferenzorganisation Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien, 28. und 29. Januar 2022, online, deutsch/englisch.

  • Bender, S. & Rennebach, N. (2021): Deutung und Handlungsmacht ‒ Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen. „Was tun?“ Handlungspraxis und -verantwortung in der Kulturellen Bildung, Jahrestagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung, Fliedner Fachhochschule Düsseldorf, 15. - 17. September 2021.

  • Bender, S. (2021): Zur Etablierung von Gesellschaft. Hilfepraktiken zwischen Schüler*innen im Verlauf der Sekundarstufe I. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik e.V., Goethe-Universität in Frankfurt am Main, 20.-21.03.2021.

  • Bender, S. (2021): Teilhabe der jeweils Anderen. Passungsverhältnisse Kultureller Bildung in ländlichen Räumen. BMBF-Bildungsforschungstagung. Bildungswelten der Zukunft. 09.-10.03.2021.

  • Bender, S. & Silkenbeumer, M. (2020): Zusammenfassender Kommentar und abschließende Diskussion. Online-Tagungswerkstatt Inklusion und Kooperation. Fallverstehen in der Lehrer*innenbildung, Leibniz Universität Hannover, 21.-23.09.2020.

  • Bender, S. & Rennebach, N. (2020): Zwischen Hilfe und Leistung. Optimierungsprozesse von Hilfeleistungen zwischen Schüler*innen im Verlauf der Sekundarstufe I. DGfE-Kongress, Optimierung. Arbeitsgruppe: Optimierungsdifferenzen. Zwischen Leistung, Anerkennung und Hilfe im inklusiven Unterricht, A.-K. Arndt, S. Bender, R. Werning, Universität Köln, 15.03.-18.03.2020 (angenommene Arbeitsgruppe, Entfall des Kongresses).

    Erneut angenommen: Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik, Teilhabe in allen Lebensbereichen? Ein Blick zurück und nach vorn, Universität zu Köln, 09.-11.09.2020.

  • Bender, S. & Rennebach, N. (2019): „sven war immer ein äh sehr selbstbewusstes kind“. Relationierung der Handlungskoordination der Akteur*innen zu belastenden Lebensereignissen. Vortrag in der Arbeitsgruppe „Fallperspektiven im Kontext schulbezogener Handlungskoordination“, Saskia Bender; Daniela Molnar; Nils Rennebach; Nina Thieme, Jahrestagung der DGfE-Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung, Kooperation - Koordination - Kollegialität. Befunde und Diskurse zum (multi-)professionellen Zusammenwirken pädagogischer Akteur*innen an Schulen, Universität Göttingen, 23.-25.09.2019.

  • Bender, S. & Rennebach, N. (2019): Soziale und unterrichtliche Teilhabe. Peer-mediierte Formate in heterogenen Lerngruppen. Vortrag auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL), Bildung in heterogenen Kontexten, Pädagogische Hochschule FHNW, Universität Basel, 26.-28. Juni 2019.

  • Bender, S. & Lambrecht, M. (2018): Das Positionierungsdilemma der Bildungsförderung. Kulturelle Bildung und Schulentwicklung. Vortrag auf der 27. EMSE-Tagung, Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend - Was können Verwaltung, Forschung und Praxis voneinander lernen? Akademie Remscheid, 18.-19.12.2018.

  • Bender, S. (2018): Teilhabeordnungen zwischen inklusiver und unterrichtlicher Norm. Vortrag BiSEd-Kolloquium, Universität Bielefeld, 25.10.2018.

  • Bender, S. & Lambrecht, M. (2018): Kulturelle Bildung als (politischer) Assoziationsraum. Rekonstruktionen zur Bezugnahme auf den Begriff „Kulturelle Bildung“ im Kontext von Förderstrukturen. Vortrag auf der 9. Netzwerktagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung, AUFTRAG KUNST. Die politische Dimension der Kulturellen Bildung, Osnabrück, 10.-12.10. 2018.

  • Bender, S. (2018): Zur Entstehung des Strukturproblems unterrichtlicher Inklusion aus der Konstitution unterrichtlicher Normen. Vortrag auf der II. Tagung der AG Inklusionsforschung. Erziehungswissenschaftliche Inklusionsforschung. Norm-Behinderung-Gerechtigkeit, Europa Universität Flensburg, 28.-29.06.2018.

  • Bender, S. & Rennebach, N. (2018): Bewegungen des Sozialen im Unterricht? Potenziale und Grenzen schulischer Inklusion. Beitrag Themenforum, DGfE-Kongress, Bewegungen, Universität Duisburg-Essen, 18.03.-21.03.2018.

  • Arndt, A.-K., Bender, S. & Rennebach, N. (2017): Kooperation inklusive? Rekonstruktive Fallarbeit in der interdisziplinären universitären Lehrer*innenbildung. Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE-Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung, Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn, Schweiz, 6.09.-8.09.2017.

  • Bender, S.: Zur Etablierung von Hilfepraktiken im inklusiven Unterricht, Forum Kasuistik, Leibniz Universität Hannover, 31.06.-01.07.2017.

  • Bender, S.: Inklusion im selektiven Schulsystem, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Diversität, Vielfalt und Inklusion in Schule - Chancen und Herausforderungen für (zukünftige) Lehrkräfte“, Leibniz Universität Hannover, 04.05.2017.

  • Bender, S. & Heinrich, M.: Schulentwicklung durch kulturelle Bildung? Governanceanalysen zu Steuerungseffekten auf Schulkultur und Bildungsprozesse im Kontext kultureller Bildung, Vortrag auf dem Evaluator*innentreffen des Programms „Kreativpotenziale“ der Stiftung Mercator, 09.03.2017.

  • Bender, S.: Inklusion im selektiven Schulsystem, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Diversität, Vielfalt und Inklusion in Schule - Chancen und Herausforderungen für (zukünftige) Lehrkräfte“, Leibniz Universität Hannover, 08.11.2016.

  • Bender, S., Heinrich, M. & Lübeck, A.: Handlungskoordination an den Grenzen von Unterricht, DGfE-Kongress, Räume für Bildung. Räume der Bildung, Arbeitsgruppe: Exklusive und inklusive Bildungsräume - Ambivalenzen der Handlungskoordination durch neue Akteurkonstellationen im Mehrebenensystem der inklusiven Schule, Bender, S./Heinrich, M./Löser, J., Kassel, 13.03.-16.03.2016.

  • Bender, S.: Hilfe als Reaktion auf Heterogenität. Rekonstruktion zu Interaktionspraktiken in inklusiven Schulen. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Schulpädagogik, Individualisierung von Unterricht, Transformation - Wirkungen - Reflexionen, Arbeitsgruppe: Individualisierung im inklusiven Unterricht - Konsequenzen für die Kooperation von Schüler/innen und Professionellen, Arndt, A.-K./Heinrich, M./Löser, J., Göttingen, 28.09.-30.09.2015.

  • Bender, S.: Vorstellung des Forschungsvorhabens: Hilfe in Interaktionen im inklusiven Unterricht. Bielefelder Frühjahrstagung: Unterrichtsforschung im Kontext von Inklusion, Bielefeld, 06.03.-08.03.2014.

  • Bender, S. & Heinrich, M.: Inklusion jenseits sozialer Anerkennung? Objektiv hermeneutische Rekonstruktionen zur Lehrerprofessionalität. Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Didaktik der Primarstufe und der DGfE-Sektion Sonderpädagogik, Braunschweig, 30.9.-1.10.2013.

  • Bender, S.: Die Erfahrung des Ästhetischen im schulischen Raum. Passungsproblematiken als erhöhte Reflexionsanforderungen für pädagogisch Handelnde. Vortrag auf der 4. Tagung des Netzwerks Forschung kulturelle Bildung: Räume kultureller Bildung, Koblenz-Landau, 4.10.-5.10.2013.

  • Bender, S.: Entwicklung von Schulen im Anschluss an Schulkulturforschung. Vortrag im Rahmen des Studiengangs Management und Coaching im Bildungs- und Sozialwesen, Universität Luxemburg, Oktober 2012.

  • Bender, S.: Bildliche Ausdrucksgestalten als Dokumente ästhetischer Erfahrungen und Bildungsprozesse im Kontext von Biografieforschung. Vortrag auf der Jahrestagung der Kommission Qualitative Bildungs- und Biografieforschung, Justus-Liebig-Universität Gießen, 28.09.-30.09.2009.

  • Bender, S.: Kunst im Kern von Schulkultur. Schülerinnenforschung mit dem Verfahren der Objektiven Hermeneutik. Vortrag auf der Fachtagung: Subjekt-orientierte Forschungswege. Herausforderungen, Prozesse und Ergebnisse qualitativen Forschens, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, 19.07.-20.07.2007.

  • Aktive Teilnehmerin auf dem 2. Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung, FU Berlin, 2006.

  • Aktive Teilnehmerin am 9. Bundesweiten Workshop zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung des ZBBS, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 2006.

  • "Erfahrungen der Exklusion" Tagung der AG Inklusionsforschung, vom 16.06.-17.06.2023, hauptverantwortlich Prof. Dr. Anja Hackbarth, mit Mai-Anh Boger, Karin Bräu, Birgit Lütje-Klose, Julie Argyro Panagiotopoulou, Universität Bielefeld

  • "Beratung und Supervision in der Bildung von Lehrer*innen", vom 18.06.2021-19.06.2021, gemeinsam mit Hans-Peter Griewatz, Dr. Denise Klenner, Prof. Dr. Martin Heinrich, Universität Bielefeld

  • Bielefelder Frühjahrstagung „Demokratieförderung - Rolle und Verantwortung fachlicher Bildung und (hoch-)schulischer Praxis!?“, vom 27.05.2021-29.05.2021, gemeinsam mit: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Carolin Dempki, Prof. Dr. Bernd Gröben, Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose, Prof. Dr. Miriam Lüken, Dr. Lilian Streblow, Prof. Dr. Matthias Wilde

  • Bielefelder Frühjahrstagung „Pädagogische Beziehungen und Anerkennung“, vom 02.03.2020-04.03.2020, gemeinsam mit: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Carolin Dempki, Prof. Dr. Bernd Gröben, Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose, Prof. Dr. Miriam Lüken, Dr. Lilian Streblow, Prof. Dr. Matthias Wilde

  • Bielefelder Frühjahrstagung „Forschungsperspektiven auf Unterricht im Spannungsfeld von Kontingenz und Kontinuität“, vom 26.03.2019-28.03.2019, gemeinsam mit: Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Carolin Dempki, Prof. Dr. Bernd Gröben, Prof. Dr. Martin Heinrich, Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose, Prof. Dr. Miriam Lüken, Dr. Lilian Streblow

  • 9. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung „Schule als Fall - Rekonstruktionen schulischer Wirklichkeit“, vom 27.- 28.09.2018, Ruhr-Universität Bochum, gemeinsam mit: Prof. Dr. Fabian Dietrich, Nele Kuhlmann, Prof. Dr. Anna Moldenhauer, Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer, Prof. Dr. Sven Thiersch


Veranstaltungen

back to top