• BiProfessional

    Das Bielefelder Standortprojekt im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern

    © Universität Bielefeld

Teilprojekt 1

Teilprojekt-Leitung

Prof. Dr. Saskia Bender

Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt soziale Teilhabe, schulische Inklusion und Beratung

Telephone
+49 521 106-12398
Room
Z-Gebäude Z3-303

Prof. Dr. Martin Heinrich

Gesamtprojektleitung

Telephone
+49 521 106-2434

Formate kritischer Praxisreflexion in der phasenübergreifenden Lehrerbildung

Überblick über das Teilprojekt

Konzepte kritisch-reflexiver Praxisorientierung werden bislang nicht in der professionalisierungslogischen Konsequenz einer kontinuierlichen, kumulativen professionellen Entwicklung einer phasenübergreifenden Lehrerbildung konzeptionalisiert, obgleich dies professionalisierungstheoretisch gefordert wäre.

Rekonstruktionen zu Praxisreflexionsformaten in der der ersten Förderphase zur kritischen Praxisreflexion zeigten deutliche Differenzen der Anschlussfähigkeit spezifischer Reflexionsformen abhängig vom Zeitpunkt des Professionalisierungsprozesses. Es müssen somit Phasen des Professionalisierungsprozesses unterschieden und für diese variierende, jeweils für den Professionalisierungsstand angemessene Formate entwickelt werden.

Aus diesen Befunden leitet sich das Ziel der Konzeption und Umsetzung paradigmendifferenter, professionalisierungssensibler und phasenadaptiver Formate kritischer Praxisreflexion ab. Dieses Ziel wird im Teilprojekt operationalisiert durch paradigmatisch-kontrastierende Formate, Varianten inklusionssensibler kasuistischer Formate, lernortbezogen-kontrastierender Formate sowie schließlich akteursgruppenspezifischer Formate kritischer Praxisreflexion.