• Department of Psychology

    © Universität Bielefeld

Course Evaluation

Aktuelles

Ergänzung der Standardfragebögen um Fragen zum digitalen Lehrformat

Anlässlich der aktuellen Lage wurden Fragen ergänzt, die sich auf die Durchführung von Onlineveranstaltungen beziehen. Diese Fragen sind einer uniweiten Fragenbibliothek entnommen, in der uns Sammlung entsprechender Fragen zur Verfügung gestellt wird. Mehr Informationen finden sich auch online im zentralen QM-Portal. Darüber hinaus haben alle Dozent*innen weiterhin die Möglichkeit, über die sogenannte „Meldemaske“ eigene Fragen zu ergänzen, die sich natürlich ebenfalls auf die (neuen) Onlineformate beziehen können.

Kontakt

Ansprechpartnerinnen rund um die Lehrevaluation sind
Julia Burian & Dr. Stefanie Riedel

Kontaktieren Sie uns bitte unter
lehrevaluation-psych@uni-bielefeld.de

Softwaregestützte Evaluation mithilfe der Plattform EvaSys:

Seit dem Wintersemester 2018/19 wird in der Psychologie über die Plattform "EvaSys" evaluiert. Am "BI.teach - ein Tag für die Lahre" (November 2018) wurde über diese Umstellung und die damit einhergehenden veränderten Abläufe informiert sowie mit anwesenden Lehrenden Details diskutiert und entsprechend ausgestaltet. Auf den Folien dieser Veranstaltung finden sich detailliertere Informationen rund um die Lehrevaluation mit EvaSys sowie die Abläufe und eingesetzten Fragebögen in der Abteilung Psychologie.

Im Rahmen der organisierten Lehrveranstaltungsorganisation mithilfe von EvaSys werden alle notwendigen Vorbereitungen der einzelnen Befragungen von den Evaluationsbeauftragten der Abteilung Psychologie vorgenommen, seitens der Lehrenden muss nichts veranlasst werden. Durch eine Anbindung an das eKVV werden benötigte Daten direkt an EvaSys übermittelt und ausgewählte Veranstaltungen damit automatisch (online) evaluiert.

Für die Veranstaltungen der Abteilung Psychologie wurde (basierend auf den zuvor in der Abteilung eingesetzten InstEval-Bögen sowie dem zentralen Fragenkatalog der Universität Bielefeld) ein einheitlicher Basisfragebogen entwickelt, der in 3 leicht unterschiedlichen Varianten vorliegt: Für Vorlesungen, für Seminare und für Blockseminare. Aufgrund der Anbindung an das eKVV wird automatisch die richtige Fragebogenvariante für die einzelne Veranstaltung eingesetzt. Lehrende haben darüber hinaus die Möglichkeit, den Basisfragebogen um eine begrenzte Anzahl eigener Fragen zu ergänzen.

Auch die Auswertung der Befragungen erfolgt automatisch im Rahmen des EvaSys-Systems und wird in Form von PDF-Berichten an die jeweiligen Lehrenden versendet.

Videos und Kurzanleitungen zur Funktionsweise von EvaSys finden Sie bei Interesse hier.

Abläufe in der Psychologie

Derzeit legt die Evaluationsordnung fest, dass alle Lehrenden pro Studienjahr mindestens ein Viertel ihrer Lehrveranstaltungen evaluieren müssen. Diese Anforderung wird in der Abteilung Psychologie mit folgendem Evaluationsrhythmus umgesetzt:

Semester Arbeitseinheit
WiSe 2019/20

5, 6, 7, 8, 9 und 10

SoSe 2020 11, 12, 13, 14 und 15
WiSe 2020/21 16, 1, 2, 3, 4 und Lehrbeauftragte
SoSe 2021

5, 6, 7, 8, 9 und 10

WiSe 2021/22

11, 12, 13, 14 und 15

SoSe 2022

16, 1, 2, 3, 4 und Lehrbeauftragte

Etc. Etc.

Zu Beginn jedes Semesters wird weiterhin eine kurze Informationsmail an alle Arbeitseinheiten gesendet, die an die bevorstehenden Evaluationen erinnert.

Veranstaltungen der Arbeitseinheiten, die im aktuellen Semester planmäßig evaluiert werden sollen, werden jeweils automatisch an der Evaluation teilnehmen. Lehrende aus anderen Arbeitseinheiten haben darüber hinaus in jedem Semester die Möglichkeit, ihre Veranstaltung "freiwillig" evaluieren zu lassen (bitte zu Semesterbeginn Kontakt aufnehmen).

In der Psychologie wird grundsätzlich von der vorletzten Vorlesungswoche bis einschließlich der ersten vorlesungsfreien Woche evaluiert. Falls Ihre Veranstaltung zu einem abweichendem Zeitpunkt evaluiert werden soll (Blockseminar), bitte zu Semesterbeginn Kontakt aufnehmen. Bei Veranstaltungen mit zwei Lehrenden werden automatisch zwei separate Evaluationen angelegt. Falls nur ein Lehrender evaluiert werden soll, bitte zu Semesterbeginn Kontakt aufnehmen.


Die Studierenden einer zu evaluierenden Veranstaltung werden automatisch zu Beginn des Umfragezeitraums per E-Mail kontaktiert und bekommen einen Link zu den jeweiligen Evaluationen, an denen sie teilnahmeberechtigt sind - Dozierende werden automatisch über das Versenden der Links an ihre Studierenden informiert.

Bitte pflegen Sie das Teilnehmendenmanagement im eKVV (ermöglicht dem System die Erzeugung passgenauer Verteiler und Rücklaufquoten). Bitte "werben" Sie - trotz der Automatisierung - noch selbst bei Ihren Studierenden für die Teilnahme, d.h. erklären Sie den Nutzen der Evaluation und räumen Sie (wenn möglich) Zeit in der Veranstaltung zum Ausfüllen ein, um einen aussagekräftigen Rücklauf zu erzielen.

Zur Evaluation wird in der Abteilung Psychologie einheitlich (entsprechend des jeweiligen Veranstaltungstyps) eine der 3 folgenden Fragebogenvarianten eingesetzt:

 

 

Bei Interesse können im Vorfeld der Befragung eigene Ergänzungen über die sogenannte "Meldemaske" vorgenommen bzw. optionale Fragen hinzugefügt werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie bei Interesse auf den Folien der abteilungsinternen BI.teach-Veranstaltung.

Die Auswertung erfolgt automatisch, es wird ein von EvaSys erstellter PDF-Bericht per Mail an die Lehrenden versendet. Dieser Bericht enthält im Normalfall u.a. folgende Angaben:

  • Anzahl (N)
  • Mittelwert (mw)
  • Median (md)
  • Standardabweichung (s)
  • Vergleichslinien (zukünftig)

 

Was passiert mit den Ergebnissen der Lehrevaluation?

Die Ergebnisberichte sind zunächst für die Lehrenden selbst gedacht, denen sie als Feedbackinstrument und ggfs. Anlass für Konzeptanpassungen dienen sollten. Darüber hinaus ist durch die Evaluationsordnung der Universität Bielefeld festgelegt, dass auch die Diskussion der Ergebnisse mit den Studierenden essentieller Bestandteil der Lehrveranstaltungsevaluation ist.

Wenn Sie unzufrieden mit Ihren Ergebnissen oder überrascht sind und sich neutralen Austausch dazu wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt auf. Wir unterstützen bei Beratungsbedarf oder auch kollegialem Austausch mit anderen Lehrenden.