Universität Bielefeld

© Universität Bielefeld

Qualitätsfonds für die Lehre

der Qualitätsfonds für die Lehre stellt Mittel zur Förderung innovativer Ideen auf Lehrveranstaltungsebene zur Verfügung. Themenschwerpunkt der aktuellen Ausschreibung sind Lehrkonzepte, die im Rahmen fachlicher Lehrveranstaltungen die Vermittlung von Data Literacy und/oder die Aneignung der für das jeweilige Fachstudium grundlegenden literalen oder mathematischen Kenntnisse und Fähigkeiten fördern. Dem Thema Data Literacy widmet sich "richtig einsteigen." mit einem neu eingerichteten Teilprojekt DatKom, das parallel zu MathKom und LitKom die Vermittlung von Datenkompetenzen fördert. Data Literacy wird hierbei als die Fähigkeit verstanden, planvoll mit Daten umgehen zu können und umfasst eine Reihe von Einzelkompetenzen von der Sammlung und Verwaltung bis hin zur kritischen Bewertung und Anwendung von Daten.

Angesichts zunehmender Mengen und Verfügbarkeiten von Daten stellt Data Literacy eine zentrale Qualifikation in allen Disziplinen dar. Mehr zu dem Projekt DatKom erfahren Sie unter http://www.uni-bielefeld.de/richtig-einsteigen/datkom.html

Themen für die aktuelle Ausschreibungsrunde könnten z.B. sein:

Förderung von Data Literacy

  • Daten sammeln und managen
  • Daten verstehen und evaluieren
  • Datenanalysen bewerten

Förderung literaler Kompetenzen

  • Recherchieren und Informationen verarbeiten
  • Schreiben zum Denken nutzen
  • Analytisch Texte lesen
  • Wissenschaftliche Fragestellungen entwickeln und formulieren

Förderung mathematischer Kompetenzen

  • Empirische Daten mit mathematischen Mitteln analysieren (Graphen interpretieren, mit Maßeinheiten rechnen, Dimensionen abschätzen ...)
  • Mathematische Zusammenhänge angemessen darstellen (symbolisch, graphisch, sprachlich, ...)
  • Fachliche Inhalte mathematisch modellieren

Gefördert werden Projekte, in denen Maßnahmen zur Förderung von mathematischen oder literalen Basiskompetenzen und/oder Datenkompetenzen mit dem Erwerb fachlicher Kenntnisse verknüpft werden. Positiv wird im Auswahlverfahren gewertet, wenn Interdisziplinarität als Mehrwert für die Lehre genutzt wird. Einzelvorhaben können bis zu einer Summe von 5.000 € gefördert werden, wobei diese für Hilfskräfte, Aufstockungen, Reisemittel oder Materialien beantragt werden können. Die Anschaffung von Hardware ist ausgeschlossen.

Einreichung von Ideenskizzen

Ideenskizzen können von Lehrenden der Universität Bielefeld mit einem Lehrdeputat von mindestens 4SWS einzeln oder in Gruppen eingereicht werden. Einreichungen von Mitarbeiter*innen des Programms "richtig einsteigen." können leider nicht berücksichtigt werden. Die Vergabe erfolgt auf Basis von kurzen Beschreibungen der geplanten Maßnahmen (max. 2 Seiten + Finanzierungsplan). Bitte berücksichtigen Sie bei der Beschreibung Ihres Projekts folgende Aspekte:

  • Benennung der verantwortlich durchführenden Person, ggf. weiterer Beteiligter
  • Problembeschreibung (Wo setzt das Vorhaben an?), Ziel des Vorhabens mit klaren Bezügen zum Themenschwerpunkt
  • Woran ließe sich der Erfolg des Projekts erkennen (kurzfristig, mittelfristig, langfristig)?
  • Wie könnte das Vorhaben nachhaltig verankert werden? Wie können die Ergebnisse des Vorhabens verbreitet werden? (z.B. in der Fakultät, in einer LehrBar oder beim BI.teach - Tag für die Lehre; Kurzbericht, Webseite des Qualitätsfonds, etc.)
  • Zeichnung durch das Dekanat

Bitte reichen Sie Ihre Ideenskizze bis zum 10. Mai unter zll@uni-bielefeld.de ein. Eine Entscheidung über die Mittelvergabe erfolgt in der Steuerungsgruppe des Programms "richtig einsteigen.". Sie werden bis Ende Juli 2019 über die Entscheidung informiert. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Kerrin Riewerts (kerrin.riewerts@uni-bielefeld.de, Durchwahl: -12780). Die Mitarbeiter*innen der Teilprojekte "Mathkom", "Litkom" und "!DatKom" des Programms "richtig einsteigen." stehen Ihnen ebenfalls als Ansprechpartner*innen zur Verfügung (http://www.uni-bielefeld.de/richtig-einsteigen/personen.html).

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Dr. Kerrin Riewerts


zll@uni-bielefeld.de