• © Universität Bielefeld

Philosophische Forschung in Bielefeld

Die Abteilung Philosophie bietet ein breites und intensives Forschungsumfeld. Die philosophische Forschung in Bielefeld betrifft alle Bereiche der Philosophie, wobei ein Schwerpunkt auf den aktuellen Themen der analytischen Philosophietradition liegt. Die Bielefelder Forschungstradition in der Philosophie zielt auf internationale Sichtbarkeit.

Über die einzelnen Forschungsprojekt informieren Sie die Webseiten der einzelnen hier lehrenden und forschenden Philosophinnen und Philosophen (über 'Personen'). Einen ersten Eindruck von der Bandbreite der behandelten Themen vermittelt die unten stehende Auflistung der Arbeitsbereiche.

Eine forschungsstarke Abteilung

Die Abteilung Philosophie gehört zu den führenden philosophischen Instituten in Deutschland. Sie verbindet ein breites thematisches Spektrum mit einer klaren methodologischen Ausrichtung:

  • Methodologische Ausrichtung: die Bielefelder Forschenden fühlen sich den Standards für Klarheit und argumentative Stringenz verpflichtet, wie sie in den letzten Jahrzehnten von der analytischen Philosophie geprägt wurden.
  • Systematische Schwerpunkte: Unsere Forschungen reichen von Logik und Wissenschaftsphilosophie, Sprachphilosophie, Philosophie des Geistes und Handlungstheorie bis hin zur Politischen Philosophie und Angewandten Ethik.
  • Kooperativer Geist: entsprechend dieser thematischen Breite gibt es zahlreiche Kooperationen mit benachbarten wissenschaftlichen Disziplinen sowohl innerhalb der Universität als auch im In- und Ausland.

In der weiteren Region kooperiert die Abteilung Philosophie insbesondere mit den Standorten Bochum, Hannover, Münster und Osnabrück. Mit Philosophinnen und Philosophen aus Münster und Osnabrück finden im Bereich Theoretische Philosophie regelmäßig gemeinsame Kolloquien und Graduiertenseminare – mit gemeinsamen Blockteil – statt.

Interdisziplinäre Universität Bielefeld

Die Universität Bielefeld ist aufgrund ihrer starken interdisziplinären Ausrichtung ein attraktiver Ort für eine Promotion:

  • Struktur: Die Universität verfügt über 13 verschiedende Fakultäten, dabei sind viele Einrichtungen in einem gemeinsam genutzten Gebäude untergebracht.
  • Austausch: Die verschiedenen Angehörigen der Universität stehen im regen Austausch miteinander und arbeiten eng zusammen, ungesehen ihres Ausbildungsstandes und ihrer Forschungsschwerpunkte.
  • Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF): Hier werden herausragende interdisziplinäre und innovative Forschungsprojekte von Gruppen fördert. Hier können auch Promovierende in einen engen Austausch mit international und interdisziplinär arbeiteten Forscher*Innen treten und Netzwerke ausbilden.
  • Universitätsbibliothek: Verfügt über eine sehr gute Ausstattung an wissenschaftlicher Literatur und arbeitet stark servicezentriert, was sich in wichtigen Rankings und Beurteilungen widerspiegelt.

Gastwissenschaftler und Gastwissenschaftlerinnen seit 2012

Name Universität Zeit
Milos Arsenijevic University of Belgrade Oktober 2019 - Dezember 2019
Milos Vuletic University of Belgrade Oktober 2019 - Dezember 2019
Aleksander Ostapiuk Wroclaw University of Economics November 2019
Sebastian Rand Georgia State University Januar 2019 - Juli 2019
Martin Fricke Universidad Nacional Autónoma de México Oktober 2001 - September 2019
Juhani Yli-Vakkuri University of Tartu Juli 2017 - August 2018
Zaiqing Fang Chinese Academy of Science Beijing Mai 2016 - Juli 2016

Oktober 2018 - Dezember 2018

Justin Biddle Georgia Institute of Technology Mai 2015 - Juli 2015
Veronika Hofer Medizinische Universität Wien und University of South Carolina

Mai 2014 - Juli 2014

Oktober 2014 - Juni 2016 Vertretung Prof. Reinhardt

Michael Stöltzner University of South Carolina Mai 2014 - Juli 2014
Eran Tal University of Toronto September 2012 - Juni 2014
Hans Radder Vrije Universiteit Amsterdam Oktober 2012 - November 2013
Kenneth Westphal University of East Anglia Oktober 2012 - September 2013
Brandon Look University of Kentucky Oktober 2012 - Juli 2013
Giora Hon University of Haifa August 2013
Ruth Lorand University of Haifa August 2013
Heather Douglas University of Waterloo Mai - Juni 2013
Lisa Gannett Saint Mary's University April - Mai 2012
Yuriditzi Pascacio Universidad Nacional Autonoma de Mexico, Mexico Februar 2012 - Januar 2013