• Informationen zum Bewerbungsverfahren

    © Universität Bielefeld

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Informationen für internationale Bewerber*innen

Internationale Bewerber*innen finden Informationen zum Bachelor- und Masterbewerbungsverfahren finden hier.


Informationen für Bachelorbewerber*innen

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bietet folgende Bachelorstudiengänge an:

Unterrichtssprache der Bachelorstudiengänge Wirtschaftswissenschaften ist Deutsch.

Seit dem Wintersemester 2015/16 nimmt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften mit dem 1-Fach-Bachelor Wirtschaftswissenschaften am Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSv) teil. Die Bewerbung erfolgt aus diesem Grund bei der Stiftung Hochschulzulassung über das Internetportal hochschulstart.de im dortigen Bewerbungsportal. Ausführliche Informationen zur Registrierung und Bewerbung erhalten Sie auf den Internetseiten von hochschulstart.de und auf den Internetseiten der Universität Bielefeld.

Bewerbungen für das Kernfach Wirtschaftswissenschaften (mit Nebenfach Informatik oder Rechtswissenschaften) und Einschreibungen für das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften erfolgen weiterhin über die Seiten der Universität Bielefeld.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariat.


Informationen für Masterbewerber*innen

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bietet folgende Masterstudiengänge an:

Unterrichtssprache des Masters Wirtschaftswissenschaften und Master Statistische Wissenschaften ist Deutsch. Im Master Masters Data Science und Master Quantitative Economics ist die Unterrichtssprache Englisch.

Eine Bewerbung für das Wintersemester ist für die Masterstudiengänge Wirtschaftswissenschaften, Quantitative Economics, Statistische Wissenschaften und Data Science möglich, für das Sommersemester ist ausschließlich eine Bewerbung für den Master Wirtschaftswissenschaften möglich. Die aktuellen Bewerbungsfristen können Sie den Seiten des Studierendensekretariats entnehmen.

Die Bewerbung erfolgt online über ein Bewerbungsportal. Die Unterlagen, die obligatorisch eingereicht werden müssen, dienen als Grundlage zur Beurteilung Ihrer Eignung. 

Informationen zum Online-Bewerbungsportal finden Sie hier.

Es findet bei allen Bewerber*innen, die vollständig ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht haben, eine Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen statt. Diese fachliche Überprüfung der Bewerbungsunterlagen (Eignungsprüfung) findet an der Fakultät statt. Die Eignung wird anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen geprüft und gemäß den jeweiligen Fächerspezifischen Bestimmungen (FsB) bewertet. Dabei erfolgt u.a. eine Begutachtung der Inhalte und Kompetenzen, die im absolvierten (Bachelor-)Studiengang erworben wurden. Ob die fachlichen Voraussetzungen für einen Masterstudiengang vorliegt, entscheidet eine Auswahlkommission bzw. prüfungsberechtigte Personen nachdem diese die Bewerbungsunterlagen begutachtet haben. Vorab kann daher keine verbindliche Auskunft gegeben werden, ob eine Eignung vorliegt.

Bei den englischsprachigen Masterstudiengängen werden zudem Ihre Sprachkenntnissen überprüft.

Die Beurteilung der Bewerbungsunterlagen findet in der Regel nach Ende der regulären Bewerbungsfrist statt. Im Anschluss werden Sie von der Fakultät über das Online-Bewerbungsportal über das Ergebnis (Bescheid über das Ergebnis des Zugangsverfahrens) informiert. Für die Einschreibung in einen zulassungsfreien Studiengang reicht der Zugangsbescheid aus. Bei zulassungsbeschränkten Masterstudiengängen findet anschließen das Zulassungsverfahren statt. Um sich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang einschreiben zu können, benötigen Sie auch einen Zulassungsbescheid. Dieser wird vom Studierendensekretariat im Rahmen eines Auswahlverfahrens erstellt und ebenfalls über das Online-Bewerbungsportal übermittelt. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt in der in den FsB angegebenen Reihenfolge. Weitere Informationen zum Zugangs- und Zulassungsverfahren...

Bei inhaltlichen Fragen zu den Studiengängen und zur Zugangsentscheidung steht Ihnen die jeweilige akademische Studienberatung zur Verfügung.

Bei allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren und Online-Bewerbungsportal steht Ihnen das Studierendensekretariat zur Verfügung.

Sprachkenntnisse in Englisch müssen Sie für den Master Quantitative Economics und den Master Data Science und nachweisen.

Im Master QE gilt der Nachweis für Bildungsausländer*innen als erbracht, wenn der qualifizierte Abschluss an einer englischsprachigen Einrichtung erworben wurde. Im Übrigen werden Englischkenntnisse durch einen Sprachtest (TOEFL (iBT) mit mindestens 87 Punkten oder telc English mit mindestens Stufe B2) oder durch eine vergleichbare Bescheinigung nachgewiesen.

Im Master Data Science gilt der Nachweis als erbracht, wenn die Bewerberin oder der Bewerber ihre oder seine Studienqualifikation bzw. ihren oder seinen berufsqualifizierenden Studienabschluss an einer englisch-sprachigen Einrichtung erworben hat oder sie oder er ein von deutschen Hochschulen allgemein anerkanntes Sprachzertifikat (insbesondere TOEFL, telc, IELTS, UNIcert, Cambridge Certificate), das mindestens ein Sprachniveau der Stufe B2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweist, oder eine vergleichbare Bescheinigung vorweist. Wenn keines der oben genannten Sprachzertifikate vorliegt, kann das Abiturzeugnis eingereicht werden. Wenn im Fach Englisch mind. 5 Punkte bzw. die Note 4,0 in allen vier letzten Halbjahren erreicht wurden bzw. mind. 20 Punkte insgesamt erreicht wurden, zählt dieses auch als erfolgreicher Sprachnachweis.

Zugangs- und Zulassungsverfahren

In den entsprechenden Fächerspezifischen Bedingungen (FsB) der Studiengänge erfahren Sie alles über das Zugangs- und Zulassungsverfahren des betreffenden Studiengangs. Ein Zulassungsverfahren findet nur bei zulassungsbeschränkten Masterstudiengängen statt.

Bitte beachten Sie, dass bei zulassungsbeschränkten Masterstudiengängen eine endgültige Mitteilung über Ihre Bewerbung um einen Studienplatz (Zulassungs-/Absagebescheid) durch das Studierendensekretariat über das Online-Bewerbungsportal übermittelt wird. Die Basis dieser Entscheidung ist jedoch die Zugangsprüfung (Eignungsprüfung) der Fakultät, über die Sie durch den 'Bescheid über das Ergebnis des Zugangsverfahrens' vorab durch die Fakultät über das Online-Bewerbungsportal informiert werden. Bitte sehen Sie von Rückfragen ab, bis Sie einen Bescheid über das Portal übermittelt wurde.

Die Eignung (=positiver Zugangsbescheid) ist noch nicht gleichbedeutend mit einem Studienplatz (=Zulassung). Sind mehr geeignete Bewerberinnen und Bewerber als Studienplätze vorhanden, so werden weitere Kriterien angewandt und eine Reihung nach den in den FsB genannten Kriterien vorgenommen. Somit besteht die Möglichkeit, dass trotz Eignung dennoch keine Zulassung sondern eine Absage ausgesprochen werden muss. Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass Sie nach Erhalt eines positiven Zulassungsbescheids den Studienplatz innerhalb der gesetzten Frist annehmen müssen. Die näheren Details werden im Zulassungsbescheid erläutert.


FAQ

Die Bewerbung für die Bachelor- und die Masterstudiengänge an der Universität Bielefeld wird grundsätzlich online durchgeführt. Auf der Webseite des Studierendensekretariats finden Sie weitere Informationen zum allgemeinen Bewerbungsverfahren und zum entsprechenden Online-Berwerbungsportal. Informationen zu den benötigten Bewerbungsunterlagen finden Sie in den Fächerspezifischen Bestimmungen, die auf den Seiten der jeweiligen Studiengänge hinterlegt sind.

Termine und Fristen, die mit dem Bewerbungsverfahren zusammenhängen, finden Sie auf den Webseiten des Studierendensekretariats.

Der 1-Fach- und Kernfach-Bachelor verfügt über eine Zulassungsbeschränkung. Der Numerus clausus der vergangenen Semester kann in den Ergebnissen des örtlichen NC-Verfahrens gefunden werden. Das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften ist nicht zulassungsbeschränkt.

Ja, die Masterstudiengänge Wirtschaftswissenschaften, Statistische Wissenschaften und Data Science unterliegen einer örtlichen Zulassungsbeschränkung (Numerus clausus). Der Numerus clausus der vergangenen Semester kann in den Ergebnissen des örtlichen NC-Verfahrens gefunden werden. Das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften ist nicht zulassungsbeschränkt.

Der Master Quantitative Economics ist zulassungsfrei.

Die Ergebnissen des örtlichen NC-Verfahrens für die Masterstudiengänge der vergangenen Semester finden Sie auf den Webseiten des Studierendensekretariats.

Informieren Sie sich bitte dazu beim Thema Quereinstieg.

Grundsätzlich ist eine Teilnahme am Losverfahren unabhängig vom vorhergehenden Bewerbungsverfahren. Leider besteht für internationale Studierende nicht die Möglichkeit, am Losverfahren teilzunehmen, wenn man sich nicht im Vorfeld (vor Ablauf der Frist) beworben hat. Weitere Informationen über das Losverfahren an der Universität Bielefeld finden Sie auf der Seite des Studierendensekretariats.

Im Kernfach Wirtschaftswissenschaften besteht zurzeit eine Zulassungsbeschränkung. Ein Wechsel ist nur mit regulärer Bewerbung oder als Quereinstieg möglich.

 

Ein Wechsel vom Kernfach in das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften ist zurzeit problemlos möglich, da momentan keine Zulassungsbeschränkung für das Nebenfach gilt. Die Bewerbung für das Nebenfach kann auf den Webseiten des Studierendensekretariats in den entsprechenden Fristen vorgenommen werden.

Wenn Sie einen positiven Zugangsbescheid bekommen haben, heißt das noch nicht, dass Sie einen Studienplatz bekommen haben. Die Eignung (=positiver Zugangsbescheid) ist noch nicht gleichbedeutend mit einem Studienplatz (=Zulassung). Sie nehmen aber automatisch am Zulassungsverfahren teil und können einen Studienplatz erhalten.

Sofern die Anzahl der Studienplätze nicht geringer als die Anzahl der Bewerber ist, bekommt jeder Bewerber, der einen positiven Zugangsbescheid erhalten hat, einen Studienplatz. Sind mehr geeignete Bewerberinnen und Bewerber als Studienplätze vorhanden, so werden weitere Kriterien angewandt und eine Reihung nach den in den FsB genannten Kriterien vorgenommen. Somit besteht die Möglichkeit, dass trotz Eignung dennoch keine Zulassung sondern eine Absage ausgesprochen werden muss. Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass Sie nach Erhalt eines positiven Zulassungsbescheids den Studienplatz innerhalb der gesetzten Frist annehmen müssen. Die näheren Details werden im Zulassungsbescheid erläutert.

Im Zugangsverfahren wird geklärt, ob Sie die fachliche Eignung für den Masterstudiengang haben. Im Zulassungsverfahren wird geregelt, ob Sie bei zulassungsbeschränkten Studiengängen einen Studienplatz erhalten. Wenn Sie einen positiven Zugangsbescheid bekommen haben, heißt das noch nicht, dass Sie automatisch einen Studienplatz bekommen.

Grundsätzlich können Sie sich als Absolvent oder Absolventin einer Berufsakademie, Fachhochschule oder eines Dualen Studiums mit einer sechssemestrigen Regelstudienzeit für den Master Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld bewerben.

Absolventen dualer Studiengänge bzw. Absolventen einer Fachhochschule oder Berufsakademie haben es aber in der Regel nicht leicht, Zugang zu bekommen, da ihre Studienabschlüsse oftmals nur eine nicht ausreichende (sprich: schlechte) bzw. ausreichende inhaltliche Übereinstimmung mit den Kenntnissen und Fähigkeiten aufweisen, welche für das Masterstudium erforderlich sind. Trotz einer sehr guten Durchschnittsnote reicht der ggf. erreichte Konsistenzfaktor gewöhnlich nicht aus, um eine ausreichend hohe Gesamtpunktzahl für einen Zugang und die darauf folgende Zulassung zu erreichen. Daher sind die Chancen eher gering, einen Studienplatz zu bekommen. Wenn Sie möchten, können Sie sich aber gerne bewerben und Ihre Bewerbungsunterlagen von der Auswahlkommission beurteilen lassen.

Zur eigenen Einschätzung:
In Bielefeld wird ein stark quantitativer Ansatz verfolgt, was sich in der überwiegenden Verwendung von mathematisch-quantitativen Methoden im Gegensatz zur verbalen Beschreibung widerspiegelt. Absolventen unseres Bachelorprogramms erbringen im quantitativen Bereich Leistungen von 30 LP. Darüber hinaus ist unser Masterprogramm interdisziplinär ausgerichtet und es sind breite Grundlagen sowohl in BWL als auch in VWL erforderlich.

Genaue Informationen zum Zugangs- und Zulassungsverfahren finden Sie in den Fächerspezifischen Bestimmungen des Masters Wirtschaftswissenschaften.

Eine Möglichkeit besteht darin, zunächst einen Bachelor Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld zu absolvieren. Mit diesem Bachelor können Sie sich dann für den Master Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld bewerben. Dazu bewerben Sie sich mit Ihrem Abschluss (z.B. von der Berufsakademie oder Fachhochschule) für ein höheres Fachsemester im Bachelor Wirtschaftswissenschaften. Weitere Informationen finden Sie unter Quereinstieg.

Beratung hierzu bietet die akademische Studienberatung an.

Diese Regelungen ergeben sich aus den Fächerspezifischen Bestimmungen des Masterstudiengangs Wirtschaftswissenschaften.

Für Ihre (vorläufige) Durchschnittsnote erhalten sie eine Punktzahl. Diese Punktzahl wird mit dem durch die Auswahlkommission festgelegten Konsistenzfaktor der entsprechenden Kategorie multipliziert. Sofern Sie einen quantitativ ausgerichteten qualifizierenden Abschluss habe, erhalten sie zusätzlich 5 Punkte.

Als quantitativ ausgerichtete qualifizierte Abschlüsse zählen Abschlüsse, die mindestens zwei Veranstaltungen aus der quantitativen Methodenlehre enthalten, die inhaltlich über die Veranstaltungen Mathematik I (Analysis), Mathematik II (Lineare Algebra), Statistik I (Darstellung von Daten und Wahrscheinlichkeitstheorie) und Statistik II (klassische Signifikanztests) des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld hinausgehen. Dies können insbesondere Veranstaltungen wie Ökonometrie, Operations Research, Stochastische Methoden, Mikroökonometrie, Zeitreihenanalyse und Multivariate Verfahren u. ä. sein. Als Veranstaltungen der quantitativen Methodenlehre werden nur rein quantitative Veranstaltungen mit formal-methodischen Inhalten, also Veranstaltungen mit reiner Methodenlehre, gezählt.

Rechenbeispiel:
Ihre (vorläufige) Abschlussnote des qualifizierenden Abschlusses beträgt 2,1, Ihr Abschluss wird von der Auswahlkommission in die Kategorie 3 eingestuft und Sie haben einen quantitativ ausgerichteten qualifizierenden Abschluss mit mind. 2 Veranstaltungen aus dem quantitativen Bereich. Damit erhalten Sie 15 Punkte für Ihre Abschlussnote. Diese 15 Punkte werden mit dem Konsistenzfaktor der Kategorie 3, also mit 2,0 multipliziert. Auf diese 30 Punkte werden nun 5 Punkte addiert. Sie erhalten eine Gesamtpunktzahl von 35.

Hochschulwechsler (Wechsel von anderer Hochschule zur Universität Bielefeld im bisherigen Studiengang), Studienunterbrecher (Wiedereinschreibung nach Unterbrechung des bereits begonnenen Studiums) und Quereinsteiger (Wechsel aus anderem Studiengang) können sich für ein höheres Fachsemester bewerben.

Weitere Informationen dazu finden Sie beim Thema Quereinstieg.

Informieren Sie sich bitte dazu beim Thema Quereinstieg.

Alle Informationen, die das Studieren ohne allgemeine Hochschulreife betreffen, können auf den Webseiten der Zentralen Studienberatung (ZSB) gefunden werden.

Sollte eine Prüfung endgültig im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften nicht bestanden worden sein, ist es nicht mehr möglich, an der Universität Bielefeld Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Haben Sie in anderen Fachbereichen die Prüfung endgültig nicht bestanden, ist ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld in der Regel möglich. Sind Sie sich unsicher, wenden Sie bitte an das Prüfungsamt der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.