skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Sustainable Science Café

    Campus der Universität Bielefeld
    © Universität Bielefeld

Sustainable Science Café

Forschende tauschen sich stehend am Tisch aus
© Universität Bielefeld

wie kann nachhaltige Forschung an der Universität Bielefeld aussehen? Wie stellen wir uns einen nachhaltigen Forschungsbetrieb vor? Und wie können sich nachhaltige Forschungsinitiativen besser vernetzen? Beim kommenden Sustainable Science Café diskutieren wir genau diese Fragen.

Mittwoch, 24.01.2024, 16 – 18 Uhr (c.t.), X-B2-103

Wir bitten um eine kurze Anmeldung an nachhaltigkeitsbuero@uni-bielefeld.de

Zum Einstieg stellen sich zwei Projekte an der Universität vor:

BiCDaS-DataLab Sustainability and Climate Change
Dr. Katharina Weiß, Managerin Scientific Data Services, Geschäftsführerin Bielefeld Center for Data Science (BiCDaS)

Dr. Katharina Weiß stellt das Konzept eines möglichen BiCDaS-DataLabs Sustainability and Climate Change vor. BiCDaS-Datalabs sind agile Formate für Forschungskooperationen, die der Förderung des interdisziplinären Austausches der Forschenden und der Bündelung von Expertise zu einem ausgewählten datenbezogenen Thema dienen.

„Soziale Sicherung im Krisenmodus“
John Berten, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich deutsche und transnationale Sozialpolitik (AG Kaasch)

John Berten stellt das Projekt „Soziale Sicherung im Krisenmodus“ (SoSiKri) vor, das sich der Erfassung von ökologischen Krisenszenarien und den als erforderlich postulierten Antworten für die Reform sozialer Sicherungssysteme widmet. Als Teil des sich neu entwickelnden Forschungsbereichs ökosozialer Politik entwickelt das Projekt ein innovatives Forschungsprogramm zwischen Soziologie und Politikwissenschaft, das den Einfluss von Krisenantizipation auf sozialpolitische Institutionen und Prozesse analytisch fassbar macht. Mit dem Projekt wird ein Perspektivwechsel innerhalb der Sozialpolitikforschung markiert: von der Funktion von Sozialpolitik in Krisen oder der Objektivierung von Krisen als Auslöser sozialpolitischer Reformen hin zu der Frage, ob und wie die Antizipation von Krisen soziale Sicherungssysteme beeinflusst. 

Leiten Sie diese Einladung gerne über Ihre Kanäle an andere Interessierte weiter.


back to top