Universität Bielefeld Play

Bielefeld University

Toggle Menu
  • Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung

    © Universität Bielefeld

Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre

Claudia Jockisch
PE Lehre, Organisation hochschuldidaktisches Programm

E-Mail: claudia.jockisch@uni-bielefeld.de  
Telefon: +49 521 106-3367  
Raum: Gebäude X E1-236

Anke Schayen (zurzeit in Elternzeit)
Organisation hochschuldidaktisches Programm

E-Mail: anke.schayen@uni-bielefeld.de  
Telefon: +49 521 106-3367  
Raum: Gebäude X E1-236

Das Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre ist eine berufsbegleitende Fortbildung, die sich an alle in der universitären Lehre tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bielefeld richtet. Es bietet eine wissenschaftlich fundierte, praxisnahe, auf die jeweiligen Lehrkontexte der Teilnehmenden ausgerichtete Qualifizierung. Neben dem Besuch von Fortbildungsangeboten zu verschiedenen Themen der Hochschullehre und gegenseitigen Lehrveranstaltungsbesuchen stehen die Entwicklung und Umsetzung eines eigenen Lehrprojekts und die Reflexion und Dokumentation der eigenen Lehre mithilfe eines Lehrportfolios im Mittelpunkt.

Das Zertifikat für Hochschullehre der Universität Bielefeld umfasst drei Module mit einem Gesamtumfang von 200 Arbeitseinheiten. Dabei entspricht eine Arbeitseinheit (AE) 45 Minuten. Für jede besuchte Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebescheinigung. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module wird das Bielefelder Zertifikat für Hochschullehre ausgestellt, das den bundesweiten Standards zur Qualifizierung in der Hochschullehre entspricht.

Die Fortbildung gliedert sich wie folgt:

Information und Anmeldung für den nächsten Durchgang

Eine Informationsveranstaltung zum Zertifikatsprogramm wird am 06. Mai 2020 um 12:00 Uhr (s.t.) stattfinden. Kommen Sie einfach vorbei.

In dieser Informationsveranstaltung bzw. in individuell vereinbarten Informationsgesprächen wird über den Umfang, die Abfolge und Inhalte der Ausbildungsabschnitte sowie die Praxisanteile aufgeklärt.

Bei Interesse am nächsten Durchgang, der jeweils in der ersten Woche nach der Vorlesungszeit im Sommersemester startet, wenden Sie sich bitte an o.g. Kontakt. Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme endet am 01. Juni 2020. Das Merkblatt für die Teilnahme finden Sie hier.

Die Anmeldung zum Grundlagenmodul erfolgt per Vertragsabschluss bei der/dem Modulverantwortlichen. Für den Programmdurchlauf des Grundlagenmoduls werden bis zu 15 Teilnehmende aufgenommen. Melden sich mehr als 15 Lehrende an, nimmt die/der Modulverantwortliche eine Auswahl vor.