skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search

BIS

 PEVZ

Handy mit geöffneter BIS-App liegt auf einem alten Vorlesungsverzeichnis
Foto Henning Brune

Das öffentliche Personen- und Einrichtungsverzeichnis mit den Kontaktdaten aller Beschäftigten

Das Personen- und Einrichtungsverzeichnis (PEVZ) enthält die die dienstlichen Kontaktdaten aller Mitarbeiter*innen der Universität. Es ist nach Fakultäten und Einrichtungen sortiert und bildet damit auch die Organisationsstruktur der gesamten Hochschule ab. Das PEVZ lässt sich online unbeschränkt abrufen und ist damit ein wesentlicher Teil des öffentlichen Auftritts der Universität. Die Daten des PEVZ werden darüber hinaus auch für die anderen BIS-Anwendungen genutzt:  z.B. als Verweis auf das zuständige Prüfungsamt bei Studiengängen in eKVV oder Studieninformation oder als Verweis auf die Kontaktdaten von Lehrenden in allen Veranstaltungen des eKVV.

Das PEVZ wird in den Fakultäten und Einrichtungen gepflegt. Neben jedem Eintrag findet sich im Seitenmenü ein Link ("Fehler gefunden?") auf die Kolleg*innen, die für die Pflege des Verzeichnisses in diesem Bereich zuständig sind.

Für die BIS-Benutzerverwaltung bildet das PEVZ die Basis: der Personeneintrag ist eine Voraussetzung für die Einrichtung eines BIS-Zuganges.

Das PEVZ bietet die Möglichkeit, das Verzeichnis entweder nach Nachnamen, nach Fakultäten und Einrichtungen oder nach bestimmten Funktionsbezeichnungen wie z.B. "Prüfungsamt" oder "Studienberatung" zu durchsuchen. Außerdem gibt es die Möglichkeit der "Rückwärtssuche" nach universitätsinternen Telefonnummern.

Fakultäten und Einrichtungen können in ihre eigenen Webseiten komplette Auszüge aus dem PEVZ integrieren, so dass die eigentlichen Daten nur an einer Stelle, nämlich in der BIS-Datenbank, gepflegt werden müssen. Diese Pflege erfolgt dezentral in den jeweiligen Fakultäten und Einrichtungen über einen gesonderten Eingabebereich.

Das PEVZ bietet verschiedene automatisierte E-Mailverteiler zur Ansprache von Mitarbeiter*innen. Diese stehen einrichtungsbezogen nach Personengruppen geordnet zur Verfügung. Derzeit besteht die Möglichkeit, Lehrende, Wissenschaftler*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen, alle Mitarbeiter*innen einer Einrichtung, Statusgruppen auf der Basis von SAP-Status oder bestimmte Gruppen von Funktionsträgern gezielt anzusprechen.

Während das Anlegen neuer Personeneinträge und das Pflegen bestehender Einträge Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit besonderen Rechten vorbehalten ist, kann mit einem BIS-Zugang der eigene Eintrag in begrenztem Maße angepasst und gestaltet werden. Dazu gehört das Einstellen eines Fotos, die Eingabe aktueller Forschungsinteressen, aktueller Sprechzeiten oder eines kurzen Lebenslaufes.

Benötigen Sie Unterstützung bei der passenden Einbindung von Auszügen aus der Datenbank in Ihre Webseiten oder der Nutzung der automatisierten E-Mailverteiler? Oder Sie möchten unsere Beratung für eine möglichst übersichtliche und umfassende Abbildung Ihrer Fakultät oder Einrichtung im PEVZ nutzen?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Weiterführende Informationen

back to top