• © Universität Bielefeld

Multiprofessionelle Kooperation in inklusiven Ganztagsschulen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Benedikt Hopmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (TM15)

Telephone
+49 521 106-4692
Room
Gebäude X B3-226

Teilmaßnahme-Leitung

Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper

Prof. Dr. Christine Demmer

Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose

Prof. Dr. Holger Ziegler

Teilmaßnahme 15

Im Rahmen der ersten Förderphase von Biprofessional wurde in interdisziplinärer Kooperation ein Seminarkonzept entwickelt und evaluiert, welches den gemeinsamen Seminarbesuch von Studierenden der Lehrämter (mit und ohne sonderpädagogischen Schwerpunkt) und Studierenden des fachwissenschaftlichen Studiengangs Soziale Arbeit/Beratung ermöglicht sowie Anlass für kooperationsbezogene Reflexionsprozesse bietet. Der Konzeption des Seminars liegt die Prämisse zugrunde, mit dem Topos multiprofessionelle Kooperation nicht erst in der späteren Berufspraxis konfrontiert zu werden, sondern dieses Themenfeld als originären Bestandteil der universitären Ausbildung zu etablieren.

Das Lehrkonzept soll in der zweiten Förderphase an der Universität Bielefeld curricular implementiert und an andere Hochschulstandorte transferiert werden. Zu diesem Zweck sollen einerseits Vertreter*innen der eigenen Hochschule angeleitet werden, um das Seminar oder einzelne Bausteine eigenständig durchzuführen. Andererseits soll ein Austausch mit anderen Universitäten zum Schwerpunkt ‚(Multi-)Professionelle Kooperation‘ als inklusionspädagogische Kernkompetenz erfolgen. Dieser Transfer bzw. Austausch geschieht jeweils unter Berücksichtigung möglicher oder notwendiger curricularer und standortabhängiger Weiterentwicklungsperspektiven.

Die Veranstaltungen werden begleitend evaluiert, um die Entwicklung der Studierenden in Bezug auf ihre inklusions- und kooperationsbezogenen Einstellungen sowie Reflexionsvermögen beurteilen zu können.