skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • BiProfessional

    Das Bielefelder Standortprojekt im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern

    © Universität Bielefeld

Professionswissen zu Selbststeuerung und Motivation im (naturwissenschaftlichen) Fachunterricht der Sek. I/II

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Nadine Großmann

Telephone
+49 521 106-5684
Room
UHG W2-264

BiProfessional wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert (Förderkennzeichen 01JA1908).

Die Entwicklung der Motivation von Schüler*innen während ihrer schulischen Laufbahn wird als abnehmend beschrieben. Um diesem Trend entgegenzuwirken und die Motivation ihrer Schüler*innen zu fördern, fehlen Lehrpersonen zumeist didaktisch-methodische Fertigkeiten. Die bereits evaluierten Konzepte zur Motivationsförderung scheinen ihren Weg in die Praxis bislang nicht zu finden, wie bspw. die Autonomieförderung im Sinne der Selbstbestimmungstheorie (Ryan & Deci, 2017). Dieser Problematik widmet sich die Teilmaßnahme, indem Lehrkonzepte entwickelt und evaluiert werden, die Lehramtsstudierenden die theoretischen Erörterungen und empirischen Befunde zur Motivationsförderung zugänglich machen und ihre professionelle Entwicklung im Bereich dieser Förderung unterstützen sollen.

Die Forschung in der Teilmaßnahme verfolgt zwei übergeordnete Ziele (vgl. Großmann, 2020). Zunächst werden motivations- und interessenförderliche Maßnahmen für den Biologieunterricht gestaltet sowie quantitativ evaluiert, um die Wirksamkeit der zu vermittelnden Maßnahmen zur Motivationsförderung empirisch abzusichern (Großmann et al., 2020; Großmann & Wilde, 2018a, b, in press). Zweites und im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung hauptsächlich fokussiertes Forschungsdesiderat stellt die Entwicklung und Evaluation von Lehrkonzepten für die Lehramtsausbildung (erste Förderphase) sowie die zweite und dritte Phase der Lehrerbildung (zweite Förderphase) dar. In der ersten Förderphase wurde eine Intervention zur Vermittlung autonomieförderlicher Maßnahmen im Biologieunterricht konzipiert, die sich an Lehramtsstudierende im Vorbereitungsseminar für das Praxissemester richtet (Großmann et al., 2017, 2018). In der formativen und quantitativen Evaluation zeigte sich, dass die auf dem Forschenden Lernen basierende Intervention die Vermittlung von Kompetenzen der Motivationsförderung sowie korrespondierender positiver Haltungen bereits im Lehramtsstudium ermöglicht (Großmann et al., 2017, 2018). In der zweiten Förderphase wird diese Intervention auf weitere Fächer sowie für die Nutzung im Rahmen von Lehrerfortbildungen angepasst. In Kooperation mit der Teilmaßnahme 23a/b werden hier derzeit vor allem digitale Angebote zur Lehrerfortbildung gestaltet. Im weiteren Verlauf der Förderphase sollen auch diese inklusionssensiblen Maßnahmen implementiert und evaluiert werden.

Das Forschende Lernen bildet die Grundlage der in der ersten Förderphase gestalteten Maßnahme sowie der biologiedidaktischen Lehre im Rahmen des Praxissemesters (Großmann et al., 2018, 2020). Diese Maßnahme sowie die zugehörige Begleitforschung können daher nachhaltig im Zentrum „Forschendes Lernen in Praxisstudien“ verankert werden. In der zweiten Förderphase wird die erprobte und evaluierte Maßnahme für weitere Fachdidaktiken sowie in Kooperation mit der Teilmaßnahme 23a/b für die zweite und dritte Phase der Lehrerbildung unter besonderer Berücksichtigung der schulischen Inklusion adaptiert. Neben den Präsenzveranstaltungen entstehen hier digitale Angebote, die dem Zentrum nach erfolgreicher Erprobung und Evaluation gemeinsam mit den fachspezifischen Adaptionen zugänglich gemacht werden. Die im Rahmen dieser Maßnahmen entwickelten Materialien werden dem Zentrum ebenfalls zur Verfügung gestellt (bspw. Evaluations- und Fragebögen). Um einen öffentlichen Zugang zu diesen Maßnahmen und Materialien zu gewährleisten, werden weiterhin das Online-Portal PortaBLe sowie die Open-Access-Fachzeitschrift HLZ genutzt. Unabhängig von der Projektlaufzeit können die Beteiligten der Teilmaßnahme als Ansprechpartner*innen für Studierende und Dozierende in (hoch-)schulischen Motivierungsfragen im Zentrum „Forschendes Lernen in Praxisstudien“ fungieren.

Großmann, N. (2020). Holding on to strings that ought to be loosened – Empirische Untersuchungen zur Bedeutung der Autonomieförderung aus der Perspektive des Biologieunterrichts und der universitären Lehramtsausbildung im Fach Biologie (Dissertation). Universität Bielefeld. https://doi.org/10.4119/unibi/2943817

Großmann, N., Eckes, A., & Wilde, M. (2020). Prädiktoren der Kompetenzwahrnehmung von Schülerinnen und Schülern im Biologieunterricht. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie. Online Vorveröffentlichung. https://doi.org/10.1024/1010-0652/a000276

Großmann, N., Fries, S., & Wilde, M. (2018). Autonomy-supportive teaching behavior in science lessons – An intervention for pre-service teachers. In O. E. Finlayson, E. McLoughlin, S. Erduran, & P. Childs (Eds.), Electronic Proceedings of the ESERA 2017 Conference. Research, Practice and Collaboration in Science Education (pp. 1681–1691). Dublin City University.

Großmann, N., Fries, S., & Wilde, M. (2019). Förderung der Autonomiewahrnehmung von Schülerinnen und Schülern im Unterricht (FAU). Ein Lehrkonzept für angehende Lehrkräfte im Rahmen des Praxissemesters für das Fach Biologie. Herausforderung Lehrer_innenbildung, 2(1), 53–75. https://doi.org/10.4119/unibi/hlz-124

Großmann, N., Fries, S., & Wilde, M. (2020). Forschendes Lernen in der Biologiedidaktik (Humanbiologie/Zoologie). PraxisForschungLehrer*innenBildung, 1(2), 41–45. https://doi.org/10.4119/pflb-1970

Großmann, N., & Wilde, M. (2018a). Promoting situational interest by supporting learner autonomy: The effects of teaching behaviour in biology lessons. Research in Science Education. Online Vorveröffentlichung. https://doi.org/10.1007/s11165-018-9752-5

Großmann, N., & Wilde, M. (2018b). Autonomieförderung im Biologieunterricht. In U. Spörhase, & W. Ruppert (Hrsg.), Biologie-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (4., überarbeitete Aufl., S. 86–90). Cornelsen.

Großmann, N., & Wilde, M. (in press). Unterstützung der intrinsischen Motivation und des Flow-Erlebens von Schülerinnen und Schülern im Biologieunterricht durch die Implementation von autonomieförderlichem Lehrerverhalten. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft.


back to top