Fachsprecherin

Prof. Dr. Kirsten Kramer

Vergleichende Literaturwissenschaft/Romanistik

Telephone
+49 521 106-3481
Telephone secretary
+49 521 106-6983
Room
UHG C4-150

Studienberatung Master:

Prof. Dr. Wolfgang Braungart

Allgemeine Literaturwissenschaft; Kulturwissenschaft, Literaturanthropologie; Deutsche Literatur seit der Frühneuzeit

Telephone
+49 521 106-5264
Telephone secretary
+49 521 106-6983
Room
UHG D4-114

Studienberatung Bachelor:

Dr. Lutz Graner

Telephone
+49 521 106-3490
Telephone secretary
+49 521 106-6916
Room
UHG C4-141

Literatur und Wissenschaft – wie passt das zusammen?

Tom Murphy VII [CC BY-SA (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)]

In Bielefeld ist die Literaturwissenschaft sowohl allgemein als auch vergleichend ausgerichtet.

Die allgemeine Literaturwissenschaft betrachtet die Literatur auf breiter theoretischer Grundlage, um ihre inneren Gesetzmäßigkeiten, ihre Entstehungs-, Rezeptions- und Transformationsbedingungen sowie ihr Verhältnis zu anderen kulturellen Praktiken zu beschreiben. Sie greift dabei u.a. auf die Traditionen der Poetik, Rhetorik und Hermeneutik zurück. In Bielefeld wird dabei dem Zusammenhang von Literatur und Kultur besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Die vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik) setzt zum einen Texte verschiedener Sprach- und Kultursphären zueinander in Beziehung: In Bielefeld sind neben der deutschen regelmäßig die englisch-, französisch-, spanisch- und lateinischsprachige Literatur vertreten. Zum anderen behandelt die vergleichende Literaturwissenschaft das Verhältnis der Literatur zu anderen Künsten und Medien (z.B. Film, bildende Kunst, Musik).

 

Sowohl während des B.A.- als auch während des M.A.-Studiums ist es möglich, sich nach einer Einführungsphase innerhalb dieses breiten Rahmens fachlich zu spezialisieren. Außerdem ist in beiden Studiengängen berufsvorbereitende Projektarbeit vorgesehen, die eine Qualifikation für die Arbeitsfelder Medien, Verlag, Theater und Kulturvermittlung im weiteren Sinn darstellt. Die fachwissenschaftliche Intensivierungsoption im Masterstudium bietet außerdem eine hervorragende Basis für ein anschließendes Promotionsstudium.

Dem Fachbereich Literaturwissenschaft entstammen auch die interdisziplinären Bachelor-Studiengänge Romanistik und Latein: Die römische Literatur, Kultur und Gesellschaft im europäischen Kontext, die ebenfalls im Nebenfach studiert werden können.