skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Studiengang Literaturwissenschaft

    © Universität Bielefeld

Wir haben unser Leben den Büchern geweiht – eine wunderbare Mission in einer von Unordnung und Verfall bedrohten Welt!

Umberto Eco: Der Name der Rose

Lesen bedeutet aber nicht nur, wie Eco den Rhetoriker Benno von Uppsala sagen lässt, bloße Weltflucht, sondern kann auch einen ganz besonderen Weltbezug herstellen. Lesen ist sozial, lesen ist politisch - und manchmal ‚einfach‘ schön.

Die Bielefelder Literaturwissenschaft ermutigt dazu, sich vielseitig mit Literatur auseinanderzusetzen. Sie erforscht die Zusammenhänge von verschiedenen Literaturen, Kulturen und Künsten und schärft den Blick für Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Als ‚Wissenschaft im Zwischenraum‘ bewegt sie sich entlang der Grenzen zwischen Sprachen und Kulturen. Auch übt sie sich in der Reflexion und Überschreitung dieser Grenzen.

Informationen zum Fach

"[I]hr [werdet] merken, daß man die Arbeit als Spiel, als Wette, als Schatzsuche erleben kann. […] Manchmal kann die Arbeit zu einer Partie zwischen zwei Gegnern werden: Euer Autor will euch sein Geheimnis nicht verraten, ihr müßt ihn einkreisen, ihn mit Vorsicht befragen, ihn dazu bringen, das zu sagen, was er nicht sagen wollte, aber hätte sagen müssen."
- Umberto Eco: Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Masterarbeiten in den Geistes- und Sozialwissenschaften.


Der Studiengang Literaturwissenschaft ist in Bielefeld sowohl allgemein als auch vergleichend ausgerichtet. Die Allgemeine Literaturwissenschaft widmet sich Forschungsfeldern und Fragen, die die Themengebiete der Einzelphilologien systematisch verbinden. Sie betrachtet die Literatur auf breiter theoretischer Grundlage, um ihre inneren Zusammenhänge, ihre Entstehungs-, Rezeptions- und Transformationsbedingungen zu untersuchen. Dabei greift sie unter anderem auf die Traditionen der Rhetorik und der Poetik seit der Antike, die Ästhetik und Hermeneutik seit dem 18. Jahrhundert sowie auf die moderne Literaturtheorie zurück. 

Die Vergleichende Literaturwissenschaft erforscht die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Texten, Kunstwerken und kulturellen Praktiken diesseits und jenseits des europäischen Kulturkreises. Sie setzt also zum einen Texte verschiedener Sprach- und Kultursphären zueinander in Beziehung (in Bielefeld sind neben deutschsprachigen auch  englisch-, französisch-, spanisch- und lateinischsprachige Literaturen vertreten). Zum anderen untersucht sie das Verhältnis der Literatur zu anderen Künsten und Medien (z. B. Film, Bildende Kunst, Musik).

Die Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft verbindet somit größere theoretische Fragenkomplexe mit Einzelstudien aus verschiedenen Literaturen, Kulturen und Medien.

"Wir sehen uns wieder […]. Und wenn nich in dieser Welt, dann vielleicht in Bielefeld."
- Carl Zuckmayer: Der Gesang im Feuerofen


Bielefeld ist eine Campus-Universität. Kurze Wege und die interdisziplinäre Struktur der Universität regen zum Austausch zwischen den Fächern an. Im Bachelor- und im Masterstudium können Studierende deshalb verschiedene Literaturen (Literatursprachen, unterschiedliche Medien wie Film oder Musik und Bildende Kunst) unter besonders guten Bedingungen erforschen. 

Wer dem Campus dann doch einmal entkommen will, hat die Möglichkeit, das eigene Studium durch Auslandserfahrungen mit unseren Kooperationsuniversitäten im inner- und außereuropäischen Ausland interkulturell zu bereichern. 

Die Bielefelder Literaturwissenschaft hat außerdem die berufliche Zukunft Ihrer Studierenden im Blick. Jedes Semester werden praxisbezogene Lehrveranstaltungen von Lehrenden angeboten, die selbst aus der Praxis kommen (bspw. aus der Museums- oder Verlagsarbeit). Im Master haben die Studierenden auch die Möglichkeit, sich auf eine anschließende Promotion und die weiterführende wissenschaftliche Laufbahn vorzubereiten.


Sehen Sie hier die Studiengangsverläufe für Bachelor- und Masterstudium

"[...] die Anfänge werden immer schwerer, und das Glück, Anfänger zu sein, das ich für das größte halte, ist neben der Angst des Anfangs klein."
- Rainer Maria Rilke: 52. An Arthur Holitscher; Briefe aus den Jahren 1902-1906


Aufgrund der allgemeinen und vergleichenden Ausrichtung des Studiengangs in Bielefeld steht Ihnen ein breites Seminarangebot zur Verfügung. Über die Seminarwahl und Praktika im Studienverlauf bereiten Sie sich interessengeleitet auf Ihre berufliche Zukunft vor.
Mit dem Abschluss eines Bachelorstudiums im Fachbereich Literaturwissenschaft sind Sie für verschiedene Berufsfelder gut aufgestellt. Dazu gehören unter anderem:

  • Öffentlichkeitsarbeit (in Institutionen, Behörden)
  • Theater-/ und Museumsarbeit
  • Marketing
  • Beratung und Coaching
  • Film und Fernsehen

Ferner besteht in Bielefeld die Möglichkeit eines weiterführenden Masterstudiums, um sich auf eine Promotion und damit eine akademische Karriere oder auf verschiedene Berufsfelder vorzubereiten.


Hier finden Sie das Lehrangebot des Studiengangs im Bachelor und im Master.

"The ideal researcher must love literature for its own sake, that is to say, as an art. He must be an insatiable reader, and the earlier he has acquired that passion, the better."
- Richard D. Altick: The Art of Literary Research


Wer Literaturwissenschaft studieren möchte, sollte vor allem gerne und viel lesen. Dazu sollte man auch den Willen haben, über literarische und theoretische Texte nachzudenken, sich im Seminar mit Lehrenden und Kommiliton:innen auszutauschen und sich sogar Texten zu öffnen, die auf den ersten Blick fremd erscheinen.
Wir freuen uns über Studierende, die bereit sind, verschiedene Interpretationen und Perspektiven aufzunehmen und zu diskutieren, die neugierig nachfragen und kritisch reflektieren wollen – und so unsere Disziplin durch eigene Beiträge bereichern.

Weiterführendes

Klicken Sie hier, um die Bewerbungsbedingungen und Abläufe für das Bachelor Kern- und Nebenfach einzusehen.

Klicken Sie hier, um die Bewerbungsbedingungen und Abläufe für das Masterstudium einzusehen.

Gerne können Sie bei Unklarheiten und für weitere Informationen unsere akademische oder studentische Studienberatung kontaktieren.

Studienberatung Bachelor (akademisch)

Dr. Lutz Graner

lutz.graner@uni-bielefeld.de

Telephone
+49 521 106-3490
Telephone secretary
+49 521 106-6916
Room
UHG C4-141

Studienberatung Master (akademisch)

Dr. Sebastian Schönbeck

Forschung und Lehre im Arbeitsbereich AvL

sebastian.schoenbeck@uni-bielefeld.de

Telephone
+49 521 106-3483
Telephone secretary
+49 521 106-6916
Room
UHG C4-154

Studienberatung (studentisch)

Luca Manitta

SHK bei Prof Körte

luca.manitta@uni-bielefeld.de

Telephone secretary
+49 521 106-6916
Room
UHG C4-145

Visuelle Eindrücke


back to top