skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • D05

    Vergleichendes Lesen. Konstitution und Kritik der Stilistik als einer literaturwissenschaftlichen Methode  

    Diagramm aus einer linguistischen Studie
    © Thomas Corwin Mendenhall / Popular Science Monthly

Dr. Elisa Ronzheimer

© Philipp Ottendörfer

Dr. Elisa Ronzheimer

Projektleiterin im Teilprojekt D05: Vergleichendes Lesen. Konstitution und Kritik der Stilistik als einer literaturwissen-schaftlichen Methode.

Telephone
+49 521 106-3490
Telephone secretary
+49 521 106-6916
Room
UHG C4-141

seit 2021
Leitung des Teilprojekts D05 "Vergleichendes Lesen. Konstitution und Kritik der Stilistik als einer literaturwissenschaftlichen Methode" am Bielefelder SFB 1288 "Praktiken des Vergleichens"

seit 10/2018
Akademische Rätin auf Zeit, Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld

2016–2018
Forschungsaufenthalt am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin

2012–2018
Ph.D.-Programm, German Department, Yale University; Dissertation: "Poetologien des Rhythmus. Versformen um 1800 (Klopstock, Hölderlin, Novalis, Tieck, Goethe)"

2011–2012
Fulbright-Scholarship, German Department, Yale University

2008–2011
B.A./Licence Deutsch-Französische Studien, Universität Bonn/Université Paris-Sorbonne IV

  • Poetik und Ästhetik des 18. Jahrhunderts
  • Rhythmustheorien, Metrik
  • Stilistik
  • Klassik, Klassizität, Klassizismus
  • Lyriktheorie
back to top