skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • Start ins Studium

    Stundenplan

    Zwei Studierende sitzen am Tisch und schauen in ein Tablet
    © Universität Bielefeld

Woher kommt mein Stundenplan?

Stuhlreihe im Hörsaal
© Universität Bielefeld

Ihren Stundenplan müssen Sie selbst online im elektronischen Kommentierten Vorlesungs- verzeichnis (eKVV) erstellen. Aller Anfang ist schwer, aber: in den Einführungsveranstaltungen der Fakultäten bekommen Sie wertvolle Tipps und Hinweise zur Erstellung des Stundenplans für das erste Semester! Es spricht aber nichts dagegen, den Stundenplan im eKVV früher anzulegen, damit Sie und auch die Universität das Semester besser vorbereiten können. Der Stundenplan muss noch nicht perfekt sein und kann bis zum Vorlesungsbeginn auch noch überarbeitet werden. Sobald Sie Veranstaltungen im eKVV gespeichert haben, können Sie mit ersten Benachrichtigungen zu den ausgewählten Veranstaltungen rechnen.

Deshalb erstellen Sie Ihren Stundenplan am besten sofort dann, wenn Sie wissen, dass Sie Ihr Studium an der Universität Bielefeld aufnehmen werden und das Lehrangebot für das Semester Ihres Studienbeginns im eKVV der Universität Bielefeld angezeigt wird (dies geschieht für alle Studiengänge gemeinsam, in der Regel rund 3 Monate vor Semesterbeginn).

Wie Sie Ihren Stundenplan erstellen können, erfahren Sie auf dieser Seite.

Weitere Hilfeseiten zum eKVV für Studierenden finden sich im Campus-Support Portal


Wie erstelle ich meinen Stundenplan?

Machen Sie sich zunächst mit den Modulen und Lehrveranstaltungen Ihres Studienganges vertraut:

In den Seiten der Studieninformation finden Sie das gesamte Studienangebot der Universität:

  • Studienangebot.
  • Hier wählen Sie Ihren Studiengang aus und kommen mit wenigen Klicks zu der Studieninformationsseite, die Ihrem Studium entspricht.
    • Bei einem Kombi-Bachelor benötigen Sie die Studieninformationsseite für jedes Fach Ihrer Kombination (in der jeweils zutreffenden Studiengangsvariante).
  • Für jeden Studiengang und jede Studiengangsvariante gibt es in der Studieninformation eine eigene Seite, in der Sie alle wichtigen Informationen zu den Inhalten und dem Ablauf Ihres Studiums finden.
  • Im rechten Seitenmenü werden Ihnen unter der Navigation die Modulliste des Studiums, die Prüfungsordnung und die sog. "Fächerspezifischen Bestimmungen" angezeigt.

Für ganz Eilige: Bei den meisten Studiengängen können Sie diesen Schritt zunächst überspringen, sollten ihn aber bald nachholen.

Studiengänge werden durch Prüfungsordnungen geregelt.

Für die Bachelor- und Master-Studiengänge gibt es eine einheitliche Prüfungs- und Studienordnung.

Die Fächerspezifischen Bestimmungen (kurz FsB) der einzelnen Studiengangsvarianten regeln Einzelheiten der Fächer. Sie sollten die FsB aufmerksam lesen, denn Sie beinhaltet die Regeln, nach denen Ihr Studium aufgebaut ist und listet die zu studierenden Module und die zu erbringenden Leistungen auf. Die FsB Ihrer Studiengänge finden Sie in der Detailseite des Studienganges in der Studieninformation über das Seitenmenü.

Tipp: Für Studienanfänger*innen sind diese Dokumente oft eine schwierige Lektüre. Trotzdem ist es wichtig, sich früh mit ihnen vertraut zu machen, um das Studium planen zu können und um Expert*in für das eigene Studium zu werden!

Die in der Studieninformation verlinkten Modullisten und die dort verlinkten Moduldetailseiten geben Ihnen sehr genaue Auskünfte für die Stundenplanerstellung, u.a.

  • Welche Lehrveranstaltungen werden für das erste Fachsemester empfohlen?
  • Welche Veranstaltungsformen sind vorgesehen?
  • Was ist Pflicht und was ist Wahlpflicht?
  • Wie viele Leistungspunkte können erworben werden?

Die Modullisten sind direkt auf den Studieninformationsseiten in der Navigation rechts verlinkt und sind eine vereinfachte tabellarische Darstellung der Module, die den FsBs der einzelnen Fächer entnommen wurden.

Wenn Sie über die Studieninformationsseite die Modulliste bzw. die Modulbeschreibung aufgerufen haben, führt Sie der Link "Lehrangebot im eKVV" im rechten Menü direkt zu der passenden Seite des elektronischen Kommentierten Vorlesungsverzeichnisses (eKVV).

Umgekehrt ist es ganz einfach, direkt aus dem eKVV die Module anzuwählen.

Im eKVV steht, welche Lehrveranstaltungen im jeweiligen Semester von wem angeboten werden. Es enthält darüber hinaus Orts- und Zeitangaben sowie Literaturhinweise für einzelne Lehrveranstaltungen, macht Angaben über deren Zuordnung zu Modulen, über die Art der Veranstaltung (Seminar, Übung, Vorlesung), den Erwerb von Leistungspunkten, etc.

Eine Detailansicht mit Angaben zu einer einzelnen Veranstaltung erhalten Sie, indem Sie aus der Veranstaltungsübersicht in die Zeile der Veranstaltung klicken.

Spätestens jetzt ist es nötig, dass Sie sich im eKVV anmelden. Sie finden das Login über den Reiter "Mein eKVV". Übrigens: Wenn Sie einmal angemeldet sind, werden Ihnen im eKVV und in der Studieninformation Ihre Studiengänge als erstes angezeigt.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer bei der Immatrikulation zugeschickten Kombination aus Matrikelummer und Passwort an.

Auf dieser Seite finden Sie alle Hinweise zur Anmeldung am eKVV mit Ihrem Matrikellogin:

Wenn Ihnen die Zugangsdaten für die Anmeldung - Matrikelnummer und Passwort vom Bielefelder IT-Servicezentrum (BITS) - noch fehlen, können Sie sich zunächst als Gast anmelden und Ihren Gast-Account später in einen regulären Account umwandeln.

Wenn Sie sich im eKVV als Gast oder regulär angemeldet haben, klicken Sie bei der Veranstaltung, die Sie in Ihren Stundenplan aufnehmen möchten, auf das Disketten-Symbol rechts in der Spalte „my ekvv“.

Dieses Vorgehen wiederholen Sie für jede Veranstaltung, die Sie besuchen möchten, um sich für die ausgewählten Veranstaltungen anzumelden und Ihren persönlichen Semesterwochenplan (Stundenplan) dauerhaft zu speichern.

Wenn Sie Veranstaltungen in Ihren Stundenplan aufnehmen, gelangen Sie darüber auf die Teilnahmeliste dieser Veranstaltung. Sollte die Platzzahl in der Veranstaltung aus Kapazitätsgründen beschränkt sein, wird Ihnen das im eKVV bei der Veranstaltung angezeigt. Nehmen Sie die Veranstaltung trotzdem in den Stundenplan auf, Ihr Teilnahmestatus wird Ihnen im Stundenplan angezeigt.

Sollten mehrere Pflichtveranstaltungen zum gleichen Zeitpunkt stattfinden, lassen Sie sich bitte von der Studienberatung des Faches/der Fächer beraten. Sie finden diese unter „Ansprechpersonen“ sowohl im ekVV als auch auf den Studieninformationsseiten.

Dafür, wie viele Veranstaltungen Sie mindestens besuchen müssen, gibt es keine verbindliche Vorgabe. Wenn Sie Ihr Studium zügig durchführen möchten, sollten Sie, um eine gleichbleibende Arbeitsbelastung über Ihr gesamtes Studium zu erzielen, pro Semester insgesamt ca. 30 Leistungspunkte (LP) erwerben. Wofür es wie viele Leistungspunkte gibt, können Sie in den Modulbeschreibungen nachlesen bzw. unter „Fachzuordnungen“ der Detailansicht der jeweiligen Veranstaltung entnehmen.

Weitergehende Informationen insbesondere auch zur Anmeldung in teilnahmebeschränkten Veranstaltungen  finden Sie direkt auf dieser Seite

Wichtig:

Wenn Sie angemeldet sind, können Sie Ihren Stundenplan immer wieder über das "Mein eKVV"-Menü aufrufen und bearbeiten.


Film: eKVV und Co für Erstsemester


Fragen und Antworten (Ansprechpersonen)

Wenn Sie sich Ihren Stundenplan zusammengestellt und dazu noch Fragen haben, können Sie ihn mit der (studentischen) Studienberatung des jeweiligen Faches durchsprechen.

Sie finden die Kontaktdaten auf der Studieninformationsseite des jeweiligen Faches rechts unter „Ansprechpersonen".

Außerdem können Sie die Einführungsveranstaltungen für Nachfragen nutzen. Zum eKVV finden Sie hier weitere Informationen.

"richtig einsteigen.“ bietet unter anderem Beratung, Orientierung und Unterstützung für Studieninteressierte und Studierende im ersten Studienjahr. Auf der angegebenen Webseite erhalten Sie weitergehende Informationen. Unter „Beratung und Orientierung“ finden Sie dort die „richtig einsteigen.“ - Beratung in den Fakultäten. Sie wird für die nächsten Jahre die Studienberatung in vielen Fakultäten verstärken.

 

Fachschaften umfassen in der Regel die Studierenden einer Fakultät. Ihre Arbeit besteht vorwiegend in der Vertretung fachspezifischer studentischer Interessen. Studierende, die in den Fachschaften aktiv sind, organisieren häufig die Einführungsveranstaltungen und sind auch sonst bei Studienbeginn gerne behilflich.

Eine Übersicht über alle Fachschaften der Universität finden Sie im Personen- und Einrichtungsverzeichnis (PEVZ) der Universität:

Auf zentraler Ebene hat die Studierendenschaft, welche von den Studierenden der Universität Bielefeld insgesamt gebildet wird, als wichtigste Organe die Vollversammlung und das Studierendenparlament. "Geschäftsführendes Organ" des Studierendenparlaments ist der AStA.

Die UniCard, sie ist gleichzeitig das OWL-Ticket, erhalten Sie nach der Einschreibung (ca. 2 - 3 Wochen nach Einzahlung des Sozialbeitrages). Für Ihre UniCard benötigen Sie ein digitales Foto im Passbildformat. Weitere Informationen zum Erhalt und zur Funktion der UniCard bekommen Sie auf dem Portal. Das OWL-Ticket ist gültig ab dem 01.09. bzw. ab dem 01.03. Das NRW-Ticket wird elektronisch bereitgestellt. Sie können es ausdrucken oder auf dem Smartphone speichern. Es ist nur zusammen mit der UniCard gültig. Fragen zum Semesterticket beantwortet Ihnen die Verkehrsgruppe.

Wenn Sie nach der Einschreibung ein Studienfach wechseln möchten oder Fragen zum Studierendenstatus haben, können Sie sich an den Infopunkt in der Unihalle oder direkt an das Studierendensekretariat wenden.


comp:00005c60e533:000000088a:0cdc /__uuid/9877987c-b0e7-4b0b-ace3-5852039c5363/IMG_20190131_0840512.jpg
back to top