skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play Search
  • Marie Wegener

    Campus der Universität Bielefeld
    © Universität Bielefeld

Marie Wegener

Switch to main content of the section

Marie Wegener

Abteilung Philosophie
Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

 

E-Mail: marie.wegener@uni-bielefeld.de

Raum: X-A4-237

Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Praktische Philosophie

© Paul Wegener

  • seit 10/2023: wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Projekt "REASONS F1RST: The Structure of Normativity", Universität Bielefeld (Benjamin Kiesewetter)

Studium

  • 9/2023: M.A. Philosophie, Universität Bielefeld
    Masterarbeit: "Meaning-less Conceptual Engineering" (Gutachter: Steffen Koch und Matti Eklund)
    01/2021-06/2021: Erasmus, Uppsala Universitet
  • 9/2019: B.A. Philosophie (KF) und Germanistik (NF) Gym/Ge, Universität Bielefeld
    Bachelorarbeit: "Das Gefühl des Absurden" (Gutachter*innen: Michaela Rehm und Ralf Stoecker)

Neben dem Studium

  • 07/2019-09/2023: Assistentin des Studiendekanats Abt. Philosophie, Universität Bielefeld
  • 04/2022-03/2023: Forschungshilfskraft (Roland Kipke)
  • 06/2021-03/2022: Tutorin "Philosoph*innen außerhalb der Universität" (Almut v. Wedelstaedt)

„REASONS F1RST: The Structure of Normativity“ ist ein durch den ERC gefördertes Forschungsprojekt unter Leitung von Prof. Dr. Benjamin Kiesewetter (Laufzeit 2022-2027). Aktuelle Informationen zum Projekt (und zur Verortung meiner Dissertation innerhalb des Projekts) finden Sie hier auf der Webseite des Projekts.


Darüber hinaus interessiere ich mich für weitere Fragen der Metaethik, für die Philosophie der Emotionen, für Sprachphilosophie, für angewandte Ethik und für Wittgenstein.

  • 29.09.2023: "Philosophisches Coaching – Ein Instrument zur Unterstützung ethischer Kompetenzen in der klinischen Ethikberatung" , AEM Jahrestagung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (gemeinsam mit Nele Röttger und Ralf Stoecker).
  • 24.03.2023: "Why dogs can’t pretend and women are bad philosophers – (gender) stereotypes and grammatische Sätze", Wittgenstein and the Concept of ‘Woman’: Perspectives from Ordinary Language Philosophy, Art and History, Universidad Complutense de Madrid.
  • 19.10.2022: "Zwangsbehandlungen und zwischenmenschliche Beziehungen" Philosophisches Coaching mit dem Klinischen Ethikkomitee der Universitätsmedizin Göttingen (gemeinsam mit Nele Röttger).

back to top